Aktuelle Zeit: 22.10.2018, 07:27




 Antwort erstellen 
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
 

Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
Schriftgröße:
Tipp: Formatierungen können schnell auf den markierten Text angewandt werden.  Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigung des Beitrags
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

 Die letzten Beiträge des Themas - Ratlos und traurig 
Autor Nachricht

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 10.05.2017, 13:01
Re: Ratlos und traurig
Hallo Janine,
Du hast hier vor fast zwei Wochen geschrieben - zum ersten Mal - und hast leider nur eine Antwort bekommen bisher.
Wie geht es Dir denn mittlerweile? War vielleicht die Abtreibung schon, weil Du diesmal sicher nicht lange warten wolltest?
Oder bist Du noch am Überlegen? Du hattest ja nach Frauen gefragt, die dir Mut machen können für Kinder mit geringem Altersabstand.
Ich glaube fast, dafür ist diese Forum hier zu klein und zu speziell. Da gibt es andere typische Foren für Frauen und Familien.
Wo man sich auch austauscht über all die mühsamen Dinge, die Du benennst. Und über die Schönen. :)
Da bekommt man viele Ideen, wie man die eigene Situation umgestalten oder anders sehen kann.
Deine Unbeweglichkeit in der Schwangerschaft z.B.. Dazu lässt sich bestimmt etwas finden, was anderen Frauen geholfen hat.
Allein, dass es jemand gibt, dem es auch so ähnlich ging! Das hilft schon mal. :wink:
So wie Du Deine Situation beschreibst, verstehe ich Deine Ängste und Sorgen. Aber es muss (und soll!) ja nicht alles so bleiben.
Gut, dass Du spüren kannst, wie es Dir geht und es auch zum Ausdruck bringen kannst.
Schreib´ doch wieder, wie es jetzt ist für Dich!
Liebe Grüße von Tizia

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 26.04.2017, 22:48
Re: Ratlos und traurig
Hallo wenn du jetzt schon so traurig darüber bist mach es nicht die uwei brauchen sich und wenn du danach nicht damit zurecht kommst haben sie nichts von dir.Ich habe zwei Jahre so getrauert das ich wie versteinert war und konnte somit nicht wirklich Mama sein für meine Jungs.Erst mit der erneuten Schwangerschaft wurde ich wieder heil weil auch ich denke die Seele ist jetzt in meiner Tochter .Niemals mehr möchte ich sowas durchmachen du schaffst das glg

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 24.04.2017, 23:21
Ratlos und traurig
Hallo ihr! Ich kenne euch nicht, ich bin das erste Mal hier, weil ich nicht weiter weiß.

Zu mir: Ich bin 24, habe eine Tochter von 24 Monaten, einen Säugling von 4 Monaten und bin schwanger. Das klingt so unglaublich.
Im Dezember 2013 war ich das erste Mal schwanger und habe das Kind wegmachen lassen. Es war schrecklich. Ich war bei 11+5 und musste es natürlich gebären.
Ich habe sehr darunter gelitten. Heute komme ich damit wirklich gut klar, da ich das Gefühl habe die Kleine Seele ist meine Tochter :). Da bin ich ganz stark von überzeugt.
Aktuell überlege ich wieder einen Abbruch zu machen. Ich möchte diese Veränderung nicht. Ich habe Angst davor meine 2 Kinder alleine zu lassen, wir haben nur eine 3 Zimmer Wohnung, keine Rücklagen, nicht genug Verdienst, unser Auto ist zu klein. Wir wohnen auf dem Land und ich hatte 2 sehr schlimme Schwangerschaften, konnte mich beide Male ab der 12ssw kaum noch bewegen, hatte 2 ungepungeplante Kaiserschnitte, die Narbe ist also auch sehr frisch, 3 Kinde unter 3 hätte ich dann. Die Beziehung ist auch schwierig.. alles spricht gegen ein drittes Kind. Ich war mir so sicher. Aber dann habe ich vorhin versucht zu spüren wie es mir geht wenn die Abtreibung stattgefunden hätte. Und ich war todtraurig.
Gibt es Frauen, die einen Abbruch verkraftet haben? Gibt es hier Frauen, die mir Mut machen können mit so einem geringen Altersabstand? Bitte helft mir. Ich weiß nicht was ich tun soll

Liebe Grüße und Danke! Janine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Gehe zu:  
cron