Aktuelle Zeit: 24.09.2020, 08:44




 Antwort erstellen 
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
 

Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
Schriftgröße:
Tipp: Formatierungen können schnell auf den markierten Text angewandt werden.  Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigung des Beitrags
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

 Die letzten Beiträge des Themas - Seelischer Zustand nach Fehlgeburt 
Autor Nachricht

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 27.09.2017, 21:14
Seelischer Zustand nach Fehlgeburt
Hallo,
ich bin seit heute hier weil ich so langsam nicht mehr mit meiner Situation umgehen kann. ich bitte um Rat.

Ich bin 18 Jahre alt ( ich weis ziemlich jung ) und wurde ungewollt von meinem jetzt Exfreund schwanger.
ich hatte in der vierten Schwangerschaftswoche eine Fehlgeburt und hab mein Kind verloren. Meinem Freund war das egal und er hat mich dann auch verlassen. Ich hab somit sowohl mein Kind als auch meinen Freund verloren. das ganze ist jetzt schon zwei Monate her und ich komm einfach nicht darüber hinweg. ich muss meinen Exfreund jeden Tag in der Schule sehen und einfach alles erinnert mich an meinen Kind. Es fällt mir auch sehr schwer darüber zu reden weil ich nicht weis wie ich damit umgehen soll. ich mach é mir dauernd vorwürfe das ich das Kind getötet hab und welches Geschlecht es gehabt hätte du welchen Namen es bekommen hätte. ich weis nicht wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich kann mich nicht konzentrieren und jeden Abend wenn ich im Bett liege und versuch zu schlafen kommt alles hoch..
Ich wollte euch nur Fragen ob ihr eventuell einen Rat für mich hättet wie es mir besser gehen könnte.
Ich muss auch zu einem Psychologen weil ich mich deswegen schneidegeschnitten habe aber ich hab das Gefühl er versteht mich nicht auf Emotionaler Ebene sondern nur auf seiner professionellen Ebene..

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Gehe zu: