Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 06:31




 Antwort erstellen 
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
 

Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
Schriftgröße:
Tipp: Formatierungen können schnell auf den markierten Text angewandt werden.  Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigung des Beitrags
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

 Die letzten Beiträge des Themas - Schwanger in der 9. Woche - abtreiben? 
Autor Nachricht

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 27.03.2019, 13:45
Re: Schwanger in der 9. Woche - abtreiben?
Hallo Anni!
Ist der Termin jetzt morgen oder meintest du mit "nächster Donnerstag" den 04.April? Wäre schon gut, wenn du noch bisschen ruhiger werden könntest über deiner Entscheidung. Oder es zeigt sich, dass es anders besser ist und dann wäre die Zeit gut, dass du dich darauf einstellst, Fragen klärst und darüber dann ruhiger wirst.
Das hin- und her ist doch ein Zeichen von einer unfertigen Entscheidung. Wer steht dir denn bei? Oder was würde dir helfen, dass es klarer wird?
Ich war jetzt in Gedanken bei dir und dachte, ich frage nochmal, wie es genau ist.
Liebe Grüße zu Dir!

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 26.03.2019, 12:33
Re: Schwanger in der 9. Woche - abtreiben?
Hallo liebe Anni,
du beschreibst deine Lebenssituation und man nickt alles so durch, was du sagst. Es wäre jetzt unpassend und schwierig.
Aber dann merkt man, dass du doch gar nicht so rund bist mit deiner klaren Entscheidung. Auch der Termin macht dich nicht ruhiger.
Dein Alter ist schon eine Überlegung wert.
Dass es kein Wunschkind ist, macht natürlich das Gefühlschaos. Ihr habt euch jetzt kein Baby gewünscht. Das bedeutet eigentlich nur, dass es euch überrascht hat Nicht, dass es nichts Gutes ist und nicht gut werden könnte. Aber es bringt einen halt extrem aus der Spur, so dass man es hinterfragt.Und man hat das Gefühl, man muss schnell wieder sicheren Boden unter die Füße bekommen und wissen, wie alles laufen wird.
Wenn jetzt jemand käme und dir eine Traumreise schenkt!? Ginge es dir ähnlich?
Man muss ziemlich schnell zu einer Klärung vieler Fragen kommen. Und das ist nicht leicht, weil man bei jedem festen Gedanken wieder "entwischen" kann:
Na, dann doch nicht!? Oder doch!?
Das ist anstrengend und kräftezehrend.
Wie war die Beratung? Sie sollte zur inneren Klärung helfen.
Hat dein Freund auch diese innere Unruhe wie du?
Liebe Grüße von Kyra

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 24.03.2019, 19:07
Schwanger in der 9. Woche - abtreiben?
Hallo zusammen,
zuerst einmal toll, dass es dieses Forum gibt.
Auch ich erhoffe mir Hilfe, entweder durchs runterschreiben, oder Rückmeldungen von euch.
Hier einmal zu meinem "Problem": Ich bin 33 Jahre alt und zum ersten Mal ungewollt schwanger, in der 9. Woche. Mit meinem Freund bin ich erst seit 11 Monaten zusammen. Er ist super, sagt, dass er, egal, wie ich mich entscheide, auf jeden Fall hinter mir steht. Ich habe nur einen befristeten Vertrag, er ist momentan arbeitslos, ich wohne in einer kleinen 1-Zimmer Wohnung und habe noch soooviele Pläne ohne Kind. Fernreisen, Sportarten, welche ein Kind nicht zulassen etc.
Meine Chefin hat mir mündlich schon angekündigt, dass sie mich gerne fest einstellen möchte. Aber ob das noch gilt, wenn sie von meiner Schwangerschaft erfährt?! Auch bei meinem Freund sieht es so aus, als ob er demnächst einen Job hat, aber richtig freuen wollen wir uns erst, wenn alles unterschrieben und fix ist. Da gab es schon einmal eine negative Erfahrung... Tja, und in der Stadt, als Paar mit nur einem Einkommen und keinem riesen Budget eine Wohnung zu finden ist schon übel, schwanger oder mit Baby, ohne Beziehungen, ein Ding der Unmöglichkeit.
Klingt alles gar nicht sooo schlimm? Ich fühle mich aber irgendwie noch gar nicht bereit für ein Kind. Irgendwann will ich auf jeden Fall Kinder, und wahrscheinlich würden wir das auch alles irgendwie gewuppt bekommen. Aber es ist halt kein Wunschkind. Und das macht mir zu schaffen. Ich weiß, wie sehr Kinder das Leben auf den Kopf stellen, man ist erstmal Fremdbestimmt. Und ich weiß nicht, ob ich dazu schon bereit bin.
Habe jetzt für nächsten Donnerstag einen Abtreibungstermin gemacht. Um mal für mich rauszufinden, wie sich das anfühlt. Da bei mir im Kopf, und auch bei meinem Freund, ein absolutes Chaos herrscht, und es zwischen ja, das schaffen wir, und nein, es ist alles noch zu früh schwankt hatte ich die Hoffnung, dass so ein Termin Klarheit bringt. Tut es aber nicht. Mal bin ich für das Baby, mal erleichtert, wenn ich dran denke, dass die Probleme durch die Abtreibung bald erledigt sind.
Ich habe auch Angst, zukünftig keine Kinder mehr bekommen zu können. Ich bin nicht mehr die Jüngste, werde 34, habe ein Myom in der Gebärmutter und mit der Schilddrüse Probleme.
Freue mich auf Eure Rückmeldungen!!!!!!!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Gehe zu:  
cron