Aktuelle Zeit: 12.12.2019, 10:13




 Antwort erstellen 
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
 

Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
Schriftgröße:
Tipp: Formatierungen können schnell auf den markierten Text angewandt werden.  Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigung des Beitrags
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

 Die letzten Beiträge des Themas - Ich habe nur noch wenige tage und bin unendlich verzweifelt! 
Autor Nachricht

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 06.11.2008, 19:51
Dankbarkeit, Trauer und Hoffnung
Hallo an euch alle,

ich wollte mich mal bedanken.
Dez 07 - Jan 08 wurde ich ungeplant schwanger und meine Welt war ein Chaos. Ich konnte meine wahren Gedanken mit niemanden teilen nur mit euch. Meine Familie, mein Freund, alle wollten mich in eine bestimmte Rolle drängen.
Ich hatte ja in meiner Jugend vor ca. 5 Jahren gezwungenermaßen eine Abtreibung, und die erneute Schwangerschaft hatte alte Wunden aufgerissen, ich dachte teilweise wirklich ich verliere den Verstand. Es ging soweit, dass ich wieder den Gedanken hatte abzutreiben obwohl ich nicht wollte. An liebsten hätte ich aufgehört zu existieren.
Ihr habt mir beigestanden und die Kraft gegeben trotz der schlimmen Umstände am Ende doch die richtige Entscheidung zu treffen.
Dafür danke ich euch vom Herzen!
Leider hatte ich dann Anfang 4. Monat eine missed abortion, also eine Fehlgeburt mit anschließender Ausschabung, es war ein Sohn.
Das alles hat mich sehr belastet und mitgenommen. Das Leben geht weiter, klar.

Wollte euch nur sagen, dass ich es toll finde was ihr hier tut!
Außerdem möchte ich gerne allen jungen Frauen Mut machen, die in einer scheinbar auswegloser Situation sind. Im Nachhinein betrachtet sieht immer alles ganz anders aus.
Obwohl ich damals kalt wie ein Stein war - sein mußte - um durchzuhalten, und abgetrieben habe, habe mein Herz zugeschlossen, jahre lang, die erneute Schwangerschaft, hat mein Herz wieder geöffnet und mein Leben auf den Kopf gestellt und ich bin nicht mehr die selbe, bin wieder da.
Dafür danke ich meinen kleinem Sohn, der leider nicht bei mir bleiben durfte.
Wünsche euch allen alles gute!

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 28.01.2008, 11:39
Liebe Amisu,
ich bin sehr berührt von dem was Du hier schreibst.

Ich kann den Wunsch nach Freiheit sehr wohl sehr gut verstehen und denke nicht es ist eine Eitelkeit.

Ich habe gelesen von Deiner Familie aus muss Du ihn nicht heiraten, den Vater des Kindes.
Das nimmt schonmal von der Seite den Druck.

Ich glaube Deine Lebensfreude zu verlieren nütz niemanden. Du solltest sie versuchen zu erhalten.
Dein Kind kann ja auch nur glücklich sein, wenn Du glücklich bist.

Vielleicht kannst Du für Dich nochmal prüfen, ob Du das Kind bekommen kannst und den Mann nicht heiratest.

Wenn Du ihn später doch noch heiraten willst, dann ist das schön.
Aber vielleicht kannst Du mal schauen, wie es wäre mit Deiner Lebensfreude mit Kind und ohne Heirat.

Tanzen gehen kannst Du auch mit Kind und ich wünsche Dir auch dass Du Deine Freude behälst.

Ganz liebe Grüße Lillimaus :D

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 23.01.2008, 21:39
Liebe Amisu!

Es freut mich, dass du eine Entscheidung getroffen hast!
Anscheinend hast du dennoch große Angst vor dem, was auf dich zukommt, doch ich denke, du wirst daran wachsen. Du hast einen tollen Freund, und einen guten Job! Mach dir um alles andere keine Sorgen. Du wirst das schaffen! Keine Frau wird als Mutter geboren. Du schaffst das, da bin ich mri sicher!

Ich wünsch dir alles Gute!

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 23.01.2008, 21:05
Liebe Amisu,

es ist doch immer wieder schön zu lesen, wenn sich Frauen für ihr Kind entscheiden können und auch wirklich hinter dieser Entscheidung stehen. Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft und für das Leben danach mit Kind. Es ist gewiss nicht immer einfach, aber es ist doch auch sehr schön. Ich wünsche dir, dass du auch in den nächsten Wochen eine so klare Entscheidung hast für das Kind und dass du glücklich wirst.

Alles Liebe, Gesa

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 23.01.2008, 18:17
Auch wenn ich lange nicht mehr hier war.. Ich wünsch euch alles Gute mit euren "neuen" kleinen Bauchzwergen.

Die Zeit wird immer schöner, d.h. wenn in der SS nicht noch was dazwischen kommt.

Ich wünsch euch viel Glück!

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 23.01.2008, 13:07
Hallo, Amisu!

Ich freu mich sehr für dich,
ich wünche dir, euch drei alles gute für die Zukunft als keine Familie!


liebe Grüße

Blanca

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 23.01.2008, 12:47
Guten Morgen!
Hallo,

nach einer durchheulten Nacht und einem schrecklichen Morgen habe ich mich endlich entschieden.
Lieber soll die Welt untergehen, als dass ich mich gegen unser Kind entscheide!
Soll auf mich zukommen was will, ich werde diesen Weg mit meinem freund und unseren Kind gehen, ohne zurück zu sehen, ohne "was wäre wenn".
Ich will meinen, unseren platz im leben finden.

Ich will euch noch einmal von Herzen danken. Dafür, dass ihr mir in so einer grauen & verzweifelten Zeit mit euren Mitgefühl und rat zur Seite gestanden habt. Das hat mir geholfen, und ich finde es wunderbar, dass ihr so an den Leben & Gefühlen anderer Menschen teilhabt.
Ich wünsche allen hier im forum inneren frieden und die kraft die richtige entscheidung zu treffen, und mit dieser gut leben zu können.

Liebe Grüße,

Amisu

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 23.01.2008, 02:06
Ich freue mich, das ihr Euch für Eure Kinder entscheidet-trotz aller Steine die Euch im Weg liegen.

Ich wünschte ich hätte auch auf meinen Bauch gehört und nicht auf meinen Kopf und meinen Ex...

ALLES ALLes Liebe!

Ein Kind ist wirklich ein Geschenk.



______________________________________________________________________


Mia- Charis +18.04.07 (verzeih mir)

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 22.01.2008, 18:56
Hallo,
genauso ging es mir auch. ( Heute wäre der Termin für den AB gewesen )
Statt zu diesem Termin zu fahren habe ich heute mit meiner Chefin gesprochen und ihr erzählt das ich in der 10 Woche schwanger bin.
Klar habe ich immer noch Angst, schaffe ich das alles... aber ich bin nicht alleine und das gibt mir Kraft.
Wir wünschen dir und dem Baby alles, alles, alles gute.
Tenzin

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 22.01.2008, 18:09
Hallo Liebes,

Ich glaube du befindest dich auf dem richtigen Weg für deine beste Entscheiung!

Ich wünsche Dir, und hoffentlich auch deinem Kind alles, alles Gute


liebe Grüße

Blanca

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 22.01.2008, 17:28
liebe amisu,
es ist sehr sehr schön das du zu deinem baby tendierst. so wie du hier geschrieben hat denke ich das du eine wundervolle mama sein wirst. ich kann es nur immer wieder sagen ein kind ist das wundervollste auf dieser erde! das was ein kind dir geben kann ist mit nichts auf erden aufzuwiegen! bei dir stimmt alles, du bist jung hast einen lieben freund und einen super job! die idealen voraussetzungen für deinen krümel! ich hoffe du wirst die richtige entscheidung treffen! ich denke an dich, und werde für dich und deinen krümel beten! ( manchmal hilft das ja :wink: )

liebste grüße deine sarah

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 22.01.2008, 16:06
Ich denke ich behalte mein Kind
Hallo,

Morgen wäre ja der AB Termin.
Ich denke ich bin jetzt durch, ich werde heute bzw jetzt gleich nochmal mit 2 guten freunden sprechen, wegen der Sache religion - das ist für mich ein großes Thema, trotz allem, und mich dann richtig entscheiden.
Aber ich muß ehrlich gesagt zugeben, dass ich bei den gedanken an morgen sehr traurig werde. Und ich tendiere eher zu dem Kind.
Trotz aller Punkte.

Aber wirklich entscheiden werde ich heute Abend.

Ich melde mich und lasse euch wissen wie es bei mir aussieht.
Danke für all eure Gedanken & das liebe Zuhören (-lesen)!

Amisu

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 22.01.2008, 01:43
vieleicht kann ich dir helfen
hallo du liebe,
ich glaube das du dich in deinem herzen schon für deinen krümel entschieden hat. ich würde sagen höre auf dein herz und das kleine herz welches unter deinem schlägt. ich habe deinen hilferuf miverfolgt, ich denke du könntest die ideale mama sein. ich war damals in einer ähnlichen situation und habe mich für meine tochter entschieden , und ich kann dir sagen diese gefühle welche ich von der ersten sekunde für meine prinzessin hatte sind so intensiv, ich hätte niemals gedacht das ein mensch soche intensiven gefühle der liebe für jemanden entwickeln kann. ich bin 24, meine kleine habe ich mit 22 bekommen und mitlerweile habe ich schon meinen zweiten sohn er ist jetzt 7 monate und bin in der 4. woche schwanger! ich sage dir ein kind ist das wunderbarste geschenk welches du dir machen kannst. ich denke die umstände in denen du lebst sind ideal um einem kleinen krümel all das zu geben was er braucht. ich habe durch gespräche auch einer anderen mama hier im forum geholfen, sie hat sich für ihr baby entschieden, es tut manchmal wirklich sehr gut mit einer neutralen person zu reden. ich kann dir auch kontakte zu einer hilfsorganisation herstellen , der alfa, wir helfen schwangeren in not.... finanziell oder mit einer babyausstattung usw :) wenn du magst können wir morgen mal telefonieren, oder sms schreiben oder was du magst, ich richte mich nach dir. ich schicke dir gleich per pn meine kontakte

fühl dich umarmt
liebste grüße sarah

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 21.01.2008, 22:51
Liebe Amisu,
ich habe Deine Geschichte ein bisschen mitverfolgt und kann nur sagen, hoer auf das, was Du im Innersten fuehlst! Ich hatte einen AB, mein zweites Kind ist in einer Situation entstanden, die verglichen mit der, in der ich den AB machen liesse, um einiges schlechter war, ich hatte auch wieder einen Termin fuer einen Abbruch, bin hin und hab in der Unkleidekabine dem Arzt gesagt, dass ich es nicht kann...bin heim, war unentschlossen, habe einen zweiten Termin gemacht, hab den abgesagt, die Frist verstreichen lassen und das Kind bekommen. Und es war gut so. Meine damalige Situation war alles andere als optimal, aber das macht nichts. Ueber meinen ersten AB: zum damaligen Zeitpunkt sah ich keinen anderen Ausweg, konnte auch lange Zeit gut mit der Entscheidung leben, aber mit den weiteren Schwangerscahften, die ich hatte, kams dann alles wieder hoch.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen. Alles Gute fuer Deine Entscheidungsfindung!
Faraway

Mit Zitat antworten Beitrag Verfasst: 21.01.2008, 16:27
Liebe Amisu,

mit wachsendem Respekt habe ich Deine Gedanken und Gefühle gelesen.

Egal, welche Entscheidung Du treffen wirst. Du hast auf jeden Fall in mir ein paar Vorurteile über das Leben in zwei Kulturen über Bord geworfen.

Du hast Recht, es gibt Zerreißproben in jeder Beziehung, aber unter dem Vorwand des Glaubens habe ich sehr extreme Ansätze gehört. Ein (sehr sympatischer) Algerier hat mir mal seine Grundsätze seines (friedlichen) Glaubens am Beispiel Ramadan und Familie erläutert. Ich hatte Mühe, meine Vorstellungen von Familie und Leben in diese Welt gedanklich zu integrieren. Deine Entscheidung ist wirklich nicht einfach.

Ich habe das Gefühl, dass die Kraft und Dein Glaube, der Dir bisher hilft, immer wieder Seelen-kitt in eine solche Zerreißprobe einzubringen, auch mehr schaffen kann.

Du musst Deine Entscheidung allein und für Dich treffen, aber Du bist auch außerhalb Deines oder seines "Clans" nicht allein.

Danke für Deine Zeilen und viel Selbstvertrauen für Deine Entscheidung und die Zeit danach.

Coni


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Gehe zu:  
cron