Aktuelle Zeit: 20.02.2018, 09:03




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Hätte ich doch nur... 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht
Mit Zitat antworten
Beitrag Hätte ich doch nur...
Hallo Ihr Lieben,
ich bin froh diese Seite hier gefunden zu haben. Hätte nicht gedacht das es vielen genauso geht.
Ich bin 41 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder (9 und 5). Am Freitag, 14.07. letzten Jahres, habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht der positiv gewesen ist. Ich war geschockt! Dachte es kann doch gar nicht sein, wir haben doch verhütet! Ich habe gleich beim Gynäkologen angerufen und einen Termin für Montag vereinbart. Und sogar bei pro Familia; da sollte ich Dienstag hin. Meinem Mann habe ich auch gesagt das ich das Kind nicht bekommmen werde. Er meinte nur das es meine Entscheidung ist und er hinter mir steht egal wie sie ausfällt.

Ich war voll in der Abwehrhaltung! Auf Knopfdruck war die Geburt meines zweiten Kindes wieder da. Ich dachte nur, nein, dass schaffe ich nicht nochmal!! (Die Schwangerschaft war schon nicht leicht! Ich war bei 3 Ärzten weil angeblich etwas nicht in Ordnung war. Erst nach der Fruchtwasseruntersuchung gab es Entwarnung.) Bei der Geburt stand es schlecht um meinen Sohn! Ich wusste nicht ob er es schafft. Er ist im Geburtskanal stecken geblieben und ich stand kurz vor einem Notkaiserschnitt. Die, zum Glück, erfahrenen Hebammen haben irgendeinen ,,alten“ Griff angewendet bei dem Sie mir fast die Hüfte gebrochen hätten ....., ich hab nur noch geschrien..., die eine schaute mich an, griff fest nach meinem Arm und sagte: ,,es geht um das Leben ihres Kindes, wir müssen das machen!“ ..., ich habe dann nur noch gewinselt. Aber wie durch ein Wunder hat der kleine Mann alles überstanden. Beide Kinder waren auch sehr oft krank. Teilweise mit Krankenhausaufenthalt weil die Bronchitis doch zu schlimm war und zusätzlich Sauerstoff gegeben werden musste, oder der Fieberkrampf. Dann die schlaflosen Nächte weil beide krank waren. Erst musste der eine inhalieren dann der ander. Wenn die schwere Erkältung oder Bronchitis weg war kam das Fieber und dann eine Mage-Darm-Grippe. Es war immer irgendwas! Und noch meine Neurodermitis die dann ausgebrochen ist...! Der große war ein Schreibaby..., es war hart... alles kam wieder zum Vorschein...

Als ich am Montag beim Arzt war habe ich ihm gleich gesagt ich möchte einen Abbruch, da ich mich nicht dazu in der Lage fühle ein drittes Kind zu bekommen. Er hat mir trotzdem den Monitor hingeschoben und mir das kleine etwas gezeigt. Ich war völlig emotionslos! Dachte nur: oh nein! Als er mir das Ultraschallbild mitgeben wollte habe ich den Kopf geschüttelt. Da lag das kleine etwas im Müll...., als ich bei der Tür war um zu gehen bin ich kurz stehen geblieben...., ich wollte ihn fragen ob ich das Bild doch mitnehmen kann..., aber dann kam die Helferin und wollte irgendwas und ich bin gegangen.
Die Frau bei proFamilia war sehr nett. Ich habe Ihr erzählt wieso, weshalb, warum ich das Kind nicht bekommen kann..., dann hat Sie mir die Bescheinigung gegeben.
Am 26.07., in der 9. Woche, war es dann soweit... der Tag des Abbruchs. Mein Mann hat mich hingefahren. Ich war die zweite Patientin an diesem Tag. Es ging alles sehr schnell. Dann bin ich auch schon wieder aufgewacht.... und war erleichtert das es vorbei ist. Mir ging es gut danach...., sogar mehrere Wochen. Ich dachte immer, ja, die Entscheidung war richtig. Ab dann kamen auf einmal Zweifel. Ich habe nur noch Schwangere gesehen wenn ich einkaufen war oder gehört das jemand das dritte Kind bekommt. Es war schrecklich! Dann ist mir beim aufräumen mein Mutterpass in die Hände gefallen. Als ich mir die Ultraschallbilder angeschaut habe wurde mir auf einmal total schlecht und schwindelig. Ich dachte: oh Gott, was habe ich da nur getan??? Ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Seitdem ist fast jeder Tag ein Kampf. Ich fange einfach an zu weinen. Ich bin total traurig, kann mich kaum noch zu etwas aufraffen. Ich frage mich ständig warum ich mich so entschieden habe, warum ich so schnell eine solche Entscheidung getroffen habe, dass ich es vielleicht doch geschafft hätte, dass vielleicht doch alles gut gegangen wäre...., ich habe es noch nicht mal einer Freundin erzählt.
Meine kleiner ist total vernarrt in Babys. Es bricht mir fast das Herz wenn ich sehe wie lieb und vorsichtig er mit ihnen umgeht..., und ich habe es ihm verwehrt ein großer Bruder zu sein....! Am 27.02. wäre der Entbindungstermin gewesen....
Ich werde bald täglich daran erinnert was ich hätte haben können...., unsere Nachbarin bekommt Anfang März ihr zweites Kind! Das wird sehr hart werden... keine Ahnung wie ich das schaffen soll.

Wenn ich könnte würde ich die Zeit zurückdrehen....ich fühle mich total leer. Geht es irgendwann vorbei?


28.01.2018, 02:01

Registriert: 27.11.2006, 03:00
Beiträge: 1864
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Hätte ich doch nur...
ein herzliches willkommen bei uns.
wenn ich von mir aus gehe kann ich sagen: ja es wird besser.
bei mir war es auch die 3. schwangerschaft. ich wollte damals mein baby. aber mein umfeld hat sich gegen mein baby entschieden und ich habe mich ihnen gefügt.
mir ging es damals ähnlich wir dir. zuerst ging es mit ganz gut,ich ahtte 24 stunden am tag meine kinder um mich rum. als ich dann das arbeiten wieder anfing und auch mal ein bisschen zeit für mich hatte, kam das alles wieder hoch. und es ging mir schlecht und wurde imemr schlimmer. mir hat damals ein 6 wöchiger klinikaufenthalt als anfang gut geholfen. und sehr viele therapiestunden.
ich wünsche dir viel kraft und das du unterstützung findes. in der familie oder profesionell.
herzlichst cordula


28.01.2018, 16:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron