Aktuelle Zeit: 26.09.2018, 16:35




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
 Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-( 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 28.09.2012, 17:12
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1974
Mit Zitat antworten
Beitrag Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-(
Hallo liebe Frauen,

ich bin 37, habe zwei Söhne (6+4) und weiß seit 11 Tagen, dass ich ungewollt schwanger bin. Vater dieses Kindes ist ein Mann, der auch verheiratet ist und 2 Töchter hat (7J. und gerade ein Neugeborenes von knapp 5 Wochen) :-(
Eigentlich bin ich in Trennung von meinem Mann (wir wohnen aber noch zusammen und er will mich auch zurück, nachdem ich jahrelang für diese Ehe gekämpft habe und nun einfach keine Kraft mehr habe für ständigen Paarkampf) und auch der Erzeuger sprach davon, dass er sich von seiner Frau trennen will. Ich war total verliebt und absolut unvernünftig. Endlich war da ein Mann, der für mich da war, mich begehrte und wir träumten von einem gemeinsamen Leben. Das Ganze ging ein paar Wochen. Seit sein Baby da ist, ist alles wieder anders und er kann sich nicht entscheiden , ob er nun mich will oder doch bei seiner Familie bleibt.
Und nun bin ich schwanger. Er sagt, er würde dazu stehen. Aber es würde wohl so enden, dass ich im Sozialbau mit 3 Kindern als Alleinerziehende ende. Um mal das schlimmste Szenario auszusprechen... oder seine Frau wirft ihn raus und ich bin dann 2.Wahl... ob ich das will? Wohl kaum :-(((
Hatte gerade angefangen mich zu bewerben. Und es kommen auch gerade die ersten positiven Rückmeldungen. Habe kein eigenes Geld. Bin 100% abhängig :-(
Die ersten Tage war ich zwar geschockt, aber irgendwie auch positiv. Ich dachte, ok, ich habe das Schicksal herausgefordert, nun bin ich schwanger. Herz sagt "ja", Kopf sagt "nein". Je länger ich wälze, nachdenke, mit Freunden und dem Erzeuger rede, desto schlimmer wird es. Schaff´ich das? Will ich das? Soll ich es doch lieber wegmachen lassen? Das schlimmste ist, es kann mir niemand helfen. Deshalb bin ich hier gelandet. Weil es Euch auch so geht oder Ihr Eure Entscheidung getroffen habt. Was soll ich nur machen? Wenn ich überlege, abzutreiben muss ich sofort heulen... wenn ich an eine Zukunft allein erziehend mit 3 Kindern denke oder jetzt auch alleine schon schwanger... wir wohnen alle in einem Ort... alle werden sich die Mäuler zerreisen... dreht sich mir alles... ich bin so müde und erschöpft vom vielen Denken, Fühlen, Grübeln... wie soll Frau so eine Entscheidung treffen???
Freue mich auf Eure Unterstützung! Danke!


28.09.2012, 18:06
Profil E-Mail senden
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1180
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-(
Hallo mara,


herzlich willkommen im Forum.


Ich möchte dir als Mann antworten.


In deinem Beitrag stehen mehrere Fragen und ich denke du solltest versuchen die wichtigste Frage davon zuerst zu beantworten.

In meinen Augen ist die wichtigste Frage :

Will ich das?

Wenn du die Antwort darauf gefunden hast stell dir die die nächste Frage:

Schaff´ich das?

Solltest du die erste Frage mit ja beantworten und zweifel bei der zweiten Frage haben. Dann erkundige dich wo und welche Unterstützung du bekommen kannst. Frage bei deiner Familie nach ob sie dich unterstützen.

Es wird ganz sicher nicht einfach alleinerziehend mit drei Kindern, aber es ist zu schaffen. Es ist auch nicht gesagt das du auf Dauer alleinerziehend bist.

Ich wohne auch in einem kleinen Dorf und ich weiß auch wie schnell über einen geredet wird. Ich gehe aber sehr offen damit um. Wer über mich reden möchte soll es machen, ich habe kein Problem damit und werde mich deshalb nicht verkriechen.

Lass dich von eventuellen Unken-rufen nicht beeindrucken. Lebe dein Leben so wie du es für richtig hältst und verstecke dich auf keinen Fall.


Freundliche Grüße

Oscar


28.09.2012, 19:13
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 22.06.2008, 22:37
Beiträge: 201
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-(
Hallo Mara1912,
wenn Du überlegst abzutreiben, fängst Du sofort an zu heulen. Wie soll dies dann anschließend sein?
Denn anschließend zählen die logischen Argumente des Verstandes wenig, wenn das Herz weh tut.
Das Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß. Nicht die Leute, die über Dich reden werden, können Dein Fundament sein, denn es geht um Dich. Denn deren Interesse läßt nach und die finden wieder jemand anderes über den sie sich die Mäuler zerreißen können.
MfG Chiara-Fiona


28.09.2012, 23:10
Profil

Registriert: 17.09.2012, 16:34
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-(
liebe mara1912
ja, in der ersten und sooo lange ersehnten verliebtheit tut man schon so manche unvernünftige sachen... endlich liebe und geborgenheit! ... nachdem du so lange für deine ehe gekämpft und irgendwann doch zu müde warst für’s weiter kämpfen...

weiß denn dein (noch-)ehemann von der beziehung und dem baby? wie steht er denn dazu? ich stell mir das ganz schön schwierig vor, wenn ihr getrennt lebt und doch in einem haus zusammen wohnt. ich versteh daraus, dass du nur dort noch wohnst, weil du von ihm (finanziell?) abhängig bist. war das so gemeint? oder lebst du noch dort, weil eure kinder so beide elternteile um sich haben und ihr seid noch „freunde“ (weiß grad nicht, wie ich’s besser ausdrücken kann), ein eingespieltes team eben, was die kinder betrifft?

es hat dich bestimmt viel kraft gekostet, jahrelang um deine ehe zu kämpfen und doch nur „paarkampf“ zu erleben – in deiner neuen beziehung konntest du dann wieder richtig auftanken und es tat soo gut, endlich wieder beachtet zu werden! dann kommt seine 2. tochter zur welt und du bist erst mal nebensächlich - was für eine gefühls-achterbahn?! bist du denn jetzt noch mit ihm zusammen, weil du davon sprachst, dass seit dieser geburt alles anders ist?

mir hat es in in deinem posting ein satz besonders angetan: „das schlimmste ist, es kann mir niemand helfen.“ und deshalb bin ich auch richtig froh, dass du hier gelandet bist! wie kommst du denn zu so einer feststellung?
manchmal ist man ja nach so einer achterbahnfahrt erst mal so leer, dass man gar nichts mehr denken kann – (wie du sagst es dreht sich alles, müde und erschöpft ...

hmmmm..., also frag ich mal einfach drauf los: was hast du denn bisher schon unternommen? oder besser: wo hast du denn bereits nach unterstützung gesucht? wobei genau bräuchtest du noch hilfe?
hoffentlich löchere ich dich hier nicht gar zu sehr? aber es hilft einfach richtig gut, wenn man weiß, was man überhaupt brauch. kannst du denn schon sagen, was du bräuchtest? dann ist das unterstützen auch viel einfacher und man könnte es auch möglich machen ... :)

erst mal wünsch ich dir, dass du heute nachmittag/abend etwas auftanken kannst (vielleicht bei einem herbstanfangs-spaziergang mit deiner rasselbande?).

ich denk an dich und würde mich richtig freuen, wenn du dich wieder meldest!

herzliche grüße zum wochenanfang
mila


01.10.2012, 17:26
Profil E-Mail senden

Registriert: 28.09.2012, 17:12
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1974
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-(
Hallo zusammen,

wollte Euch wissen lassen, dass ich mich für das Kind entscheide!
Es waren bis jetzt die schlimmsten Wochen meines Lebens... dieses Gefühlschaos... so viele Tränen, aber letztendlich mein Herz hatte von Anfang an ein "Ja" zu meinem Baby... und so werde ich das auch schaffen. Der Erzeuger hat sich mittlerweile sehr unehrenhaft aus meinem Leben verabschiedet *kopfschüttel*
Mein Mann will mir zur Seite stehen... vielleicht schaffen wir ja einen Neuanfang... und wenn nicht... wird es auch weiter gehen.

Ich folge meinen Herzen und danke allen Frauen, die ihre Entscheidungen kundgetan haben... es hat mir geholfen auf mein Herz zu hören!


05.10.2012, 18:52
Profil E-Mail senden
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1180
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Bitte um Unterstützung - drehe mich im Kreis :-(
Hallo mara,


ich gratuliere dir zu deiner Endscheidung und wünsche dir eine angenehme Schwangerschaft und einen guten Neuanfang.


Fg Oscar


05.10.2012, 18:57
Profil E-Mail senden ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron