Aktuelle Zeit: 28.05.2020, 05:18




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 würde gerne reden. 
Autor Nachricht

Registriert: 28.10.2012, 22:52
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1991
Mit Zitat antworten
Beitrag würde gerne reden.
Hallo,
ich bin schon seit einiger Zeit hier angemeldet und heute würde ich mich gerne einmal vorstellen.
Ich hatte eine Abtreibung vor zwei Jahren. Ich stand damals kurz vorm Abi und aus verschiedenen Gründen kam es mir richtig vor.
Mein damaliger Freund hat sich um mich gekümmert und wir haben die Entscheidung zusammen getroffen.

Im Moment geht es mir so schlecht damit. Ich glaube, weil ich es so lange verdrängt habe, ist es vielleicht jetzt umso schlimmer.
Ich weine jeden Tag und wäre so oft einfach nicht mehr da. Ich denke nur noch an die Abtreibung und habe so große Selbstzweifel.
Ich habe jetzt angefangen, auf Lehramt zu studieren, und will es aber aufhören, weil ich bezweifle, ob ich Verantwortung für Menschen übernehmen sollte.

Es ist so komisch, ich habe solche Angst vor jeder Entscheidung. Am liebsten würde ich garnicht mehr weitermachen und ich weiß nicht, wie ich jemals wieder glücklich werden könnte. Ich würde es einfach so gerne wieder gut machen!

Ich war jetzt beim Arzt und er hat mich an eine Psychologin überwiesen. Ich war auch schon einmal dort, zu einer Kennenlernstunde.
Meine große Angst ist, dass ich niemals ein normales Leben führen werde.
Ich habe jetzt wieder einen Freund und habe mit ihm darüber geredet. Er sagt, er liebt mich trotzdem, und wenn es damals für mich die richtige Entscheidung war, dann war es schon gut so.
Manchmal ist es fast zuviel für mich, dass er mir soviel Liebe gibt. Ich glaube, es ist schwer, eine Beziehung zu führen, wenn man sich selbst nicht liebt. Und ich merke, wie ich mich manchmal vor ihm verschließe und es manchmal bereue, dass wir uns kennen gelernt haben....
Ich glaub, ganz oft will ich einfach auch nicht glücklich sein. Hm.

Meint ihr, ich komme irgendwann über alles hinweg?
Liebe Grüße.


16.01.2013, 19:14
Profil E-Mail senden

Registriert: 27.11.2006, 03:00
Beiträge: 1882
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: würde gerne reden.
liebe juliamitte,
herzlich willkommen bei uns.

auch wenn du sagst, dass du schlecht entscheidungen treffen kannst, hast du es jetzt trotzdem geschafft dir eine therapeutin zu suchen. super!!! ich finde es einen super anfang. sie wird sehr viel kraft kosten, aber wenn du es willst das sich was ändert kannst du es auch sicher schaffen. ich weiß aber auch, dass es sehr schwer werden kann. eben deswegen, weil du nicht glücklich sein willst. so geht es mir nämlich auch. und das mit sem sich selber lieben kenn ich auch nur zu gut.mir geht es auch so.

ich wünsche dir, dass ihr (du und dein freund) euch findet und das zusammen schaffen könnt.

liebe grüße cordula


16.01.2013, 23:27
Profil

Registriert: 07.01.2013, 19:45
Beiträge: 20
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: würde gerne reden.
ich kann dir leider noch keinen Tip geben. Mein Tag ist jetzt 3 Jahre her und ich stecke wie du noch tief im verarbeiten. Mit dem Unterschied, da du mit einem Termin beim Therapeuten schon weiter bist wie ich. Auch ich suche noch eine Antwort auf deine Frage...


21.01.2013, 18:08
Profil E-Mail senden

Registriert: 02.02.2013, 18:20
Beiträge: 2
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1986
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: würde gerne reden.
Liebe Juliamitte,
ich fand es schön zu lesen, dass du eine neue Beziehung hast und vor allem einen Freund hast der dich liebt und deine Entscheidung akzeptiert. Dein vorletzter Satz hat mich etwas traurig gemacht.. Ich bin ein recht emotionaler Mensch und kann mich gut und gerne in Situationen reinsteigern. Vor allem wenn sie mit negativen Gefühlen behaftet sind. In so einem Gedankenkreis glaubt man oft man hätte es nicht verdient glücklich zu sein und will es dann entsprechend auch nicht sein. Das ist so schade! DU bist diejenige die dein Leben steuert, da kann dir niemand die "Erlaubnis" fürs Glücklichsein erteilen. Im Nachhinein fällt mir auf, dass es mir immer gut tat, wenn ich positive Gefühle zugelassen habe (z.B. mich jemandem anzuvertrauen und Liebe entgegenzunehmen)
Ich wünsche dir dass du wieder glücklich wirst und alles verarbeiten kannst!


03.02.2013, 19:34
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: