Aktuelle Zeit: 28.05.2020, 03:57




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
 am Montag ist es soweit 
Autor Nachricht

Registriert: 17.04.2013, 19:33
Beiträge: 3
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1976
Mit Zitat antworten
Beitrag am Montag ist es soweit
Hallo,

bin seit gestern zu hause, schlafe kaum und lese und lese hier um eine Klarheit für mich zu finden.

Möchte mich und meine geschichte kurz vorstellen.
Bin 37 und habe bereits eine Tochter von 10 Jahren.
Sie lebt eine Woche bei mir eine bei ihrem Vater.
Ich genieße diese Freiheit.
Ich hatte nun 4 Jahre eine sehr ungesunde und unglücklich machende onoff Beziehung.
Er ist 46 Vater von 2 Söhnen, hatte eine lange Drogenkarriere und ist der klassische bad boy der Freiheit will und mic ständig verlassen hat.
So auch letztes Jahr..
ich litt und vermisste ihn sehr.Konnte nie wirklich loslassen.
Wir sahen uns ab und zu und hatten Sex.
Ich wurde Ende Februar schwanger.
Erste Reaktion war Freude. Ich hoffte vielleicht insgeheim das es endlich eine richtige Familie gibt. Sehr naiv wie ich jetzt feststelle.

Zu meiner Situation.
Bin/war selbstständig das garnicht gut lief.
Ich kämpfte mich so durch die Zeit.
Im Moment werde ich zum Teilvom Amt unterstützt. Möchte aber eine Ausbildung machen die mich und mein Leben mehr sichert.
Familie habe ich, können mich aber aus gesundheitlichen Gründen kaum unterstützen.

Nun bin ich schwanger.In der 10 Woche.
am Montag ist der Termin. Eigentlich wäre er heute. Ich habe ihn verschoben.
Die letzten Wochen hatte ich mit schlimmer Übelkeiten zu kämpfen.
Ich ändere minütlich meine Meinung.
Denke ich pro Kind, suche ich nach Ersatzgrosseltern usw.
Denke ich contra spricht der Verstand der nicht unrecht hat.

Der Kv hat sich nun ganz verabschiedet.
Letzte Woche schrieb er mir das er das kind möchte. ich war ganz verwundert denn davo lehnte er es absolut ab.
Er sagte er hätte 2 Bedingungen.
1. ich muss an mir arbeiten und ihn so lassen wie er ist.
2. meine Ausbidung ist tabu,denn ich bekomme ja Geld vom Amt. Er hätte keine Zeit für das Kind,müsse seine 2 Söhne finanzieren und ich müsse dann zu Hause bleiben.Natürlich würde er mir was zuschießen.
Ansonsten will er eine Abtreibung.

bumms. das saß.
Ich mußte nur weinen.
Da war sie wieder die Drohung..sein Kopf und nur sein Leben.
Ich sagte ihm, das ich diese Ausbildung brauche. Das ich auch ein Kind zu versorgen habe.
War ihm egal. Seine Bedingung.
In der Nacht konnte ich nicht schlafen. Er lag das erste Mal seit Monate neben mir und ich verstand plötzlich wie emotiona labhängig ich mich machte.
Ich sagte ihm am nächsten Tag das ich diese Ausbildung auf alle Fälle machen werde.
Er ging. Das wars.

Ich wälze mich seit dem ins ja oder nein. Will ich kann ich schaffe ich.
und schreibe hier,verzweifelt und alleine. Die Zeit rennt und egal was ich mache es wird mich und mein Leben komplett verändern.
Ich habe vor 2 Monaten eine therapie begonnen weil mir klar ist, das ich seit 4 Jahren so viel Kraft in eine ungesunde Beziehung gesteckt habe.
Ich war mal lebendig und frei.
Jetzt bin oft niedergeschlagen und müde.

Ich hoffe ich kriege bis Monatg ein paar Antworten.
Danke fürs lesen.
Ist ein bißchen viel geworden


18.04.2013, 12:59
Profil E-Mail senden

Registriert: 22.06.2008, 22:37
Beiträge: 201
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
Hallo Mirisa,
es ist gut, dass Du Dir Deine Verzweiflung hier von der Seele schreibst. Du steht gerade in der fießen Zwickmühle, zwischen Deiner Beziehung und Deinem ungeborenen Kind. " Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Diese Beziehung macht Dich nicht lebendig und frei, vielleicht wäre das Kind das Licht im Dunkel des Tunnenls.
MfG Chiara-Fiona


18.04.2013, 22:36
Profil

Registriert: 17.08.2009, 11:16
Beiträge: 41
Wohnort: Mainz
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1973
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
liebe mirisa,

ich hoffe du findest die für dich richtige entscheidung..hast du mal im internet gegoogelt das gibt es sehr viele hilfen die dich unterstützen würden..ich war ja bis vor einer woche in einer ähnlichen situation und mir hat eine frau von der birke extrem geholfen.so eine liebe kompetente person mit der ich wunderbar reden konnte.den ersten termin hatte ich auch verschoben und zum 2.bin ich dann nicht gegangen.zum kindsvater habe ich deswegen keinen kontakt mehr da er unbedingt die abtreibung wollte und wir jahrelang ein on off beziehung hatten die mich auch viel kraft gekostet hat.so komisch das klingt im moment geht es mir besser da er sich nicht meldet las dieses hin und her das so an den nerven zerrt.ich wünsche dir die richtige entscheidung und das du wie auch immer die aussieht gut damit leben kannst.nach einer abtreibung gibt es kein zurück mehr man nimmt sich selber die chance das sich die dinge entwickeln können..

alles liebe und viel kraft,nathalie


19.04.2013, 09:52
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.04.2013, 19:33
Beiträge: 3
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1976
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
Hallo

ne es ist keine Entscheidung zwischen Mann und Kind.
Denn so einen Mann will ich nicht mehr.
Der Weg um das endlich!! zu kapieren musste leider der sein.
Er hat sich ja gegen mich und gegen das Kind entschieden, da ich mich nicht erpressen lasse.
Soll ja Liebe und kein Handel sein.

Habe ihn jetzt überall gesperrt und blockiert.
Und muss nun schauen bis Monatg was und wie ich mich entscheide.


19.04.2013, 10:20
Profil E-Mail senden

Registriert: 19.04.2013, 15:08
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
mirisa hat geschrieben:

Der Kv hat sich nun ganz verabschiedet.
Letzte Woche schrieb er mir das er das kind möchte. ich war ganz verwundert denn davo lehnte er es absolut ab.
Er sagte er hätte 2 Bedingungen.
1. ich muss an mir arbeiten und ihn so lassen wie er ist.
2. meine Ausbidung ist tabu,denn ich bekomme ja Geld vom Amt. Er hätte keine Zeit für das Kind,müsse seine 2 Söhne finanzieren und ich müsse dann zu Hause bleiben.Natürlich würde er mir was zuschießen.
Ansonsten will er eine Abtreibung.

bumms. das saß.
Ich mußte nur weinen.
Da war sie wieder die Drohung..sein Kopf und nur sein Leben.
Ich sagte ihm, das ich diese Ausbildung brauche. Das ich auch ein Kind zu versorgen habe.
War ihm egal. Seine Bedingung.
In der Nacht konnte ich nicht schlafen. Er lag das erste Mal seit Monate neben mir und ich verstand plötzlich wie emotiona labhängig ich mich machte.
Ich sagte ihm am nächsten Tag das ich diese Ausbildung auf alle Fälle machen werde.
Er ging. Das wars.


Mit einer Abtreibung würde der KV dann letzlich doch seinen Willen bekommen, würde aus meiner Sicht gegen eine Abtreibung sprechen, denn dann hätte der KV einem nicht nur die letzten 4 Jahre mies gemacht, sondern eine Entscheidung erzwungen, die das Herz nicht will.

mirisa hat geschrieben:
Ich wälze mich seit dem ins ja oder nein. Will ich kann ich schaffe ich.
und schreibe hier,verzweifelt und alleine.

Ich glaube jede kann es schaffen. Und alleine bist du nicht, deine 10-, dann mit Geschwisterchen 11 jährige kann lernen zu helfen, statt nur eine Last zu sein.


19.04.2013, 16:21
Profil E-Mail senden

Registriert: 21.04.2013, 16:33
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1983
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
Hallo marisa,

wie geht es dir zwischenzeitlich ? wie hast du dich entschieden ?
Ich bin NEU hier, habe mich heute erst angemeldet und lese mich gerade durch. Ich kann dich sehr gut verstehen.
Ich habe diese schlimme Entscheidung letzte Woche getroffen und habe abgetrieben :(

LG, Felinchen


21.04.2013, 20:16
Profil E-Mail senden

Registriert: 19.12.2012, 13:48
Beiträge: 8
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag montag morgen
hallo liebe marisa,
leider lese ich deine zeilen grade erst und hoffe sooo sehr, dass du nicht bei dem termin bist und nochmal verschoben hast. dass du nicht unter diesem riesigen seelischen druck und dieser schmerzlichen enttäuschung eine entscheidung getroffen hast. das ist ja schier unmöglich!... da denk ich, stopp – und möchte dir erstmal mehr zuhören, dich trösten – damit du dann die ganzen gefühle und gedanken neu sortieren kannst. damit wird man ja nicht so ohne weiteres fertig. könntest du nicht nochmal zu einer guten beratung?!!! denn - dass du dir die ausbildung wünschst, spricht ja ganz für dich :) und man könnte dafür nach einer guten lösung suchen...
meld dich doch wieder, ja.
mit hoffnungsvollen, lieben grüßen,
sina


22.04.2013, 10:44
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.04.2013, 19:33
Beiträge: 3
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1976
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
Hallo,

ja heute morgen bin ich wach geworden..immer noch komplett unsicher. Ja Nein im Sekundenwechsel..

habe alles zusammen gepackt und alle Formulare ausgefüllt.
Dann noch ein Telefonat mit einer sehr guten Bekannten..

ja und dann habe ich mich entschieden:

keine Ahnung wie was wo keine Ahnung ob ich das alles schaffe. Ich werde Hilfe Hilfe Hilfe brauchen. Ich freu mich noch garnicht..

ABER ich behalte das BABY :o

ja ich stand nicht hundert Prozentig hinter der Abtreibung.
Ich glaube ich würde heute abend mein Herz zerstückeln..

Die Ausbildung werde und muss ich machen.
Ich bete das ich auch mal freie Wochenende bekomme.

Nach dem Telefonat mit der Bekannten legte ich auf und weinte und rief meinen Bruder an und sagte:

Ich kann das nicht. Mein Herz hängt schon zu sehr drin. Ich will es zwar nicht aus tausend ratio Gründen aber ich kann es nicht abtreiben.

Er:

ist ok.....musst es nicht machen. Wir sind auch da für dich :)

ja dann habe ich weiter geweint. Im Krankenhaus abgesagt...

und nun steht die Entscheidung...wie es weitergeht?

Keinen blassen Schimmer.

Mache meine Therapie weiter um mich von meinem Ex auch emotional lösen zu können.
Er überwies mir ja viel Geld damit ich die Abtreibung uns alles was dazu gehört bezahlen kann.

Ich könnte ja jetzt stolz sein und ihm das ganze Geld zurück überweisen.
Aber ich dachte ich buche für nächste Woche ein paar Tagen Canaren :) mit genau dem Geld.
Ihn werde ich erst mal garnicht informieren...
wozu?

er wird es früh genug mitbekommen..

ich würde gerne hier bleiben.
Heute bin ich befreit. Doch ich werde noch viel wanken und weinen und Angst haben und unsicher sein.

und hoffe das ich bald glücklich bin mit der verrückten Entscheidung..

37 und alleinerziehend mit bald 2 Kindern...na dann


22.04.2013, 17:40
Profil E-Mail senden

Registriert: 17.08.2009, 11:16
Beiträge: 41
Wohnort: Mainz
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1973
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
hallo liebe mirisa,

herzlichen glückwunsch zu deiner tapferen und mutigen entscheidung!!!!ich kann dich so gut verstehen als ich mich letztendlich für mein baby entschieden habe stand zwar die entscheidung fest aber freuen konnte ich mich auch nicht die angst wie es weiter geht war zu groß.ich war so blockiert das ich nicht mal zum frauenarzt gehen konnte das hat mich alles etwas überfordert.und gestern war ich endlich zur 1. untersuchung und hab mein baby gesehen was seit dem letzten mal vor 2 monaten schon richtig groß war und am daumen gelutscht hat. in dem moment hatte ich zum ersten mal das gefühl "du hast es richtig gemacht"und es kam eine leichte vorfreude auf.vor allem wird es wohl nach 3 jungs ein kleines mädchen werden..ich wünsche dir von herzen das du das auch so erleben wirst..das die freude deine ängste besiegt und ich bin mir auch sicher das wir die hilfe bekommen werden die wir benötigen...

einen schönen urlaub wünsche ich dir :D

nathalie


25.04.2013, 10:08
Profil E-Mail senden

Registriert: 19.12.2012, 13:48
Beiträge: 8
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag was für eine gute nachricht!
liebe, liebe marisa,
wie stark, deine neuen zeilen - sie klingen für mich wie ein echter befreiungsschlag in jeder hinsicht – darauf darfst du auf jeden fall stolz sein, finde ich! weißt du, was ich zu herz und verstand denke: das herz, finde ich, ist eigentlich ein sehr vernünftiger ratgeber – zumindest was das mutter sein oder werden angeht. im herzen steckt doch eigentlich die kraft, die eine mama tagtäglich für ihr kind braucht. die liebe gibt dem herzen kraft – das finde ich sehr real und vernünftig – nur mal so laut gedacht...die entscheidung wird mit der zeit auch kräfte in dir mobilisieren... wie geht’s dir heute? sind die kanaren gebucht...
was du von der hilfe schreibst – deinen bruder hast du ja anscheinend auf deiner seite. klasse, wie er dir seine starke schulter bietet - sehr fürsorglich :) dann kannst du ihm ja bei bedarf einfach sagen, was du brauchst, oder...wohnt er bei dir in der nähe? und sonst – könnte diese bekannte dir eine unterstützung sein?
also - darf ich schon mal ganz vorsichtig „herzlichen glückwunsch“ sagen?! ich tu’s jetzt einfach ;-)
du, ich wünsch dir, dass deine freude und deine kraft von tag zu tag mehr wird. und - sei doch geduldig mit dir selber ;-)
liebe grüße,
sina


25.04.2013, 16:05
Profil E-Mail senden

Registriert: 19.04.2013, 15:08
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: am Montag ist es soweit
mirisa hat geschrieben:
ABER ich behalte das BABY :o


Leider kenne ich keine Worte, die die Hochachtung ausdrücken, die deine Entscheidung verdient.

mirisa hat geschrieben:
Ich bete das ich auch mal freie Wochenende bekomme.

Beten ist vielleicht nicht verkehrt, kann einem manchmal die Verzweiflung und Einsamkeit kurzzeitig nehmen.
mirisa hat geschrieben:
Ich könnte ja jetzt stolz sein und ihm das ganze Geld zurück überweisen.
Aber ich dachte ich buche für nächste Woche ein paar Tagen Canaren :) mit genau dem Geld.
Ihn werde ich erst mal garnicht informieren...
wozu?


Es ist nicht empfehlenswert, dieses Geld zu verbraten, da er es eventuell mit Recht zurückverlangen könnte, wobei das im einzelnen zivilrechtlich davon abhinge, was mündlich vereinbart wurde. Das Geld erstmal einfach behalten, wenn er in ein paar Monaten nachfragt, ist es vielleicht dann eh schon so weit, dass man es mit Unterhaltsforderungen verrechnen kann, dann hast du immerhin ein Teil des Geldes schon ohne betteln oder klagen zu müssen.


30.04.2013, 10:00
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron