Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 12:10




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Abgetrieben, weil ich zu wenig Mut hatte 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 16.02.2016, 19:32
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Abgetrieben, weil ich zu wenig Mut hatte
Hallo
Ich bin neu hier und weiss nicht mehr weiter. Es ist jetzt 2 Wochen her und es war der grösste Fehler meines Lebens. Ich hätte nicht auf meinen Partner hören sollen und es einfach bekommen. Er hat mich so unter Druck gesetzt, dass ich keinen anderen Ausweg sah. Wir haben bereits einen Sohn und ich dachte, er sei mir so wichtig und ich hatte solche Angst, ihn zu verlieren. Aber jetzt, ich möchte ihn nicht mal in meiner Nähe, würde am liebsten nur noch weg und mich trennen. Das möchte ich aber meinem Sohn, er ist 3, nicht antun. Innerlich wollte ich das Kind, weil ich mir immer ein 2. Kind gewünscht habe. Dann passierte es auch ungeplant… aber ich konnte mich nicht freuen, konnte den Weg vor lauter Bäumen nicht mehr sehen und meine Gefühle nicht zuordnen. Nach der OP ging es mir im ersten Moment gut, aber schon bald kamen die Vorwürfe, die Trauer, die Wut und der Wunsch, alles wieder rückgängig zu machen. Er hat Angst vor der Verantwortung, "weiss", dass er es nicht schafft und hätte uns verlassen (so sagte er). Jetzt weiss ich, dass ich es auch alleine geschafft hätte und weiss auch, dass er sich überwunden hätte. Die Schwangerschaft wäre nicht einfach geworden, aber mittlerweile weiss ich, dass ich auch das überstanden hätte. Warum habe ich nicht auf mein Kind, auf mich gehört! Ich kann mir das nicht verzeihen und mache mir solche Vorwürfe. Ich weiss nicht mehr weiter. Ich hätte auch die Berichte, die im Internet stehen, einfach mehr lesen sollen. Und vor allem auf meine Freunde hören sollen, die mir sagten, ich solle auf mich hören! Ich weiss nicht, warum ich es nicht konnte. Ich kenne mich nicht so und ich würde alles dafür geben, die Zeit zurückdrehen. Wie kann ich es schaffe, mein Leben wieder einigermassen auf die Reihe zu bekommen? Zur Zeit habe ich das Gefühl, ich werde es nie mehr schaffe und möchte einfach wieder schwanger sein!!!!


23.02.2016, 20:47
Profil E-Mail senden
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Abgetrieben, weil ich zu wenig Mut hatte
Liebe Selina,
es tut mir so leid für dich, daß es dir nach deiner Entscheidung so schlecht geht.
Ich lese hier ganz oft, daß Frauen sich aus Liebe oder Verlustangst gegenüber dem Partner gegen ein neues Leben entscheiden.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft, diese schwere Zeit zu überstehen, allein wegen deines kleinen Söhnchens. Wenn du dich in deiner
Beziehung/Ehe seitdem unwohl fühlst, versuche doch ein Gespräch mit deinem Partner in Gang zu setzen, und erzähle ihm, wie
schlecht es dir geht. Je nachdem, wie das Gespräch verläuft, wirst du sicher rausfinden, ob ihr als Paar noch Bestand habt...ich hoffe
sehr, ihr schafft das gemeinsam!
Mir und meinem Mann steht diese ganze grausige Prozedur noch bevor, aber wir reden auch miteinander, egal, wie schmerzhaft es ist.
Er leidet genauso wie ich, er versteckt es nur besser.

Alles Liebe für Euch!


29.02.2016, 07:43
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: