Aktuelle Zeit: 18.07.2018, 10:08




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 depressiv, süchtig, arbeitslos, ungewollt schwanger:( 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht
Mit Zitat antworten
Beitrag depressiv, süchtig, arbeitslos, ungewollt schwanger:(
Hallo miteinander

Ich bin zu tiefst verzweifelt. Ich bin 20 Jahre alt, habe einige sehr schwere Jahre hinter mir (Drogen, Amphetaminsucht, Strafanzeigen, abgebrochene Ausbildung, zeitweise ohne Wohnung, hoch verschuldet, schwere psychische Probleme) und bin ungewollt schwanger. Ich bin nun 1 Jahr weg von harten Drogen, und bereits das 2. jahr wöchentlich in psychotherapeutischer und medikamentöser Behandlung. Leider nur mit mässigen Erfolgen. Mit 14 habe ich mit SV begonnen, mit 16 dann in die Drogen abgestürtzt. Seit ich clean bin, leide ich nun unter durchgehenden, mittelschweren bis schweren dep. Symptomen. Dazu kommt eine soziale Phobie und einen extrem instabile und sensiblen Charakter. Nach einem Jahr harter (!) Arbeit in der Therapie in der ich wirklich an meine Grenzen gegangen bin und alle Hebel in Bewegung gesetzt habe, besuche ich nun eine Maturitätsschule, kann selbstständig leben, habe gerade das Gewichtheben als Skill entdeckt, eine Wohnung gefunden und vor 2 Tagen auch noch eine Zusage für eine Stelle bekommen, die ich bald anfamgen könnte und dann endlich beginnen kann meine Schulden zu begleichen. Dort wurde mir beim Gespräch ironischerweise noch ans Herz gelegt, ja nicht schwanger zu werden. Jedoch ist jeder Tag immer noch sehr schwer und ich leide stark unter meiner Rastlosigkeit und Freudlosigkeit, Anspannung, die ich nicht in den Griff kriege. Das einzige das mir hilft, ist mein täglicher Marihuanakonsum (5-6 Bongs, 1-2 Joints am Tag). Mein Partner ist ebenfalls verschuldet und hat auch noch laufende Strafverfahren. Nebenbei verkauft aus finanziellen Gründen Gras und teils an. Substanzen. Und nun habe ich nach einer W ausbleibender Periode einen SS Test gemacht der zu meinem Schock positiv ausgefallen ist. Ich fühle mich unglaublich schuldig da ich die Abtreibung zur Zeit als beste Option sehe! Auch wenn ich mich furchtbar fühle, und Angst habe wieder tief in der Depression zu landen, egal welche Entscheidung ich treffen würde, fühle ich mich bei weitem nicht bereit für ein Kind! Auch mein Freund nicht, er leidet selber unter psychischen Problemen, ist arbeitslos und immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt. Ich habe einfach nur schreckliche Angst, und verabscheue mich für meine Leichtsinnigkeit! Ich bitte um Hilfe! Wie komme ich mit der Abtreibung und dem was danach kommt klar?


11.03.2018, 19:31

Registriert: 20.02.2017, 11:52
Beiträge: 8
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: depressiv, süchtig, arbeitslos, ungewollt schwanger:(
Liebe Anushkaya,

Du hast wirklich keine leichten Jahre hinter Dir. Vermutlich hättest Du Dir so einiges im Leben anders ausgesucht, hättest Du es Dir aussuchen können. So manche Lebensbedingen waren bestimmt nicht so optimal. Und manche Entscheidungen, wie Du gelebt hast und die Du selber getroffen hast, würdest Du heute bestimmt auch anders treffen.
Wenn ich Deine Geschichte lese, dann finde ich es ganz tragisch, wie alles gekommen ist. Und weißt Du, ich bin auch beeindruckt von Dir. Ich finde es ganz klasse, wie Du bereit bist und ganz hart daran arbeitest, dass sich Gutes entwickelt in Deinem Leben! Das ist bestimmt nicht leicht und Du merkst, dass es zäh ist und langsam geht. Aber es geht voran! Du hast bei aller Schwäche, Niedergeschlagenheit und allem was noch nicht gut ist, einen Kämpferwillen der herauskommen möchte aus dem Loch, hinein in die Freiheit und in das Leben. Das ist ganz stark, ganz wertvoll : )!

Und jetzt kommt wieder eine Herausforderung in Dein Leben: Du bist ungeplant schwanger. Und bei jeder Herausforderung, die uns das Leben stellt, sind wir herausgefordert im Leben eine Antwort zu finden.
Weißt Du, ich frage mich, ob Abtreibung wirklich die beste Option ist?
Du schreibst, dass Du dies zurzeit als beste Option siehst aber dass es Dir damit gar nicht gut geht. Ich könnte es mir schon vorstellen, dass es auch eine andere Möglichkeit gibt. Dass Du schon das Kind bekommen kannst, wenn Du eine gute Begleitung hast. Medizinische, therapeutische.
Ich meine, Du solltest auch den Weg abchecken. Was meinst Du, kannst Du es Dir vorstellen? –Mal ganz unabhängig von der Frage, ob es dann bei Dir aufwächst oder woanders. Was sagen denn die Ärzte? Was sagt der Therapeut? Wenn Du ausdrückst: Ich möchte das Kind bekommen, wie ist das möglich mit den Umständen, die mein Leben ausmachen. Schieb´ nicht den Weg zu schnell weg, sondern suche, ob und wie es möglich ist.
Du beschreibst Deinen Freund, der noch so wenig stabil zu sein scheint. Dann kann er Dir bestimmt manchmal keine gute Hilfe sein. Hast Du denn andere Menschen, denen Du vertraust, die Dir guttun und mit denen Du reden kannst?
Schreibe gerne nochmal!
Ganz liebe Grüße. Freedom


13.03.2018, 14:59
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: depressiv, süchtig, arbeitslos, ungewollt schwanger:(
Liebe Anuskaya,

ich hoffe, Du hast Hilfe für eine gute Entscheidung gefunden. Ich kann mir vorstellen, dass das ein Schock ist, dass Du schwanger bist. Wie geht es Dir, warst Du mittlerweile schon beim Arzt?

Du hast wirklich keine leichten Jahre hinter Dir. Und ich finde es ganz beachtlich, wie du dich in den letzten Jahren ein gutes Stück freigestrampelt hast. Ich bin beeindruckt, wie Du bereit bist, hart an Dir und Deinen Lebensumständen zu arbeiten. Und es entwickelt sich Gutes daraus. Es zeigt, was für ein Kämpferwille in Dir steckt. Eine Kraft und Entschlossenheit. So kann es weitergehen.

Und nun bist Du ungeplant schwanger. Du schreibst, dass Du die Abtreibung als beste Option siehst, aber dass es Dir gar nicht gut damit geht. Hast Du mal abgecheckt, ob es auch eine andere Möglichkeit gibt? Vielleicht mit einer guten medizinischen oder therapeutische Begleitung. Was sagen deine Ärzte und Therapeuten? Du bist ja noch ganz am Anfang der Schwangerschaft. Nimm´ Dir doch Zeit dafür. 

Vielleicht magst du deine Funktion für private Nachrichten ankreuzen. Dann kannst du dich auch mit anderen privat unterhalten. 

Alles, alles Liebe für dich!
Marillac


15.03.2018, 13:16

Registriert: 20.02.2017, 11:52
Beiträge: 8
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: depressiv, süchtig, arbeitslos, ungewollt schwanger:(
Liebe Anushkaya,
liest Du hier noch im Forum? Hattest Du meine Nachricht entdeckt? Sie wurde etwas zeitversetzt freigeschaltet. Ich habe immer mal wieder hier geschaut, ob Du geschrieben hast. Wie geht es Dir? Es ist ja schon fast eine Woche her, dass Du hier schriebst. Konntest Du schon mit einem Arzt reden?
Es ist keine leichte Situation, in der Du Dich befindest. Du schreibst, dass Du Dich bei weitem nicht bereit fühlst, jetzt ein Kind zu bekommen und ich kann verstehen, dass Du Bedenken hast. Und dann Deine Sorgen, wieder in eine Depression zu fallen. Du kennst es, Du weißt, was das bedeutet. Da möchtest und solltest Du überhaupt nicht mehr dort hin. Deine Sorge ist nicht unbegründet, es gibt doch einige Frauen, die ihren Abbruch nicht gut unter die Füße bekommen haben.
Beide Wege scheinen für Dich bisher noch nicht gut gehbar zu sein. Übereile keine Entscheidung.
Mir ist eingefallen, es gibt gute Häuser/ Einrichtungen, die Frauen in Deiner Situation für eine zeitlang begleiten: Frauen mit Drogenerfahrungen, psychischen Herausforderungen, z.T. familiären Herausforderungen. Die Begleitung brauchen und ihre Kinder mitbringen bzw. sie können auch schwanger kommen. Du könntest Hilfe bekommen, langsam selbstständig werden, in Deinem Tempo.
Und vielleicht ist dann ein Kind nicht ein Grund in eine Depression zu fallen sondern ein Ansporn, Dein Leben mit Hilfe weiter in eine gute Richtung zu bringen. Was meinst Du, könntest Du Dir dies vorstellen? Wäre Dir das eine Hilfe? Du hast schon so viele Hürden genommen. Bleib´ dran und lass´ Dich nicht entmutigen : )
Wo stehst Du mit Deinen Gedanken?
Bleibe nicht alleine mit Deiner Angst und rede mit Leuten, die Dir guttun.
Sehr gerne darfst Du auch mir schreiben!
Liebe Grüße, Freedom


17.03.2018, 23:16
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: