Aktuelle Zeit: 19.08.2019, 22:38




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Abbruch in der 13 SSW 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 13.07.2008, 20:12
Beiträge: 1
Mit Zitat antworten
Beitrag Abbruch in der 13 SSW
Hallo zusammen,
ich stehe vor einem AB in der 13 SSW wegen MI. Ich habe echt Angst davor und weiss nicht, wie es weiter gehen soll. Wie ich mich nach dem AB fühlen werde. Wir haben schon einen gesunden Sohn und haben uns so sehr noch ein weiteres gesundes Kind gewünscht, aber es soll anscheinend nicht sein. Darf man überhaupt einen Abbruch vornehmen? Ich finde die Entscheidung so hart und unmenschlich. Es ist so schwer das mit unserem Glauben zu vereinbaren.
Versuche in das private Forum zu kommen und hoffe Ihr könnt mir ein bischen weiter helfen.
Lieben Gruß,
Juli2008


21.07.2008, 11:39
Profil

Registriert: 06.01.2008, 16:53
Beiträge: 1194
Wohnort: München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Juli,

ich heiße dich ganz herzlich willkommen!

Ich habe mich vor einem halben Jahr auch kurz vor meinem AB hier angemeldet. Ich kann deine Ängste, Fragen, sorgen, Gefühle verstehen.
Du hast ja schno geschrieben, dass du dich für das private Forum hast frei schalten lassen. Da kannst du ganz viele Geschichten und Schichsale nachlesen.
Mir hat es sehr gut getan zu merken, dass ich nicht alleine bin. Und auch von anderen Frauen zu lesen, wie sie damit umgehen...was sie erlebt haben.

Du kannst immer mit allen anliegen hier her kommen. Wir sind da füreinander!

Gano viel Kraft! Schöne Grüße

Streiferle

_________________
Bild


21.07.2008, 12:16
Profil

Registriert: 28.05.2008, 06:18
Beiträge: 279
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1973
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ersteinmal (leider) willkommen bei uns!

Dadurch dass es eine medizinische Indikation ist, habt ihr ja etwas mehr "Zeit" (so grausam es sich anhört).

Ich habe einen AB in der 10. SSW hinter mir, und da ich auch bereits Mutter bin, weiß ich sehr gut, was im "Kopfkino" alles vor sich geht. Du weißt genau, wie groß es jetzt schon ist und das macht es nicht leichter.

Aber gebe Dir7Euch die Zeit, zu prüfen, ob ein beeinträchtigtes Kind nicht eine Bereicherung für Eure Familie sein könnte? Leider weiß ich nicht, was MI ist...
Ist Eure Beziehung stabil? Wie alt ist Euer anderes Kind?
Du schreibst von Deinem Glauben... Kannst Du im Falle einer AB dennoch "Trost" in Deinem Glauben finden?
Versuche mal in Gedanken, BEIDE Wege zu beschreiten. Einen Tag den, den anderen Tag den anderen.
Bei welchem fühlst Du Dich wohler? Bei welchem fühlt ihr Euch als Familie besser?

Es ist normal, im Hormonchaos zur Zeit jeden Tag etwas anderes zu empfinden. Es ist quälend, jeden Tag von der jeweils anderen Sache "überzeugt" zu sein...
Deshalb: laßt Euch etwas Zeit, wenn ihr sie habt. Nach 2 Wochen sollte der Weg dann schon etwas klarer sein...

Viel Kraft für Eure Entscheidung! Sei gedrückt...


21.07.2008, 13:15
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: