Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 11:30




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Keinen Sex mehr nach Abtreibung 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 28.06.2008, 09:47
Beiträge: 8
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Keinen Sex mehr nach Abtreibung
Hallo, viell. kann mir jemand von den Damen ein wenig helfen.
Meine Freundin war im Nov.07 schwanger. Ich habe Ihr gesagt das wir das baby behalten sollen, aber auch betont das am ende Sie die Entscheidung treffen soll und ich diese akzeptiere und Sie unterstuetzen werde.
Nun gut, Es ist jetzt juli 08 wir hatten seit dieser Zeit keinen Sex.
Viell. denken jezt einige Damen (ah diese maenner nur sex im kopf) aber es stoert mich schon sehr,denn frueher vor der AB hatten wir sehr oft sex.
Ich habe dieses klipp und klar meiner freundin gesagt,denn meiner Meinung nach gehoert halt sex zu einer guten beziehung dazu.
Sie sagte dass Sie angst haette erneut schwanger zu werden.Die Pille moechte sie nicht nehmen,daher habe ich Ihr gesagt das ich fuer mich weiterhin das ungeliebte Condom nehmen werde.
Leider passiert nicht sehr viel. eigentlich gar nichts.
Ich habe Ihr gesagt ,dass ich aergerlich bin weil sie ihr problem einfach verdraengt.Sie denkt nicht darueber nach.
Ihr Antwort ist immer"du bist ein Mann,das kannst Du nicht verstehen"

Natuerlich koennen wir Maenner nicht alles verstehen,aber es ist wie bei Frauen im Leben. Wir haben auch Angst vor einigen Situationen.

Ich waere um einige Meinungen von euch sehr dankbar.

Gruss
Marcel


28.06.2008, 10:03
Profil
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1193
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Marcel


ich möchte dich ganz herzlich hier im Forum willkommen heißen.


So wie ich es lese hat deine Freundin große Problem mit ihrem Ab. Wichtig ist das sie eine Möglichkeit findet den Ab zu verarbeiten. Wenn du sie noch zusätzlich unter Druck setzt wird die Verarbeitung noch länger dauern. Versuch sie nach deinen Möglichkeiten zu unterstützen, dränge sie aber bitte zu nichts was sie nicht möchte. Es es mir sehr gut verständlich das es für dich nicht einfach ist wenn ihr nicht mehr miteinander schlafen könnt. Wenn du aber versuchst sie zum Sex zu bewegen obwohl sie noch nicht dazu bereit ist, wirst du nur das Gegenteil erreichen.

Marcel, welches Problem verdrängt deine Freundin in deinen Augen, den Ab oder die Bereitschaft mit dir zu schlafen?

Ich denke das sie große Angst vor einer erneuten Schwangerschaft hat ist ein Zeichen das sie über ihrem Ab nachdenkt und versucht ihn zu verarbeiten.
Es ist auch sicher sehr schwer für dich zu verstehen warum deine Freundin so unter ihrem Ab leidet. Wenn du möchtest kannst du ja im Forum lesen wie betroffene Frauen nach einem Ab leiden und vielleicht hilft es dir ein wenig deine Freundin zu verstehen.

Weiß denn deine Freundin das es dieses Forum gibt? Es könnte ihr auch bei ihrer Verarbeitung helfen.


Freundliche Grüße Oscar


28.06.2008, 12:18
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 18.01.2007, 03:00
Beiträge: 177
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Lieber Marcel,

ich bin natuerlich nicht deine Freundin, stecke also nicht drin, und jeder ist ja anders, aber ich versuch einfach mal, mir einen Reim zu machen und was dazu zu sagen.

Ich kann gut verstehen, dass dir sexuelle Intimitaet in eurer Beziehung fehlt - oder auch einfach die Befriedigung deiner sexuellen Beduerfnisse, die ja jeder hat. Und sieben acht Monate sind eine sehr lange Zeit.
Ich kann auch deinen Aerger nachvollziehen. Du fuehlst dich wahrscheinlich stehen gelassen und wenn ich jetzt mal mutige Hypothesen aufstelle, dann fuehlst du dich vielleicht fuer etwas bestraft, an dem du nicht Schuld bist. Du wolltest das Kind ja haben und sie hat trotzdem abgetrieben und deswegen hast sie jetzt keinen Sex mehr mit dir. Liege ich da irgendwie richtig?

Es ist sehr schade, dass ihr nicht gut reden koennt und du den Eindruck hast, dass sie nicht darueber nachdenkt. Das kann ich mir allerdings nur sehr schwer vorstellen. Viel eher glaubt sie, nicht mit dir darueber reden zu koennen.
Zitat:
Ihr Antwort ist immer"du bist ein Mann,das kannst Du nicht verstehen"


Jetzt stellen sich mir verschiedene Fragen.
Zum einen, weisst du ungefaehr, weswegen sie keinen Sex mehr will? Liegt es an der Angst vor Schwangerschaft? Du schreibst ja von Kondomen und dass sie nicht die Pille nehmen moechte. Oder gibt es vielleicht noch andere Gruende?
Zum Beispiel: Ist ihr ihr Koerper fremd geworden?
Oder ist sie seit dem AB generell so traurig, dass sie einfach keine Lust entwickeln kann? Sex hat ja auch was mit Freude und Lachen zutun.
Oder hat sie das intuitive Gefuehl, dass sie ihr Inneres vor dem Eindringen von Aussen beschuetzen muss?
Oder hat ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefuehl nachgelassen?
Oder fuehlt sie sich vielleicht zu schuldig um den Akt zu geniessen, der damals zu ihrer Schwangerschaft gefuehrt hat?
Oder noch ganz andere Sachen? Hat sie da irgendwann mal irgendwas zu gesagt?

Und stellen wir uns Mal den Fall vor, dass sie jetzt wieder anfangen wuerde, Sex mit dir zu haben, weil du ihr gesagt hast, dass es dich aergert, dass ihr keinen mehr habt. Weil du es einforderst.
Wie waere das fuer dich?
Und wie waere das fuer sie?

Ich denke, dir fehlt die Liebhaberin, die du vorher kanntest. Die, die so lustvoll war und mit der du offenbar ja auch sehr guten und befriedigenden Sex fuer euch beide haben konntest, sonst waert ihr ja nicht so aktiv gewesen.
Ich kann deine Frustration verstehen.
Aber ihre Lustlosigkeit kann ich auch sehr gut verstehen. So wie viele Frauen hier das sicher sehr gut nachempfinden koennen. deswegen bin ich froh, dass du herkommst und fragst.
Es ist nach einem AB nichts ungewoehnliches. Es kann ein grosses Trauma sein und das Ausmass der Veraenderungen ist auch fuer Frauen, die diese Erfahrung nicht gemacht haben, nur schwer vorstellbar! Hat also wenig mit deinem Mann sein zutun.
Die gute Nachricht ist, sogar diese Wunden heilen. Mit der Zeit.
In diesem Fall ist Zeit allerdings relativ.

Gras waechst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Viel eher hat man dann den kleinen Halm samt Wurzel in der Hand.
...Und sollte ihn schleunigst wieder einpflanzen, damit er neu verwurzeln und weiterwachsen kann.

Deine Liebhaberin wird zu Dir zurueck kommen.
Sobald sie kann, denn du fehlst ihr sicher auch sehr. Und deiner Frau fehlt ganz sicher der Teil von sich sogar noch viel mehr, der das Leben und dich und eure Liebe sowas von in vollen Zuegen geniessen konnte!

Also hab Geduld und mach es ihr schoen, damit sie gerne und bald kommt.
Und hilf deiner Frau beim verarbeiten.

Ich hoffe, sie kann reden, wenn nicht mit dir, dann mit irgendjemandem. Es ist wichtig. Vielleicht zeigst du ihr dieses Forum mal.
Es gibt auch die Moeglichkeit, mit den Beratungsstellen zu reden, wenn sie gute Erfahrungen damit gemacht hat. Nicht nur vor, sondern auch nach einem AB. Oder eine gute Freundin.
Ermutige sie. Draenge sie nicht.

Ich wuensch euch alles Gute! Und dass sie bald zu sich und ihr zu euch zurueckfindet!

Lieben Gruss,
Petrol.


28.06.2008, 12:45
Profil

Registriert: 28.06.2008, 09:47
Beiträge: 8
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Vielen Lieben Dank für Ihre beiden Antworten.
Meine Verlobte spricht /schreibt nur wenig deutsch. Wir leben in GR.
Sehr schwer zu erklären, aber hier ist ein Abbruch eine grosse Schande. (Mhm, ich wollte damit nicht sagen,dass die deutschen Frauen kalt od. herzlos sind,ich hoffe ihr versteht das im SÜden manche Dinge anders sind)
Natürlich habe ich mir vorher überlegt, ob ich meiner Verlobten mein Problem
so direkt sagen soll. Ich wusste das Sie denken würde dass ich Sex einfordern würde. Ein ganz schwieriger Grad ist das.
ICh würde lügen wenn ich sagen würde das ich nicht an Sex mit ihr interessiert wäre. Aber es macht mich innerlich ärgerlich od. nervös wenn ich sehe das Sie gar nicht über Ihr Problem spricht. Genau das habe ich Ihr gesagt und natürlich das wir keinen Sex haben (aber ich denke Sie wusste was ich meinte).
Desweiteren habe ich ihr gesagt, dass ein Kind bestimmt kein Weltuntergang ist.Eher genau das Gegenteil.

Falls ein Problem auftritt muss man über dieses reden,denn Probleme gehen meiner Meinung nach nicht v. alleine weg.
Meine Verlobte und ich können eigentlich über alles sehr gut reden, doch wenn ich versuche mit Ihr über die AB zu reden blockt Sie sofort ab und fängt ein ganz anderes Thema an.
Genau dann fühle ich mich wie Du geschrieben hast petrol"bestraft wofür ich od. meine Verlobte eigentlich keine Schuld tragen,denn ein Baby ist eigentlich kein Grund traurig zu sein und wir beide sind auch nicht mehr 18".

Sie hat zu mir gesagt,dass Sie einfach Angst hat nochmal dieses durchmachen zu müssen. (Ich erinnere mich noch als wir beide erfahren das sie schwanger ist. War in der 2. Woche-Für mich war sofort klar das es keine Abtreibung gibt, aber ich wollte auch nicht für Sie entschieden da Sie als werdende Mama eine ganz andere Beziehung zum Kind hat)

Jeztz muss ich einmal fragen :-) Was meinst Du ist Ihr Körper fremd geworden ?

So wie sie mir sagte und das glaube ich Ihr natürlich auch, hat sie einfach umgeine angst erneut schwanger zu werden,denn nach der AB haben wir klipp und klar gesagt,dass ein 2.mal AB niemals mehr in Frage kommt.
Keiner weiss es (Fam. od. Freunde) also wäre ich derjenige mit dem Sie über das Problem reden sollte.

Wie oben geschrieben möchte ich natürlich wieder Sex mit Ihr. Aber ich will keinen Sex, wenn Sie daran keinen Spass hat od. es nicht wirklich will.

Ich danke euch viemals für eure Antworten, gibt mir schon ein wenig Zuversicht.
Und entschuldigt mein Deutsch bitte, ich schreibe leider kaum noch deutsch da verwechselt man manchmal ein paar wörter od. Gross und Kleinschreibung


29.06.2008, 00:08
Profil

Registriert: 18.01.2007, 03:00
Beiträge: 177
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Lieber Marcel,

ich kann mir vorstellen, wie belastend es sein muss, in eurer Situation mit niemandem sprechen zu können! Habe das nach meinem AB auch eine Weile so gehalten und bin fast dran erstickt. Das ist nicht gut.
...Vorrausgesetzt natuerlich, sie moechte reden. Wenn es in ihrem Herkunftsland so ein Tabu darstellt, ist es sicher nicht einfach.
Spricht deine Verlobte vielleicht englisch? Dann gaebe es so eine aehnliche Seite wie diese, von der ich die Tage hier im Forum gelesen habe.
Oder gibt es bei euch in Griechenland sowas wie ProFamilia oder andere Stellen, an die man sich als Frau im Schwangerschaftskonflikt und danach wenden kann? Wie waere es mit einer Therapeutin? Ich denke, dass es auch in GR eine Pro-Choice Bewegung geben muss, an die man sich wenden kann??? Auch für die richtigen Adressen. Hmm.

Ich denke auch, dass es wichtig ist, als Paar über Probleme zu reden. Vielleicht würde es ihr aber leichter fallen, für den Anfang mit einer anderen Person zu reden. ...

Ich wuerde dich gerne fragen, wie du diesen Satz gemeint hast:

Zitat:
bestraft wofür ich od. meine Verlobte eigentlich keine Schuld tragen,denn ein Baby ist eigentlich kein Grund traurig zu sein und wir beide sind auch nicht mehr 18".


meinst du damit das Kind, das sie nicht bekommen hat oder die Angst vor einer möglichen neuen Schwangerschaft?

Ich muss sagen, sie äussert sich meiner Meinung nach schon ziemlich konkret, wenn sie sagt, dass sie Angst hat, noch einmal so etwas durchmachen zu müssen. Sie sagt dir, dass sie etwas durchgemacht hat. Ich finde, dass das ein Anfang ist, über Gefühle zu reden.
Und ich kann sie da auch sehr gut verstehen.

Zitat:
Was meinst Du ist Ihr Körper fremd geworden ?


Ich meine, ob sie sich vielleicht fremd in ihrem Körper fühlt, ob ihr ihr Körper seit dem AB fremd ist. Vielleicht. Zum Beispiel. Manchen Frauen kommt ihr Körper nach dem AB ganz fremd vor.
Ich wollte dir einen Eindruck geben, was für eine Menge an unterschiedlichen Gefühlen für eine sexuelle Unlust nach einem AB verantwortlich sein können. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Auch um dir Beispiele dafür zu geben, wie gravierend der Einschnitt sein kann, den das manchmal hat. Auch wie unterschiedlich. Und um dich anzuregen, ihr genau zuzuhören.

Lieber Marcel, hab bitte Geduld mit ihr. Erwarte auch, wenn ihr jetzt anfangen solltet, zu reden, oder wenn sie jemanden zum Reden findet, was ich euch ganz doll wünsche, keine schnellen Resultate. Versuch bitte, gar nichts zu erwarten. Umso schneller wird alles wieder gut.
Und lies mal ein wenig im Forum. Dann wirst du einen besseren Einblick bekommen und vielleicht auch von deiner Freundin etwas mehr verstehen. Dinge, die sie dir jetzt nicht selbst sagen kann. (obwohl jede anders ist, gibt es möglicherweise Übereinstimmungen). Das ist ein wenig fischen im Dunkeln. Ich weiss.

Wegen der Sexualität, ich habe heute in einem anderen Threat gelesen, dass ein Paar vereinbahrt hat, fürs erste nur noch dann Sex zu haben, wenn sie wirklich Lust darauf hat und um sicher zu gehen, dass das so ist, sie vorläufig immer den Anfang macht und er nie. Damit sie wieder lernt, los zu lassen und sich nicht bedrängt fühlt. Und das scheint gut zu funktionieren.

Alles gute!
Petrol


29.06.2008, 01:10
Profil
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1193
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Marcel,


du hast völlig Recht das man versuchen sollte über Probleme zureden und sie nicht von allein weg gehen. Es wird aber sehr schwer für deine Verlobte sein über ihr Problem zu reden. Wenn sie darüber redet, wird sie den Ab noch einmal gedanklich durchleben und das ist bestimmt nicht ganz einfach für sie. Dazu kommt noch erschwerend, das es wie du schreibst in GR eine große Schande ist. Es besteht auch die Möglichkeit das sie dich nicht mit ihren Problemen belasten möchte. Es stimmt auch das du der derjenige sein könntest mit dem sie darüber redet. Oft ist es aber für betroffene leichter mit einem unbeteiligten Dritten zu reden. Es hat nichts damit zu tun das sie kein Vertrauen zu dir hat. Ich kenne das gleiche Problem von meiner ehemaligen Lebenspartnerin. Sie hatte in ihrer Jugend 2 Abs, zu denen sie von ihrer Mutter genötigt wurde. Es dauerte auch sehr lange bis sie mir in ein wenig davon erzählt hatte.
Es ist auch natürlich das du wieder Sex mit ihr möchtest, ich denke das weiß sie auch. Ihre Angst es noch einmal durchmachen zu müssen ist im Moment aber noch stärker. Ich denke wenn sie es schafft ihren Ab langsam zu verarbeiten wird sie sich auch dich ganz langsam wieder nähern können. Es wird aber ein langer Weg bis wieder Normalität bei euch einkehrt und er wird auch sehr viel Kraft von euch beiden fordern.



Ich wünsche euch ganz viel Kraft und eine glückliche gemeinsame Zukunft.

Oscar


29.06.2008, 02:18
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 28.06.2008, 09:47
Beiträge: 8
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Vielen Dank nochmals für Eure Antworten.
Es ist ein wenig komisch hier, Eine AB ist ein grosses Tabu aber fast jede 3.Frau macht es mindestens 1 mal im Leben. Als wir im KH waren und ich Wartesaal mit den anderen Männers saß konnte man die jungen und älteren Frauen im Minutentakt zählen die zur Abtreibung in die Klinik kamen.

@petrol:
Ich meinte mit meiner Aussage, das ein Kind für mich kein Grund ist in Panik auszubrechen, da ein Kind ja ein Geschenk Gottes ist.
Wenn Sie Ihr Problem verdrängt fühle ich mich als "wäre ich im falschen Film" so sagt man glaub ich auf Deutsch:-)
Meine Verlobte und ich gehen beide auf die 30 zu. Und ich habe keine Gewissensbisse,weil Sie-Wir unser Kind abgetrieben hat. Denn dafür ist od. wäre es jetzt zu spät.Wir leben ja in der Gegenwart und sollten auch versuchen das beste jetzt zu erreichen..

meine Verlobte schreibt English und ich habe Ihr auch empfohlen das wir gemeinsam od. Sie alleine zu Ihrer Frauenärztin gehen können. (War sehr freundlich) aber so richtig ist Sie nicht von meiner Idee überzeugt.

Ich werde es jetzt so angehen wie ihr beschrieben habt und noch ein wenig mehr hier im Forum lesen.

Mnachmal ist nicht einfach mit den Frauen.:lol: Als Mann sucht man immer nach einer Lösung (Und es gibt für alles eine Lösung) da ist es für mich nicht leicht abzuwarten.

Ich danke Euch beiden sehr,dass Ihr euch die Zeit genommen habt. Alles Gute -Gia sas kai efcharisto para poli :P


29.06.2008, 09:41
Profil

Registriert: 08.04.2008, 10:16
Beiträge: 301
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1966
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Marcel,

so wie ich es lese, steckt Deine Verlobte in einem tiefen Loch.
Sie muß erst einmal mit sich selber klar kommen. Da kannst du nur abwarten, Ihr eine helfende Hand reichen. Lösungen wirst du nicht finden, denn sie muß das ganze für sich allein verarbeiten, einen Weg für sich finden.
Du kannst ihr die Zeit geben, die sie braucht....Dränge sie zu nichts.....Nimm sie mal in den Arm........mach mit Ihr was schönes..........Fahrt mal raus, was anderes sehen......geht mal spazieren.....achtet auf die Kleinigkeiten in der Natur....das schafft in ihr vielleicht das nötige Vertrauen, sich dir zu öffnen.
Dann könnt ihr vielleicht langsam anfangen, gemeinsam über eure Gefühlen nach der AB zu reden....lese hier im Forum, was Frauen schreiben.....das hilft dir zu erahnen, was deine Verlobte durchmacht..........Versuche nicht ihr irgendeine Lösung aufzudrängen, denn damit erreichst du nur, dass sie sich noch weiter von dir entfernt........

LG
kalli


29.06.2008, 14:08
Profil E-Mail senden

Registriert: 30.10.2008, 15:37
Beiträge: 7
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Der letze Eintrag ist ja shcon etwas her.

Also ich hatte mit meiner Freundin im Juli 08 eine Abtreibung. Ich sage bewusst wir hatten eine Abtreibung weil es ich mich genauso getroffen hat und immer noch betrifft wie meine Freundin.

Naja jetzt ist eigetnlich alles wieder gut... klar hat man inzwischen einen anderen Blick für Kinder aber sonst sind wir gefühlstechnisch wieder recht stabil.

Das einzige Problem ist nur der Sex. Manchmal habe ich das Gefühl Sie bekommt Lust und auf einmal geht Sie wieder auf Abstand. Wir können eigentlich über alles Reden und auch darüber haben wir geredet.
Sie sagt Sie hätte ansich Angst vor dem Akt also vor dem eindringen.

Gut habe ich gesagt 4 Monate sind rum könnten wir es denn nicht irgendwie anders machen also einfach so mit der Hand aber das möchte Sie auch nicht. Sie hat Angst mit dem Sperma in Berührung zu kommen sagt Sie.

Mir geht es nicht um den Sex sondern das Problem ist das ich mich langsam abgelehnt fühle... es nicht gerade schön das man das GEfühl hat der Partner fühlt sich zu einem nicht mehr hingezogen... Ich habe für alles Verständnis und gerade wenn jemand vor etwas angst hat aber das geht bei mir langsam an die Substanz. Ich habe das Gefühl nicht mehr attraktiv zu sein.

Hat jemand einen Tipp?


30.10.2008, 16:22
Profil

Registriert: 08.04.2008, 10:16
Beiträge: 301
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1966
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Saschako,

willkommen im Forum,

es ist für Frauen nach einer AB nicht leicht mit dem Partner wieder Sex zu haben. Der AB fordert viel Kraft um alles zu verarbeiten.
Die Gefühlswelt deiner Freundin ist komplett auf den Kopf gestellt.
Wie geht es ihr nach dem AB?
Redet ihr drüber?
Nimm sie in den Arm, gehe mit ihr spazieren oder geht mal Essen.
Höre zu, wenn sie über den AB reden möchte.
Wenn es ihr scheiße geht, lass sie schreien, toben, weinen, Teller oder Tassen an die Wand klatschen.
Mach ihr keine Vorwürfe. Sie hat es schon schwer genug.

Halte dich zurück, sei einfach da

Das mit dem Sex kommt irgendwann.
Dränge sie nicht.
Sie muß von alleine das Bedürfnis nach Zärtlichkeit entwickeln.

Lies hier in Forum, was Frauen durchmachen.
Somit kannst du deine Freundin ein klein wenig verstehen.

Zeige auch deiner Freundin dieses Forum.
Denn sie hat viel Wut, Verzweiflung, Trauer in sich.
Es hilft mit andern Betroffenen sich auszutauschen
LG kalli


31.10.2008, 00:27
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: