Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 12:07




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Schon wiedr neues Antibiotikum und HCG wert ist noch erhöht 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 02.12.2008, 17:45
Beiträge: 26
Wohnort: Nähe Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Schon wiedr neues Antibiotikum und HCG wert ist noch erhöht
Mein abbruch fand am 24.11.08 statt seit dem plagen mich immernoch entzündungerreger so das mein arzt mir heute wieder ein neues preperat namens CLONT verschrieben hat. Die anderen drei konnte ich nicht vertragen...
Durchfall, Erbrechen und Fieber waren die Folge der nebenwirkungen..
Nn hab ich auch mal ne Frage zum HCG wert der sagte das dieser noch erhöt ist,liegt das daran das mein abbuch in der 9 ssw erfolgte? Ich meine ich nehme jetzt auch wieder die pille und hab jetzt noch drei stück und dann die pause ich hoffe das dann die Periode auch einsetzt.
Verhütung beim GV natürlich nur mit Kondom und überhaupt bin ich sehr durcheinander nun... Das mit dem HCG wert hab ich nicht ganz verstanden, wie lange bleibt dieser denn so im Blut vorhanden? Mein arzt meint der geht langsam zurück aber wir müssten das beobachten.. durch eventuelle reste der plazenta. Ich hoffe das das durch die Periode insofern diese dann einsetzt mit ausgeschieden wird ?
Und was mache ich wenn die periode trotz pillen pause nicht erfolgt? Hat jemand erfahrungen diesbezüglich oder kann mir wenigstens sagen wie lange der HCG wert bei euch im Blut noch nachweisbar war? Und wie senkt dieser sich? SSW symtome habe ich garnicht mehr.. kein brust ziehen, keine übelkeit und auch sonst nichts mehr. Das einzge was ich lediglich habe sind diese unterbauch beschwerden bei anstrengung die aber auch nicht täglich sind. Der FA sagte das ja da noch ne Wundfläche ist die erst schritt für schritt abheilt das das so 6 bis 8 wochen dauern kann. Aber was ist wenn dieses nicht geschieht? Muss ich dann nochmal in eine tagesklinnik zum ausschaben oder ähnliches? Ich bin noch so jung und mache mir natülrich so meine Gedanken weil ich angst habe nicht das man mir die Gebärmutter oder so entfernen muss weil einfach keine besserung auftritt?
Montag soll ich wieder einen neuen Termin zur Blutabnahme machen... Wieso gestaltet sich dieser Heilungprozess so schwierig? ichbin sowieso schon so furchbbar traurig und leide unter dem AB wieso kann das nicht einfach aufhören?
Um jegliche antwort wäre ich sehr dankbar und um jegliche erfahrungen die ihr gemacht habt...

In liebe eine Traurige besorgte Sunny


12.12.2008, 17:23
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 03.08.2008, 23:27
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin
Mit Zitat antworten
Beitrag huhu sunnydail
Hallo, ic hoffe ich kann dir ein wenig die angst nehmen ich hatte im juli 08 einen AB mit Mifegyn also medikamentös, auch bei mir waren die Blutungen sturzartig und sehr heftig und dauerten ca 2 wochen an. Danach begann auch ich mit der pille und bekam die ersten 3 monate auch meine regel sehr stark danach allerdings blieb die regel in der einnahmefreien zeit aus was mich sehr beunruhigte der arzt meinte auch das kann noch ne folge des AB sein. Mein Hcg wert wurde fast wöchentlich überprüft und fiel viel viel langsamer wie im Lehrbuch der Medizin angegeben war. Das war für mich echt beunruhigend auch ich dachte immer ich müsste sicher noch ausgeschabt werden dies wollte ich jedoch um jeden preis verhindern. nicht umsonst wollte ich den medikamentösen AB. Auf jeden fall fiel der wert in kleinen schritten stetig Mitte oktober erst war der Wert auf O. Ich hatte allerdings währedn der pilleneinnahme keine zwischenblutungen hätte ich diese gehabt meinte mein arzt müsse sofrto ausgeschabt werden. ich hoffe ich konnte dir mit meinen beitrag helfen gern kannst du mich auch über meine email addy anschreiben würde mich freuen KTweety318@aol.com lg krisi


03.02.2009, 22:29
Profil

Registriert: 24.03.2008, 00:38
Beiträge: 754
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Sunny,

mein Abbruch war im März 08 und der HCG-wert war erst im Juli wieder ganz unten.
Ich denke, es braucht seine Zeit, denn es war ja ein Eingriff, den der Körper erst verarbeiten muß, immerhin war er auf schwanger eingestellt.

Ich wünsche dir alles Gute und das das neue Medikament endlich hilft.

Liebe Grüße von Uschi

_________________
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels


04.02.2009, 10:54
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: