Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 06:52




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren? 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 23.05.2009, 21:33
Beiträge: 185
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo,

ich bin rein zufällig auf dieses Forum gestossen. Ich habe mit großem Interesse den Beitrag u.a. von Melli gelesen. Es fällt mir nicht leicht darüber zu sprechen bzw. zu schreiben. Aber ich glaube, dass es mir helfen kann, wenn ich mich mit Frauen denen das Gleiche zugestossen ist, austausche. Ich erhielt am 2.4. die Nachricht, dass mein Kind Trisomie 21 hat. Wir haben uns als Eltern entschieden, unser Baby nicht zu behalten. Am 9.4. ist unsere kleine Tochter Luna-Marie von mir still geboren worden. Es ist ein schmerzlicher Verlust und für einen scheint die Welt stehen geblieben zu sein. Ich kenne mich mit Foren nicht aus und habe hier auch so meine Schwierigkeit mich zurecht zu finden. Ich würde gerne dem Forum "SSA nach med. Indikation" beitreten. Habe da auch eine Anfrage gestartet. Ich hoffe, dass ich es richtig gemacht habe und bald Antwort erhalte! Ich hoffe, dass ich mich ein wenig ausstauschen kann.

LG


25.05.2009, 19:57
Profil E-Mail senden

Registriert: 20.04.2009, 15:53
Beiträge: 86
Wohnort: Springe am Deister
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo lunamarie,
herzlich willkommen,du bist hier schon ganz richtig.Wenn du ne Anfrage gemacht hast,wirst du bestimmt bald unter "Medizinische Indikation" freigeschaltet werden.Da wirst du uns wieder finden.Es tut mir sehr leid,das auch du diese Erfahrung machen mußtes.Aber darüber Sprechen hilft sehr,da ich leider keine geeignete Gruppe hier in meiner Umgebung finden kann,bin ich froh dieses Forum zu haben,denn hier sind wir unter uns und nur wer das durchgemacht hat versteht andere und sich selbst vielleicht ein bißchen besser.
Dazu ist es auch da,sich mal von der Seele reden zu können ohne das einer es Missversteht,sich man austauschen kann über die Erfahrung,wie es war und wie du weiter fühlst und denkst.Das hilft ganz viel,mir jedenfalls sehr.

Liebe Grüße Melli,bis bald.


25.05.2009, 23:51
Profil E-Mail senden Website besuchen
Gründerin

Registriert: 03.02.2004, 03:00
Beiträge: 5455
Wohnort: Hamm Westfalen
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1981
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Liebe Luna Marie,

ich habe dir eine private Nachricht geschickt.

Gruß Jessi


26.05.2009, 10:41
Profil E-Mail senden ICQ YIM Website besuchen

Registriert: 23.05.2009, 21:33
Beiträge: 185
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo Jessica,
hallo Melli,

lieben Dank für die rasche Rückmeldung und Eure Anteilnahme. Es ist noch immer schmerzlich wenn ich drüber rede oder schreibe. Aber ich glaube schon, dass es mir mit der Zeit helfen wird, wenn ich mich zu diesem Thema mit Betroffenen austauschen kann. Eine geeignete Selbsthilfegruppe zu finden halte ich auch für äußerst schwierig. Ich würds auch gern erst einmal hier im Forum probieren.

Bis bald und LG
Marion alias lunamarie


26.05.2009, 20:58
Profil E-Mail senden

Registriert: 24.03.2008, 00:38
Beiträge: 754
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo zusammen,

es war wieder keiner da heute abend, aber Frau Jordan und ich werden nicht so schnell aufgeben.
Sie wird mit einer Psychotherapeutin reden, wegen einer Referentin über Trauerbewältigung nach einem Schwangerschaftsabbruch oder nach Fehlgeburt.
Dann ist es nicht mehr so ein enges Thema, und keiner muß sich outen mit SSA.
Ich hoffe, dass es dann vielleicht jemanden interessiert und mal jemand kommt.
Außerdem wird sie die Flyer noch in den Treffpunkten in den Städten in der Nähe verteilen.
Ich muß dann noch ein paar Kopien machen, vielleicht guck ich auch noch nach den Frauenärzten in den Städten, damit die auch versorgt sind.
Ist halt ein kleines Nest, unser Frankenberg, aber noch habe ich Hoffnung.

Ich drück euch mal
Uschi

_________________
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels


26.05.2009, 23:52
Profil

Registriert: 20.04.2009, 15:53
Beiträge: 86
Wohnort: Springe am Deister
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hi Uschi,
das ist so unverständlich,das niemand kommt.Ich wäre sofort dabei,wenn du nicht so weit weg wärst.Ich würde mir so sehr eine nette Gruppe hier im Ort oder in der Umgebúng wünschen,die einigermaßen passen würde.
Vielleicht ändert sich ja noch was und durch Flyer oder Frauenärzte kommt das ins Rollen,ich wünsche es dir.

Viele Grüße und ein schönes sonniges Pfingstwochenende,drück dich zurück Melli.


29.05.2009, 11:01
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 24.03.2008, 00:38
Beiträge: 754
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Liebe Melli,

es ist auch für mich unverständlich..
doch im Moment muß ich an mich denken.
Jetzt fahr ich erst mal in Mutter-Kind-Kur, mal sehen wie es weitergeht, wenn ich wiederkomme.

Liebe Grüße von Uschi

_________________
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels


02.06.2009, 01:48
Profil

Registriert: 20.04.2009, 15:53
Beiträge: 86
Wohnort: Springe am Deister
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hi Uschi,
na klar,du selbst stehst an erster Stelle.Ich wünsche dir ne ganz tolle Kur mit hoffentlich super tollem Wetter.Erhol dich gut und genieß die Zeit.Freu mich für dich,das tut bestimmt gut.Viel Spaß.

Liebe Grüße Melli :D


03.06.2009, 23:10
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 23.05.2009, 21:33
Beiträge: 185
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo und guten Morgen,

ich wohne in Dortmund. Hier finden jeden 1. Dienstag im Monat die Sammelbestattungen für die Babys statt. An diesem Tag findet auch für alle Eltern, Angehörige etc. eine ökomenische Trauerfeier statt. Am 5.5.09 ist unsere Tochter beigesetzt worden. Am 9.4.09 war der AB. D.h. ca. einen Monat später war die Beisetzung für uns. Die Zeit bis zur Beisetzung empfand ich persönlich nicht sehr angenehm. Ich habe gemerkt, dass ich zu einem "Abschluss" kommen wollte um "innere Ruhe" finden zu können. Allerdings glaube ich auch, dass eine gewisse Zeit dazwischen sehr wichtig und gut ist. Alledings wäre die Zeit von ca. einem halben für mich eine schlimme Vorstellung. Es war ein schwerer Gang aber auch ein sehr wichtiger. Auch für mich war es ein beruhigendes Gefühl zu wissen, sie ist nicht allein in diesem kleinen Sarg. Mit uns war noch ein weiteres betroffenes Elternpaar anwesend. Außerdem meine Zwillingsschwester und meine Freundin. Es war ein würdevoller "Abschied". Der Pastor hat eine Trauerrede gehalten. Blütenblätter und Seidentücher sowie Bilder mit Schmetterlingen drauf "schmückten" den Raum und den Sarg. Viele Kerzen waren angezündet. Anschließend sind wir ihm und den Babys bis zur Gedenkstätte gefolgt. Ein Feld auf einer großen schönen Wiese mit viel Bäumen drum herum. In der Mitte befindet sich ein großer Gedenkstein. Dieser trägt die Aufschrift "Ein Hauch von Leben". Dort wurde unsere Kleine beigesetzt. Bei all den anderen Kindern und Babys. Wir hatten Gelgenheit uns dort noch einmal zu verabschieden und etwas "persönliches" niederzulegen. So haben wir die Möglichkeit, wann immer wir mögen, dorthin zu gehen. Das hilft mir sehr!

Melli, Dir wünsche ich viel Kraft und einen ebenso würdevollen "Abschied". Da mir die Zeit bis zur Bestattung zu lang erschien und ich das große Bedürfnis verspürte irgendetwas zutun, um meiner Kleinen nahe zu sein, habe ich mit meinem Mann eine "Laterne" in den Himmel geschickt. Dort schrieben wir vorher ganz persönliche Dinge drauf. Das half mir um meinen Gefühlen und der tiefen Trauer Raum zu geben!

Alles Liebe
LM

_________________
Luna-Marie +09.04.2009 tief im Herzen


04.06.2009, 09:01
Profil E-Mail senden

Registriert: 20.04.2009, 15:53
Beiträge: 86
Wohnort: Springe am Deister
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hi Lunamarie,
ja leider zieht es sich wie Kaugummi,bis November ist es noch so lange hin.Ich wünschte mir das Pauline doch endlich gut in Würde Beigestezt wäre,so das Sie bei den anderen Baby`s ist.So weiß ich das Sie noch immer im Krankenhaus in einem ollen Kühlfach liegt,wie schrecklich.Jetzt bereue ich sehr Sie selbst nicht Bestattet zu haben,dann wäre das alles vollbracht.Es gibt kein zurück und jetzt muß ich da durch.Ich werde es schaffen.Hameln ist leider eine kleine Stadt,deshalb gibt es nur 2 Termine im Jahr.Ich habe Sie in schöner Erinnerung und schaue mir auch immer wieder Ihre Foto`s an,so weiß ich wie Sie war.Und das kann mir keiner nehmen.Ich werde mich vorher nochmal informieren und fragen wie es in Hameln gehandhabt wird.Hoffentlich so schön wie bei Euch.Das wäre toll.

Vielen lieben dank für deine netten Worte,grüße Melli


04.06.2009, 12:05
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 23.05.2009, 21:33
Beiträge: 185
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo Melli,

ich hatte dir vor ein paar Tagen eine PN geschrieben. Ich hoffe, diese ist angekommen und hat Dich nicht "erschlagen"!? Hatte direkt dein Angebot angenommen mit der PN :wink:

Ich fand die 4 Wochen schon lang, aber ein halbes Jahr zu warten ist noch mal was anderes. Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen. Mir wäre es sicher genauso gegangen. Da könnte Hameln sicher noch mal dran "arbeiten". Aber das nutzt Dir ja jetzt herzlich wenig. Schön, dass Du Fotos von Pauline hast. Mir hilft es auch. Leider habe ich mich nicht getraut Luna-Marie zu berühren, das bereue ich jetzt sehr. Leider hat die Ärztin mir das auch nicht "angeboten", sonst hätt ich´s bestimmt getan. Ich brauchte da wohl einen kleinen "Ruck". Aber wenigstens hab ich sie gesehen und habe ein Foto von ihr. Eine gute Idee, dass Du Dich erkundigen willst. Im Krankenhaus habe ich erfahren welches Bestattungsinstitut zuständig sein wird. D.h. ich hab den Arzt danach gefragt. Die wechseln sich nämlich untereinander ab habe ich erfahren. Und ganz bestimmt kann man dort in Erfahrung bringen, wie die Trauerfeier bzw. Beisetzung gestaltet wird. Und ich könnte mir auch vorstellen, dass man eigene "Ideen" bzw. Bedürfnisse mit denen besprechen kann. Mag ja sein, dass man evtl. noch einen eigenen Wunsch etc. diesbezüglich hat. Wir haben am Grab eine Kerze angezündet und einen Stein in Herzform niedergelegt. Ich habe vorher noch etwas drauf geschrieben. Das andere Elternpaar hatte Blumen und einen Stein abgelegt. Es gibt dort an der Gedenkstelle sogar Briefe von Eltern. Das hat mich sehr berührt. Wichtig finde ich, dass man sich einbringen kann und darf wenn man will. Deshalb finde ich die Idee gut, dass du vorher mal nachfragst. Es ist kein leichter Gang aber wie ich schon sagte, ein sehr wichtiger. Du bzw. Ihr werdet es schaffen. Werde auf jeden Fall in Gedanken bei Dir sein.

Drück Dich
LG LM

_________________
Luna-Marie +09.04.2009 tief im Herzen


04.06.2009, 21:31
Profil E-Mail senden

Registriert: 20.04.2009, 15:53
Beiträge: 86
Wohnort: Springe am Deister
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hi Lunamarie,
mit der PN war total ok.Ich fand es supa,das du mal ein wenig von deiner Geschichte erzählt hast,du kannst mich jederzeit anschreiben,wann du möchtest.
Ich war vor der Geburt total unsicher,ob ich Pauline überhaupt sehen will und Foto`s oh ne lieber nicht.Dann kam der Augenblick und ich bin meiner lieben Dani (beste Freundin und meine Hebamme) so dankbar,wie sie das mit uns gemacht hat.Ich hatte Paulinchen im Arm,so lange ich wollte und habe Sie regelrecht abgeknutscht und getreichelt und es war das tollste Gefühl was ich je hatte.Auch Ralf fand es toll wie weich Sie sich anfühlte.Dann kam der typische Elternpart,das wir die großen ähnlichkeiten mit uns festgestellt haben,meine Lippen und Nase,sein Kinn und so weiter.Es war so toll.Ja ich habe meine Pauline in ganz toller Erinnerung die mir keiner nehmen kann.Zum Glück.
Ich werde im Krankenhaus mal nachfragen,wer dafür zuständig ist.Danke für den Tip.Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und würde mich mal wieder über eine PN freuen.Von der Seele schreiben hilft,mir jedenfalls.

Viele liebe grüße von der Melli


05.06.2009, 01:07
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 26.11.2008, 17:20
Beiträge: 85
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Liebe Uschi,
dir eine erholsame Mutter-Kind-Kur. Bin ein wenig neidisch :o . Meine Große ist jetzt 17. Aber irgendwie habe ich das nie geschafft mit dem KUREN. Obwohl ich immer alleinerziehend war. Naja, vielleicht bin ich zu sehr der Macher...

Freue mich schon zu lesen, was und wie es mit deiner SGH weiter geht. Würde dir gern die eine oder andere Frau aus Leipzig vorbeischicken, die ich nach und nach kennenlerne. Vielleicht sollte ich deiner Idee mit einer SGH für gesetzl. indi. SSA folgen. Die Frauen scheinen Ansprechpartner zu brauchen. Aber es gibt sie nicht. Wenn man sich austauscht, dann tut es ihnen offensichtlich gut. Aber einige Kontakte verlaufen sich dann auch... Sie zu dir zu schicken, ist aber wohl ein zu weiter Weg... 8-)

Alles Gute!

Viola

_________________
[size=85]***
Immer im Herzen: Aprilkind - 9 SSW, 2006 | Lea - 21,6 SSW, 04.01.2007 | Krümel - 7 SSW, 18.04.2007 | Ernst - 27 Tage bei mir, 24.07.2009


11.06.2009, 16:06
Profil E-Mail senden

Registriert: 20.04.2009, 15:53
Beiträge: 86
Wohnort: Springe am Deister
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo Viola,
wenn der Weg nicht so weit wäre,dann wäre ich schon hin gefahren.Uschi`s ausstrahlung wirkt auf mich total beruhigend und Sie schaut auch total lieb aus.Bei Ihr in der Gruppe würde ich mich ganz bestimmt sehr wohlfühlen.Schade das Sie soweit weg wohnt.Tja vielleicht sollten wir auch mal eine Gruppe eröffnen,da irgendwie niemand was mit Med. Indikation am Hut hat.Es gibt hier leider auch garnix,manno.
Man gut das es das Forum hier gibt.Ich bin Jessi und Ihren fleißigen Helfern so dankbar dafür.

Liebe grüße nach Leipzig und nach Hamm.Melli


11.06.2009, 23:08
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 24.03.2008, 00:38
Beiträge: 754
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Selbsthilfegruppe, was würde Euch da interessieren?
Hallo zusammen,

ich habe Kontakt zu einer Frau aufgenommen, die einen Vortrag halten wird,
über Abtreibung, die Trauer und die Verarbeitung, aber was genau werden wir
noch besprechen.
Wenn ihr Lust habt, könntet Ihr mir Themen nennen, die euch interessieren würden,
das würde mir sehr helfen.

Liebe Grüße von Uschi

_________________
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels


13.08.2009, 23:59
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: