Aktuelle Zeit: 16.12.2019, 14:31




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 Hin und hergerissen 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 17.11.2019, 04:37
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1979
Mit Zitat antworten
Beitrag Hin und hergerissen
Hallo, ich bin 40, habe zwei Kinder 8 und 5 und bin jetzt in der 4/5 Ssw. Ich habe immer wieder über ein drittes Kind nachgedacht, wir hatten es auch darauf angelegt, wollte aber nicht klappen. In den letzten Monaten hatte ich immer mehr abgeschlossen. So und jetzt bin ich schwanger und total unglücklich. Ich kann mir nicht vorstellen dieses Kind zu bekommen, kann mir aber auch nicht vorstellen einen Abbruch zu machen.

Zu meiner Situation, wir sin seit 19 Jahren zusammen, die Beziehung ist relativ normal. Allerdings sind wir uns in erziehungsfragen oft nicht einig und es gibt viel Streit. Das war mit ein Grund warum ich mit dem Thema Kinder kriegen eigentlich schon abgeschlossen hatte. Mein Mann hatte auch abgeschlossen und will das Kind eigentlich nicht, drängt mich aber auch nicht zu Abbruch. Ich glaube, dass unsere Beziehung kein drittes Kind mehr aushalten würde.

Unser älteres Kind, ist extrem sensibel und wir haben immer wieder Schwierigkeiten. Die ersten 1,5 Schuljahre waren enorm anstrengend und braucht nach wie vor viel Aufmerksamkeit und Zeit. Die kleine ist relativ unkompliziert. Im Alltag komme ich oft an meine Grenzen, mein Mann unterstützt mich nicht wirklich. In der letzten Zeit merk ich oft, dass ich mit den beiden Kids ungeduldig bin und auch gereizt. Ich habe kaum Zeit für mich selbst.

Ich fühl mich mit der Schwangerschaft überhaupt nicht wohl, ich möchte mit dem Kind nicht unsere ganze Familie auseinander bringen, gleichzeitig habe ich Angst, dass ich einen Abbruch schwer bereue und egoistisch Handel.


17.11.2019, 06:13
Profil E-Mail senden
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1195
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Hin und hergerissen
Hallo Nathmath,


ich kann verstehen das du hin und her gerissen bist. Aus meiner Sicht ist es eine Entscheidung bei der es kein richtig oder falsch gibt. Egal wie du dich entscheidest. Diese Entscheidung wird dein Leben beeinflussen.

Versuch die dir verbleibende Zeit zu nutzen und reagiere bitte nicht voreilig. Nutze Beratungsmöglichkeiten um besser hinter deiner Entscheidung stehen zu können. Für eure Beziehung kann ein drittes Kind eine Belastungsprobe sein, aber auch ein AB kann sich auf die Beziehung auswirken.

Du solltest hinter deine Entscheidung stehen und keine Entscheidung treffen die du für jemand anderen treffen, denn du musst mit dieser Entscheidung leben.

Ich schicke dir viel Kraft.

MfG Oscar


17.11.2019, 19:58
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 05.02.2013, 10:53
Beiträge: 6
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Hin und hergerissen
Hallo,
du klingst verunsichert und zerrissen, fühlst dich unwohl bist auch voller Angst, dass du eine Abtreibung bereuen könntest.
Über ein drittes Kind habt ihr öfters nachgedacht, du hast es dir zugetraut, doch es hat nicht geklappt. Und jetzt hat sich´s eingeschmuggelt und dich regelrecht überrumpelt? Da ist es doch ganz natürlich, dass du Zeit brauchst für dieses Gedankenkarussell.
Eigentlich beschreibst du so treffend diese „schwangere Gefühlslage“. Gerade am Anfang geht es einem ja oft nicht so gut. Die Hormone treiben ihr Spiel, und die Gefühle lassen einem nicht mal eine Verschnaufpause. Deshalb darfst du dir zugestehen, dass du dich jetzt halt so fühlst, aber es kann und wird auch wieder besser werden!

Was macht dir denn die meisten Sorgen? Sind´s die Erziehungsdifferenzen oder eher der allgemeine „Kinderstress“?
Seit vielen Jahren lebst du in einem stabilen Familiengefüge, mit Mann und Kindern, doch momentan denkst du, dass eure Beziehung ein drittes nicht mehr schaffen kann. Hm, eure beiden Kinder bringen euch vermutlich öfters an die Grenzen....Doch bisher habt ihr es immer wieder gestemmt, mit allem was Familie betrifft. Was hat dir denn in der Vergangenheit die Kraft gegeben?
Hast du denn überhaupt schon mit jemand anders geredet? Und gäbe es für dich in irgendeiner Form Entlastung, vielleicht durch Familie, durch Großeltern, die mal einspringen könnten? Ja, was könntest du tun, damit es dir jetzt im Alltag leichter wird?

Magst du wieder schreiben? Vielleicht was dir helfen könnte, was du dir wünschen würdest?

Ich denke heute an dich, ja! Wünsch dir viel Zuversicht!
Alles Liebe, Milena


18.11.2019, 10:22
Profil E-Mail senden

Registriert: 05.02.2013, 10:53
Beiträge: 6
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Hin und hergerissen
Hallo, du warst die Tage so verzweifelt, so hin und hergerissen. Immer wieder denke ich an dich. Hoffentlich bist du gedanklich weitergekommen, oder hast dir vielleicht auch Hilfe geholt, eine gute Beratung in Anspruch genommen? Ein wichtige Erkenntnis um zu einer guten Entscheidung zu gelangen, liegt ja meist auch in der Unterscheidung zwischen Herz und Verstand. Der Verstand bringt seine Argumente....die sich auf äußere Umstände stützen, die sich mit ein wenig Geduld auch mal ändern und anpassen lassen. Das Herz spricht leise, aber auch aber nachhaltig. Deshalb hoffe ich wirklich für dich, dass du Menschen findest, die dir zur Seite stehen, dir Hilfe anbieten und dich auch mal entlasten. Achte gut auf dich und schreib doch nochmal, es interessiert mich, wie es dir geht!

Grüße von Milena


21.11.2019, 13:35
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: