Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 07:10




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Was soll ich denn bloss machen???? 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht
Mit Zitat antworten
Beitrag Was soll ich denn bloss machen????
Hallo,
ich weiß einfach nicht,was ich machen soll.Ich bin 34 Jahre alt und habe schon 3 Kinder im Alter von 13, 5 und fast 3 Jahren.Und nun bin ich Schwanger in der 7.Woche,ich bin echt am verzweifeln,denn mein Mann will dieses Kind unbedingt.Mir war aber sofort klar,daß ich es nicht möchte.Ich habe einfach keine Lust mehr,wieder von vorne anzufangen,und ich finde 3 Kinder reichen.Ich weiß nicht,wie ich es schaffen soll mit noch einem Kind.Beim arzt war ich schon,er hatte mir eine Woche bedenkzeit gegeben,letzten Freitag sollte ich ihm dann meine Entscheidung mitteilen.Da mein Mann mich aber so unter Druck setzt,er droht mit Trennung wenn ich das Kind wegmache,habe ich dem Arzt gesagt,daß ich es behalte,er hat dann auch schon gleich die 1. Mutterschaftsvorsorge gemacht.Seit dem bin ich nur noch am heulen,was soll ich denn machen,ich möchte einfach kein Kind mehr.Kann ich denn jetzt noch mal zum Arzt gehen und sagen,ich will das Kind doch nicht.Soll ich es heimlich wegmachen,und meinem Mann sagen es war ne Fehlgeburt? Er würde mich dafür hassen und ich möchte meine Familie nicht aufs Spiel setzen.Meinem Mann geht es gesundheitlich nicht sehr gut,sein Arzt sagte ,daß er wohl in 1-2 Jahren im Rollstuhl sitzt(Bandscheiben).Was würdet ihr an meiner Stelle tun????


27.06.2005, 18:20

Registriert: 12.06.2005, 03:00
Beiträge: 94
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Bini!

Es tut mir sehr leid, das Du in solch einer schwierigen Situation bist.
Ich verstehe Deine Sorgen, ich verstehe Deine Argumente.... vielleicht kann ich auch Deinen Mann verstehen.Schwierig zu sagen?!

Zu aller Erst, wenn Du wirklich zu dem Schluß kommen solltest, das die AB für Dich der richtige, einzige, jedenfalls DEIN Weg ist, würde ich mich jedenfalls nicht vor dem Arzt scheuen, und ihm die "Änderung" mitteilen.
Ich glaube Frauenärzte erleben viel "hin und her" wegen Konfliktschwangerschaften.

Die Idee, eine AB zu verheimlichen und als Fehlgeburt auszulegen, halte ich persönlich für überaus bedenklich!!!!
Erstens glaube ich nicht das mit der Lüge in der Lage bist, Deine Ehe aufrecht zu erhalten. Es kommen bei einer AB psychische Belastungen auf Dich zu (zumindest war es bei mir so,möchte das jetzt nicht pauschalisieren), die Du Dir jetzt vielleicht nicht vorstellen kannst.
Möchte Dich nicht "belabern", bitte versuch aber eine andere Lösung zu finden.

Die Antwort, was das richtige für Dich ist, wirst Du nur in DEINEM Herzen finden können. Da mag sich wohl keiner anmaßen, Dir zu sagen, was richtig oder falsch ist. Glaub mir, ich wußte auch nicht ob die AB der richtige Weg war, manchmal weiß ich es jetzt, 7 Jahre später, nicht, ob mein Weg richtig war. Hört sich unheimlich doof und unsensibel an, wenn beide Lösungen nicht richtig sind, muß man leider sich für das kleinere Übel entscheiden! SORRY, hört sich wirklich bescheuert an, und es hilft Dir nicht weiter. Ich weiß das!

Ich hoffe, das Du mit der Entscheidung, die Du treffen wirst, leben kannst und glücklich wirst.
Es tut mir leid, ich hätte Dir gern etwas konstruktiveres geraten.

Ich wünsche Dir alles Gute dieser Welt.
Tina


27.06.2005, 18:52
Profil

Registriert: 05.06.2004, 03:00
Beiträge: 125
Wohnort: Bei Oldenburg
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo
erst mal herzlich wilkommen hier im forum.
also was soll ich dir sagen??????
die endscheidung hast du allein. die kann dir keiner abnehmen. horche ganz tief in dich und höre auf deine innere stimme.


es kommt nicht so oft vor das der partner es unbedingt haben will. meistens ist die sache anderst.

vieleicht ist es ratsam zu einer komflikt beratung zu gehen und dich beraten lassen. dort findest du auch hilfe und ein offenes ohr.
ich wünsche dir alles erdenklich gute
lg tina


27.06.2005, 20:56
Profil E-Mail senden YIM
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Was soll ich denn bloss machen????
Hallo Bini ,
ich kann Dich auch ein bischen verstehen , aber Kinder sind doch etwas schönes . Ich habe jetzt 5 Kinder hatte beim 6.Kind abgetrieben , ich bereue es bis jetzt . Ich habe nachts Albträume und kann nicht richtig schlafen , mein Mann hat mich verlassen weil er sich das Kind so sehr gewünscht hat . Dieses war vor 3 Jahren , 2 Jahre lief nichts mehr in unser Beziehung , es war ein tristes Leben . Dann gab es noch einmal einen großen Knall und mein Mann war weg . In Sachen Liebe war alles aus , wir wurden uns immer fremder . Ich kann Dir nur den Tipp geben , daß Du dir die Sache noch einmal ganz genau uberlegst . Setze nichts aufs Spiel was Dir Lieb ist . Was sagen Deine Kinder dazu ? Sind Sie für oder gegen das Kind , aber wie ich meinen Kindern erzählt habe das ich Schwanger bin haben Sie sich gefreut , daß sind ebend Kinder !

Ich kann nur von mir sagen das ich in ein ganz tiefes Loch gefallen bin und nicht mehr raus komme . Denke nur noch an die Abtreibung und verzeih mir diese auch nicht .
Aber ich glaube keiner kann Dir dabei helfen , kein User wird sich anmaßen zusagen das Du das Kind abtreiben sollst , es wäre nicht richtig .

Ich wünsche Dir alles gute

LBG
Gitte


27.06.2005, 21:42
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ich hatte auch vor 3 Wochen eine AB. Ich habe bereits 2 Kinder und hätte mich mit einem 3 total überfordert gefühlt. Auch mein Mann hatte darüber nachgedacht, das Kind evtl. zu bekommen - allerdings war er sehr fair und war sich darüber bewusst, dass ich alleine darüber zu entscheiden habe, wenngleich er anderer Meinung war.

Wenn du wirklich nicht willst, dann versuche, so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen. Alles andere ist, wenn man bereits Mutter ist, ziemlich "nervenaufreibend". Versuch deinem Mann klar zu machen, dass du letztendlich die meiste Verantwortung für das Kind hast und du dir das nicht zutraust. Er solle sich doch bitte darüber bewusst werden, dass ein evtl. ungeliebtes Kind zu einer Riesenbelastung werden kann.

Ich wünsch dir von ganzem Herzen alles Gute und dass du deine Entscheidung - wie immer sie auch ausfallen mag - vertreten kannst und danach handeln "darfst".


27.06.2005, 21:43

Registriert: 19.01.2005, 03:00
Beiträge: 201
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Bini!

Zunächst mal ein "Willkommen im Forum!" auch von mir.

Was ich an deiner Stelle tun würde? Mir meinen Mann zur Brust nehmen.
Überleg mal zwei Jahre weiter, würde ich zu ihm sagen.
Dann hast du einen schwerstpubertierenden Teenager, ein Kind im ersten Schuljahr, ein Vorschulkind, ein nicht kindergartenfähiges Kleinkind und einen Mann im Rollstuhl.
Der Tag hat aber auch weiterhin nur vierundzwanzig Stunden!

Das Einzige, was ich dir für den Fall raten würde, dass du das Kind doch noch behalten möchtest, beantrage dir eine Haushaltshilfe. Spätestens wenn dein Mann wirklich im Rollstuhl sitzt, müssen sie dir eine zugestehen.
So hast du zumindest etwas Erleichterung.

Ich kann dir sonst einfach nur viel Erfolg und Kraft wünschen, damit sich die Dinge zu deiner und evtl auch zur Zufriedenheit aller anderen entwickeln. Wirklich raten kann dir leider keiner, denn keiner steckt in deiner Haut.

Liebe Grüße
Membaris


27.06.2005, 22:28
Profil

Registriert: 08.06.2005, 03:00
Beiträge: 334
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hi,
erstmal Herzlich Willkommen!
Ist Deinem Mann klar was es für Dich bedeutet, diese Kind zu bekommen und in 1-2 Jahren einen Mann zu haben der im Rollstuhl sitzt evtl. irgendwann von Dir Pflege braucht?
Das ist ja ne enorme Belastung.
Also anlügen oder verheimlichen halt ich für ne schlechte Lösung, sowas fliegt irgendwann auf.
Ist wirklich schwierig.
Ein Beratungsgespäch bei einer Beratungsstelle mit Deinem Mann zusammen erscheint mir momentan der Vernünftigste Weg.
Ich hoffe Du findest eine Möglichkeit euch beiden gerecht zu werden, das Gespräch zu finden und eine Lösung.
Leider kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen.

Liebe Grüsse
Katja


27.06.2005, 22:38
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag Tu es nicht
Hallo Bini ,
was maßen sich hier die Leute an Dir eine AB zu machen , ich habe es auch vor gehabt aber ich habe mir die Sache auch noch einmal überlegt .
Ich habe 4 Kinder 13,12,5 und 3 aber es gibt nichts schöneres auf der Welt als Kinder . Außerdem wer sagt Dir ob dein Mann im ROllstuhl sitzen wird nur der Arzt ? Steht Dein Mann und dein Kinder zu Dir , dann überlege es Dir 2mal .
Ich bereue es nicht .

Grüße aus Bayern

Eve


28.06.2005, 07:24
Mit Zitat antworten
Beitrag AB hin und her
:shock:
Ich werd hier auch gleich ein bischen böse :evil: .
Es kann doch jetzt nicht sein , daß nur Dein Mann hier alles abbekommt .
Alle schimpfen nur überden Mann , aber es gehören immer zwei dazu .
Ich hatte schon mehrere Beiträge geschrieben auch über meine AB .
Was ich heut noch bereue . Ich bin psychisch am Ende . Das Leben ist für mich ein nichts .
Ich habe damit kein Problem wenn man ein Kind abtreibt bis zur 4 Woche . Ab der 5-7 Woche schlägt das Herz und dann fängt das Leben an . Ein Herz schlägt und so langsam wachst DEIN FLEISCH und BLUT in Dir .
Die anderen Beiträge haben sicherlich Probleme mit Kindern , wenn ich so etwas höre wie , was für eine Belastung dann frage ich mich : Warum haben die User dann überhaupt Kinder .
Ich kann Dir auch nur raten überlege es Dir noch einmal ganz genau , ich glaube du wirst es bereuen .

Ich wünsche Dir viel Glück
Und Stareve ich bin deiner Meinung

Katie 34


28.06.2005, 07:34

Registriert: 08.06.2005, 03:00
Beiträge: 334
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Katie,
mit Belastung meinte ich nicht die Kinder sondern der umstand 3 zuhaben zwei davon relativ klein und einen Mann der dann wahrscheinlich im Rollstuhl sitzt und das ist ne Belastung!
Dann hat sie nähmlich unheimlich viel an der Backe.
Ich finds auch schöner wenn Kinder geboren werden, als sie abzutreiben, aber so wie ich das aufgefasst habe tendiert Bini eher dazu das Kind nicht zu bekommen und möchte es jetzt ihrem Mann zu liebe bekommen, wo gegen auch nichts spricht.
Dennoch sage ich an dieser Stelle 3 Kinder und ein Mann im Rollstuhl evtl. irgendwann Pflege bedürftig sind für eine Frau auf Dauer eine enorme Belastung.Und ich kann ihre Beweggründe nachvoll ziehen.Vom Finanziellen Aspekt mal abgesehen.
Sicher gibt es Sozialhilfe und das alles,ich selbst mußte eine Zeitlan davon leben, aber lassen wir das denn es würde zu weit führen.
Lieber Gruß
Katja


28.06.2005, 08:35
Profil

Registriert: 08.06.2005, 03:00
Beiträge: 334
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Korrigiere es sind ja dann 4 Kinder.


28.06.2005, 08:36
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ob die Gäste wohl bitte aufhören wollen, Bini unter Druck zu setzen??? :x:

Was soll die Fleisch-und-Blut-Nummer?

Und ich habe auch ein Kind, das ich sehr liebe, aber deshalb habe ich nicht das Verlangen, eine Fußballmannschaft in die Welt zu setzen!
Wer leugnet, dass Kinder auch jede Menge zusätzlicher Mühe bedeuten, der kann auch gleich leugnen, dass der Himmel blau und das Gras grün ist!

*schon am frühen Vormittag auf 180 bin*
Membaris


28.06.2005, 10:34
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ich bin auch auf 180 was soll das???? :twisted:

es ist nicht schön wie bini unter druck gesetzt wird.
sie hat sich hier gemeldet, damit wir ihr helfen. nicht um sie unter druck setzen.
das finde ich total unfähr.

kleinemaus


28.06.2005, 11:23

Registriert: 08.06.2005, 03:00
Beiträge: 334
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebste Katie,
um nochmal auf Deinen Beitrag zurück zu kommen.
Wie kann Frau schon in der 4. oder bis zur 4. Woche abtreiben? hätte ich gerne erklärt wie das möglich ist.
Bitte um Stellungsnahme!

Gruß nach Bayern
Katja


28.06.2005, 11:24
Profil
Administration

Registriert: 03.02.2004, 03:00
Beiträge: 2983
Wohnort: Schleswig-Holstein
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Membaris, liebe kleinemaus!

Bitte nicht aufregen, manchmal steckt hinter mehreren Postings auch nur ein einziger Verfasser und damit dann auch nur noch verpuffte Luft! :wink:

Liebe Grüße,

Ilona

_________________
Niemand kann mehr geben als das, was er in sich gefunden hat (H. Kruppa)


28.06.2005, 11:31
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: