Aktuelle Zeit: 22.11.2019, 04:16




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Ich habe nur noch wenige tage und bin unendlich verzweifelt! 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 08.01.2008, 16:38
Beiträge: 17
Mit Zitat antworten
Beitrag Termin für den AB ist diesen Mittwoch, 13 Uhr...
Hallo ihr Lieben,
mit meinen Gedanken & Gefühlen bin ich nicht weiter gekommen, ganz im Gegenteil.
Der Termin (2. und letztmöglicher) für den AB ist diesen Mittwoch, 13 uhr.
Ich habe das Gefühl ich werde langsam verrückt.

Sehe den Termin einerseits als befreiung, andererseits entscheidet sich da sehr viel für mein weiteres Leben, und ich kann (und will) das einfach nicht entscheiden.
Ich habe geschrieben, geschrieben, geschrieben. Über was ich will im leben, wovor ich Angst habe, was ich mir wünsche. Blätter voll, nur für mich. Habe sie dann auch meinen freund gegeben, ich vertraue ihm.
Und bin zu der "erkenntnis" gekommen, dass ich noch nicht bei mir selbst angekommen bin. Dass ich nicht weiß wer ich bin und wohin ich im Leben gehöre.
Dass ich noch Zeit gebraucht hätte, 2,3 Jahre.
Und dass ich nicht weiß, wohin mich jetzt dann eine AB bringt. Noch weiter weg von mir selbst?

Wünsche meinem Kind auch nicht so ein Leben in 2 welten, so nett sich das alles anhört, ich weiß wie zerissen man ist.

Andererseits denke ich, dass ja eigentlich alles "äußerlich" stimmt. Ich habe einen Job in unserem familienbetrieb, bin also superflexibel. Und er ist auch selbstständig. Wir haben beide relativ große Wohnungen, ruhig gelegen.
Ich werde diesen Sommer 25 und er 33.
Wir wollen beide - zum größten teil - dasselbe im Leben.
Ich mag ihn sehr, und er liebt mich.
Bei manchen Punkten gehen unsere meinungen auseinander, aber bei wem nicht?
Natürlich büßt man freiheit ein, wenn man mutter wird. Und wenn man heiratet muß man auch kompromisse eingehen.

Ich will kein Bauch, ich will keine Einschränkungen, ich will, ich will, ich will.
Ich will aber auch das Kind, in mir tragen und alle Liebe geben.

Wovor habe ich solche Angst?
Bin ich egoistisch oder unreif, unfertig, psychisch angeknackst?

verzweifelte Grüße,

Amisu


21.01.2008, 12:42
Profil

Registriert: 16.01.2008, 00:51
Beiträge: 13
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Du fragst dich wovor du Angst hast & ich denke, dass es jeder Schwangeren so geht...
Mir ging es auch so. Ich hatte extreme Angst diese riesen Verantwortung aufzunehmen, wo ich noch nicht richtig mein eigenes Leben auf die Reihe bekomme.
Du hast bis Mittwoch noch Zeit... Und ich weiß, dass das die schlimmsten Tage in der ganzen Zeit sind, denn jedem gehts nicht gut, sein Kind abzutreiben.
Egal, welche Entscheidung man trifft, man wird sein Leben lang damit zu tun haben...
Mal ganz ehrlich...Würdest du es gerne behalten wollen?
Was hält dich so dagegen es zu bekommen?
Deine Ängste sind nicht unbegründet, denn du trägst ein zweites Leben in dir, deine Gene und die deines Freundes..
Besprich die Sache einfach mit deinem Freund.. Erzähl ihm alles.. Sag ihm das was du fühlst... Und vielleicht erfährst du so was du eigentlich wirklich willst.
Alles Gute wünsche ich dir


21.01.2008, 13:42
Profil

Registriert: 13.06.2005, 03:00
Beiträge: 944
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Amisu,

deine Ängste sind nicht sooo ungewöhnlich, wie du vielleicht denkst. Selbst in Wunschschwangerschaften können sie auftreten. Das mag zum Teil mit der Hormonumstellung v.a. im ersten Schwangerschaftsdrittel zusammenhängen.

Sei mir nicht böse, aber ich bin mir nicht sicher, ob 2-3 Jahre dir wirklich entscheidend weitergeholfen hätten, zu wissen "wer du bist". Das sind Reifungsprozesse, die haben wir nicht in der Hand und sie treten nicht unbedingt ein, wenn wir das planen.

Ich erlebe dich als eine sehr emotionale Frau, die sich einerseits von dem Einfluss ihrer Familie "freistrampeln" möchte, andererseits aber noch sehr an ihr hängt. Und diese Ambivalenz projezierst du jetzt auf diese Schwangerschaft.

Amisu, wenn du das unbedingt willst, könntest du dich auch mit Kind von dem befreien, was du als Zwang empfindest. Und wenn du das nicht schaffst, würdest du es dann ohne Kind schaffen?
Auf jeden Fall hat man auch mit einem Kind Entwicklungsmöglichkeiten.
Ich wünsche dir, dass du deinen Platz im Leben findest, ob nun mit oder ohne Kind. Denn ich vermute, deine echten Konflikte liegen tiefer als diese Schwangerschaft.

Liebe Grüße
Barbara


21.01.2008, 13:50
Profil

Registriert: 05.12.2005, 03:00
Beiträge: 1965
Wohnort: Freiburg
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo liebes,

Bis jetzt habe ich nur ab und an in deine Geshichte reingelesen , weil mir einfach hier momentan die Zeit fehlt. Jedoch brauche ich auch nur wenige Zeilen von Dir zu lesen um zu erkennen wie verzweifelt Du seien mußt und wie deine Gedankenwelt momentan zusammenbrachen mag.


Leider wirst du diese Entscheidung treffen müßen, auch wenn du es nicht willst. Wir sind, nur wir die diese Entscheidung treffen....
Und so mußt du auch, leider, dieses Weg gehen!

Rechts oder links, das ist die Frage!


Wenn ich ehrlich seien darf glaube ich das ein Baby in deinm leben unter den momentanen Bediengungen dem Umfeld ein schönes Leben hätte, wie du gesagt hast..ihr habt beide eine große Wohnug, verdient euer eignes Geld...usw.

Und natürlich muß nicht alles Perfekt sein für ein Kind,

DU, IHR müßt auch nicht perfekt sein um ein Kind zu bekommen, keine Frau ist von anfang an di geboren Mutter..sowas gibt es nicht, oft lese ichdas du Angst davor hast, aber Du wirst lernen....
Ich glaube das man als Mutter nicht geboren wird, man wächst in diese Rolle rein, jeden Tag ein bisschen mehr...


Und seien wir ehrlich, in meinen Augen wenn Du diessn Abbruch wirklich gewollt hättest , hättest du ihn schon durchführen lassen. Die Frage ist was hlt Dich davon ab!

Ich glaube das es ganz einfach die liebe zu deinem Kind ist!


Alles liebe

Blanca

_________________
Fehler für Fehler komme ich mir näher.


21.01.2008, 13:53
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 29.10.2007, 18:12
Beiträge: 316
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo amisu!

Schön, wieder von dir zu lesen.
In welcher Woche bist du denn jetzt?
Wäre es evtl nochmal möglich, den Termin zu verschieben?
Eine solche Entscheidung ist niemals leicht. Vielleicht hilft es dir, nochmal alles aufzuschreiben, was für dich dafür und was dagegen spricht, das Kind zu bekommen, oft wird es einem dann bewusster.
Leider kann dir niemand diese Entscheidung abnehmen, aber egal wie du dich entscheidest, wir sind weiterhin für dich da.

Ich wünsch dir alles Gute!

_________________
Liebe Grüße, Aljona (´s Mum) :)

*Aljona (Februar 2001)...du fehlst mir!..Es wäre schön, dich jetzt bei mir zu haben, aber ich weiß, dass es dir gut geht, und dass deine Oma gut für dich sorgt!

In Liebe, deine Ma


21.01.2008, 15:04
Profil

Registriert: 29.10.2007, 18:12
Beiträge: 316
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hey!

Achso, tatsächlich die letzte Möglichkeit.......

Ich glaube auch, dass das Kind bei euch ein schönes Leben hätte, weil (äußerlich) alles dafür gegeben ist (Wohnung, eigenes Geld...).....innerlich fühlst du dich nicht dazu bereit. Wenn das wirklich so ist, dann verstehe ich, weshalb du trotzdem darüber nachdenkst, diesen Weg am Mittwoch zu gehen.

Andererseits denke ich aber auch, dass man sich vllt NIE innerlich dazu bereit fühlen kann, weil IMMER IRGENDETWAS nicht passt, oder man einfach Angst vor dieser schwerwiegenden Veränderung hat.

Aber wie Blanca schon sagt. Man wird (auch) daran wachsen, jeden Tag ein Stück mehr. Du scheinst dieses Kind zu lieben. Vllt ist gerade DAS der Weg, zu dir zu finden......

Ich hoffe, ich bleibe neutral. Das ist nur meine Meinung, und ich hoffe, es kommt nicht als Ratschlag rüber...

_________________
Liebe Grüße, Aljona (´s Mum) :)

*Aljona (Februar 2001)...du fehlst mir!..Es wäre schön, dich jetzt bei mir zu haben, aber ich weiß, dass es dir gut geht, und dass deine Oma gut für dich sorgt!

In Liebe, deine Ma


21.01.2008, 15:14
Profil

Registriert: 08.01.2008, 16:38
Beiträge: 17
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo,

ich bin jetzt in der 12 Woche..... bis freitag.
Wenn ich bis morgen Abend nicht anders empfinde als jetzt, behalte ich das Kind. Ich werde mich in den nächsten 24 Stunden intensiv (Pistole auf der brust) damit auseinander setzen.
Denn mit diesen Zweifeln, und Gefühlen ist eine Abtreibung falsch.

Barbara hat recht, es geht da nicht so sehr um das Kind, was die Zweifel betrifft, sondern um Probleme mit mir selbst. Und mit diesen setze ich mich jetzt intensiv auseinander, wegen der Schwangerschaft und den "drohenden" Umstellungen, deswegen auch dieses superchaos!
Meinen Platz im Leben habe ich noch nicht gefunden, nur ist die frage ob das jemals der fall sein wird.

Danke für das viele Verständnis und das Mitgefühl!
Ich werde hier im forum noch einige Zeit rumgeistern, und lesen und nachdenken.
Das ist jetzt eine schwere Zeit...

Amisu
:(


21.01.2008, 15:18
Profil

Registriert: 03.01.2008, 23:27
Beiträge: 23
Wohnort: Raum Berlin
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Amisu,

mit wachsendem Respekt habe ich Deine Gedanken und Gefühle gelesen.

Egal, welche Entscheidung Du treffen wirst. Du hast auf jeden Fall in mir ein paar Vorurteile über das Leben in zwei Kulturen über Bord geworfen.

Du hast Recht, es gibt Zerreißproben in jeder Beziehung, aber unter dem Vorwand des Glaubens habe ich sehr extreme Ansätze gehört. Ein (sehr sympatischer) Algerier hat mir mal seine Grundsätze seines (friedlichen) Glaubens am Beispiel Ramadan und Familie erläutert. Ich hatte Mühe, meine Vorstellungen von Familie und Leben in diese Welt gedanklich zu integrieren. Deine Entscheidung ist wirklich nicht einfach.

Ich habe das Gefühl, dass die Kraft und Dein Glaube, der Dir bisher hilft, immer wieder Seelen-kitt in eine solche Zerreißprobe einzubringen, auch mehr schaffen kann.

Du musst Deine Entscheidung allein und für Dich treffen, aber Du bist auch außerhalb Deines oder seines "Clans" nicht allein.

Danke für Deine Zeilen und viel Selbstvertrauen für Deine Entscheidung und die Zeit danach.

Coni


21.01.2008, 16:27
Profil

Registriert: 11.05.2006, 03:00
Beiträge: 104
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Amisu,
ich habe Deine Geschichte ein bisschen mitverfolgt und kann nur sagen, hoer auf das, was Du im Innersten fuehlst! Ich hatte einen AB, mein zweites Kind ist in einer Situation entstanden, die verglichen mit der, in der ich den AB machen liesse, um einiges schlechter war, ich hatte auch wieder einen Termin fuer einen Abbruch, bin hin und hab in der Unkleidekabine dem Arzt gesagt, dass ich es nicht kann...bin heim, war unentschlossen, habe einen zweiten Termin gemacht, hab den abgesagt, die Frist verstreichen lassen und das Kind bekommen. Und es war gut so. Meine damalige Situation war alles andere als optimal, aber das macht nichts. Ueber meinen ersten AB: zum damaligen Zeitpunkt sah ich keinen anderen Ausweg, konnte auch lange Zeit gut mit der Entscheidung leben, aber mit den weiteren Schwangerscahften, die ich hatte, kams dann alles wieder hoch.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen. Alles Gute fuer Deine Entscheidungsfindung!
Faraway


21.01.2008, 22:51
Profil

Registriert: 14.01.2008, 22:15
Beiträge: 72
Wohnort: nrw
Mit Zitat antworten
Beitrag vieleicht kann ich dir helfen
hallo du liebe,
ich glaube das du dich in deinem herzen schon für deinen krümel entschieden hat. ich würde sagen höre auf dein herz und das kleine herz welches unter deinem schlägt. ich habe deinen hilferuf miverfolgt, ich denke du könntest die ideale mama sein. ich war damals in einer ähnlichen situation und habe mich für meine tochter entschieden , und ich kann dir sagen diese gefühle welche ich von der ersten sekunde für meine prinzessin hatte sind so intensiv, ich hätte niemals gedacht das ein mensch soche intensiven gefühle der liebe für jemanden entwickeln kann. ich bin 24, meine kleine habe ich mit 22 bekommen und mitlerweile habe ich schon meinen zweiten sohn er ist jetzt 7 monate und bin in der 4. woche schwanger! ich sage dir ein kind ist das wunderbarste geschenk welches du dir machen kannst. ich denke die umstände in denen du lebst sind ideal um einem kleinen krümel all das zu geben was er braucht. ich habe durch gespräche auch einer anderen mama hier im forum geholfen, sie hat sich für ihr baby entschieden, es tut manchmal wirklich sehr gut mit einer neutralen person zu reden. ich kann dir auch kontakte zu einer hilfsorganisation herstellen , der alfa, wir helfen schwangeren in not.... finanziell oder mit einer babyausstattung usw :) wenn du magst können wir morgen mal telefonieren, oder sms schreiben oder was du magst, ich richte mich nach dir. ich schicke dir gleich per pn meine kontakte

fühl dich umarmt
liebste grüße sarah

_________________
Ich gehöre nicht zum Team, möchte aber meine Hilfe im Schwangerschaftskonflikt anbieten. Ihr könnt mich unter folgenden Kontaktdaten erreichen : s_witschel@msn.com - Mobil: (0178) 5512294, ich rufe auch gerne zurück.


22.01.2008, 01:43
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 08.01.2008, 16:38
Beiträge: 17
Mit Zitat antworten
Beitrag Ich denke ich behalte mein Kind
Hallo,

Morgen wäre ja der AB Termin.
Ich denke ich bin jetzt durch, ich werde heute bzw jetzt gleich nochmal mit 2 guten freunden sprechen, wegen der Sache religion - das ist für mich ein großes Thema, trotz allem, und mich dann richtig entscheiden.
Aber ich muß ehrlich gesagt zugeben, dass ich bei den gedanken an morgen sehr traurig werde. Und ich tendiere eher zu dem Kind.
Trotz aller Punkte.

Aber wirklich entscheiden werde ich heute Abend.

Ich melde mich und lasse euch wissen wie es bei mir aussieht.
Danke für all eure Gedanken & das liebe Zuhören (-lesen)!

Amisu


22.01.2008, 16:06
Profil

Registriert: 14.01.2008, 22:15
Beiträge: 72
Wohnort: nrw
Mit Zitat antworten
Beitrag 
liebe amisu,
es ist sehr sehr schön das du zu deinem baby tendierst. so wie du hier geschrieben hat denke ich das du eine wundervolle mama sein wirst. ich kann es nur immer wieder sagen ein kind ist das wundervollste auf dieser erde! das was ein kind dir geben kann ist mit nichts auf erden aufzuwiegen! bei dir stimmt alles, du bist jung hast einen lieben freund und einen super job! die idealen voraussetzungen für deinen krümel! ich hoffe du wirst die richtige entscheidung treffen! ich denke an dich, und werde für dich und deinen krümel beten! ( manchmal hilft das ja :wink: )

liebste grüße deine sarah

_________________
Ich gehöre nicht zum Team, möchte aber meine Hilfe im Schwangerschaftskonflikt anbieten. Ihr könnt mich unter folgenden Kontaktdaten erreichen : s_witschel@msn.com - Mobil: (0178) 5512294, ich rufe auch gerne zurück.


22.01.2008, 17:28
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 05.12.2005, 03:00
Beiträge: 1965
Wohnort: Freiburg
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Liebes,

Ich glaube du befindest dich auf dem richtigen Weg für deine beste Entscheiung!

Ich wünsche Dir, und hoffentlich auch deinem Kind alles, alles Gute


liebe Grüße

Blanca

_________________
Fehler für Fehler komme ich mir näher.


22.01.2008, 18:09
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 03.01.2008, 19:51
Beiträge: 6
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo,
genauso ging es mir auch. ( Heute wäre der Termin für den AB gewesen )
Statt zu diesem Termin zu fahren habe ich heute mit meiner Chefin gesprochen und ihr erzählt das ich in der 10 Woche schwanger bin.
Klar habe ich immer noch Angst, schaffe ich das alles... aber ich bin nicht alleine und das gibt mir Kraft.
Wir wünschen dir und dem Baby alles, alles, alles gute.
Tenzin


22.01.2008, 18:56
Profil

Registriert: 16.10.2007, 03:00
Beiträge: 22
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ich freue mich, das ihr Euch für Eure Kinder entscheidet-trotz aller Steine die Euch im Weg liegen.

Ich wünschte ich hätte auch auf meinen Bauch gehört und nicht auf meinen Kopf und meinen Ex...

ALLES ALLes Liebe!

Ein Kind ist wirklich ein Geschenk.



______________________________________________________________________


Mia- Charis +18.04.07 (verzeih mir)


23.01.2008, 02:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron