Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 00:23




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das? 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 16.03.2010, 23:10
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
ich bin ganz neu hier und habe noch gar nichts geschrieben - möchte aber gerne gleich etwas zu diesem thema schreiben und ein wenig mut machen!

ich selbst bin spät mama geworden - mit 34 jahren. :wink: mittlerweile ist meine tochter 4 jahre geworden - und wir sind ein tolles "team".

noch während der schwangerschaft habe ich den vater verlassen. zu dem zeitpunkt packte mich natürlich die große angst: werde ich es alleine schaffen? WIE soll ich es schaffen? meine familie wohnt nicht gerade um die ecke, ich hatte einen eingeschränkten freundeskreis, meist eh ohne kinder...

ich bestreite nicht: es gab und gibt momente, wo ich mich sehr ausgelaugt fühl(t)e und ich mir einen partner an meiner seite wünschte. diese momente gibt es immer mal - aber ich schließe für mich absolut nicht aus, daß ich mich wieder verlieben werde! (vielleicht gebe ich die hoffnung auch einfach nicht auf :mrgreen: ).

WIE ich es wuppe? ich habe mich bereits während der schwangerschaft bewußt dazu entschieden, die in deutschland mögliche erziehungszeit voll auszuschöpfen - ich bin also eines der seltenen weiblichen exemplare in deutschland, die tatsächlich 3 jahre lang nicht arbeiten ging. :wink: dafür habe ich mich mit hingabe um meine tochter gekümmert, mich an ihrem 1. zahn und an ihren 1. schritten erfreut - ich habe mich vollständig auf sie konzentriert. keine angst, ich habe trotzdem noch eigene interessen gepflegt, ich bin keine "abgedrehte" spät-mama, die in einer anderen welt lebt. 8-)

dennoch: weil ich mich bewußt zur vollzeitmutter entschieden hatte, fiel es mir vielleicht auch so leicht, es zu genießen! ich bin zu diversen krabbelgruppen gegangen, zu stillgruppen... und habe auch sonst diverse kontakte zu anderen eltern gepflegt. es waren 3 wunderschöne jahre, die ich mit töchterchen verbringen durfte. ich habe sie so genossen und bin sehr dankbar dafür, daß wir in deutschland die möglichkeit dazu haben! natürlich war es finanziell kein luxus, aber wer gut haushalten kann, kommt damit für eine begrenzte zeit klar!

nun arbeite ich seit 1 jahr wieder (allerdings "nur" teilzeit) und ich merke wie gut uns diese 3 jahre wirklich getan haben. rückblickend die für uns absolut richtige entscheidung!

besonders schön am "alleinerziehen" fand ich die tatsache, daß ich mich ausschließlich auf mein kleines mädchen konzentrieren konnte.
ich habe sie sehr lange gestillt (3,5 jahre lang), habe sie fast das gesamte 1. lebensjahr nur im tragetuch oder in einer tragehilfe getragen (wenn ich sie nicht trug, lag sie auf meinem bauch :lol: ), sie schläft in meinem bett - körperkontakt war für sie sehr wichtig, weil sie offiziell ein "schreibaby" war. "offiziell" weil ich es so nie wahrgenommen habe, ich glaube, sie brauchte einfach ein wenig länger um in der welt anzukommen und hatte eben besondere bedürfnisse.

es war kein partner (egal ob mann oder frau) da, der auch noch ansprüche anmeldete, der mit mir erziehungsfragen diskuttierte -- aber natürlich auch niemand, der mich unterstützte. das 1. lebensjahr verflog aber so schnell, daß ich niemanden vermißte! sicherlich hatte ich mir mittlerweile auch ein hilfsnetzwerk aufgebaut (es gibt auch tolle ehrenamtliche netzwerke: zb das wellcome-projekt : mit dem ich wunderbare erfahrungen machen durfte! ein alleinerziehenden-treffpunkt hat mir auch sehr geholfen, mich auszutauschen und kontakte zu knöpfen.

sicher, es ist nicht immer leicht, jede entscheidung selbst zu treffen (impfen lassen oder nicht? krankheiten natürlich oder schulmedizinisch behandeln? welcher kindergarten? welche schule? etc.....), aber dafür habe ich andere berater, freunde, die mir in wichtigen fragen helfen. wichtig ist, daß man sich ein netzwerk aufbaut, freunde oder familie die helfen kann in der not!

ich denke, jede frau muß ihren eigenen weg finden: die eine möchte gerne direkt nach der geburt wieder arbeiten gehen, die andere nimmt sich länger erziehungszeit. wie auch immer frau sich entscheidet: es muß passen, der bauch soll "ja" dazu sagen können! dann kann man es auch authentisch leben.

bei der suche nach einer geeigneten betreuung war und ist für mich immer der ausschlaggebende punkt mein bauchgefühl: ist die betreuende person liebevoll? das ist das allerwichtigste für mich! ein noch so tolles konzept ist nichts wert wenn die betreuung nicht liebe- und respektvoll mit kindern umgeht!


16.03.2010, 23:40
Profil E-Mail senden

Registriert: 25.02.2010, 13:06
Beiträge: 816
Wohnort: münchen
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1983
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
ich finde es toll. wenn man noch keine kinder hat und das erste kind erwartet ist das sicher auch nicht so schwer wie sich viele vorstellen. im ersten lebensjahr war ich mit meiner großen auch nur alleine. mein mann war damals in der uni und hat seinen abschluß gemacht. und ja er war meilenweit entfernt. meine mama hat mir zwar geholfen und auch meine schwimu ist gerne eingesprungen wenn ich mal fix zum arzt musste weil ich krank war aber sonst war ich schon fast alleinerziehend. wir waren damals noch nicht verheiratet also galt ich auch als eine.

aber wenn man 2 kinder schon hat und dann noch ein baby bekommt und den mann verlassen soll weil er das kind nicht will- ich finde das sehr schwer. zumal die mutter dann ja nicht wirklich arbeiten kann mehr. man muss sich vor augen halten dass sie wirklich mindestens 3 jahre zu hause bleiben muss wenn sie glück hat...wenn nicht noch mehr. schade aber leider ist es heutzutage so.


25.03.2010, 12:39
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 27.03.2010, 14:56
Beiträge: 134
Wohnort: irgendwo in NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1989
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
hallo jessi,ich will nur eins sagen:
Ich habe damals mein kind abbetrieben weil ich angst hatte allein zu sein.und da mir der kindsvater mit seiner reaktion alls andere als beistand leistste wurde ich in dieser angst auch noch bestärkt!(zumindest ist das einer meiner gründe...)
heute seh ich das anders...wenn man will kann man alles schaffen-maN hat doch immer i-wen um sich.jetzt weiß ich das ich es auch geschafft hätte...diese einsicht kommt 8 mon. zu spät...


31.03.2010, 11:18
Profil E-Mail senden

Registriert: 07.07.2010, 14:18
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1985
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Ich denke auch das man das auch ohne Mann schaffen kann.
Allerdings will man natürlich eine heile Familie.
Ich stelle es mir nicht einfach vor,aber geht nicht gibs nicht :wink:


07.07.2010, 14:38
Profil E-Mail senden

Registriert: 26.10.2010, 18:44
Beiträge: 4
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Bei mir klappt es ganz gut. Leider nicht ohne finanziellen Beistand vom Staat.

Das erste Jahr konnte ich super mit meinem relativ hohen Elterngeld und dem Unterhalt vom Kindsvater durchkommen. Dann war ich leicht verzweifelt. Die Kindertagesstätte hatte erst 10 Monate später einen Platz frei. Also musste ich zuhause bleiben. Kindertagesmütter gibt es hier leider nicht. Zur nächsten hätte ich 30 km Fahrt gehabt. In der Praxis schwer umsetzbar, wenn man auch noch etwas von seinem Kind haben möchte.

Nun geht er bald in die Kita. Ich bewerbe mich seit Monaten intensiv. Hab viel Berufserfahrung, top Zeugnisse und viele Weiterbildungen. Sprich: kann einiges Vorweisen...aber finde einfach keine Arbeit (meine Firma ist derweilen Pleite gegangen...kann also nicht zurück meine alte Stelle antreten)! Ich hoffe bald wieder Arbeiten gehen zu können :-(

Ansonsten. Ja...ich kenne es nur alleine mit Kind und finde schön so. Ich kann nicht sagen ob es viel einfacher mit Mann ist. Hatte nie die Möglichkeit es zu erfahren...


28.10.2010, 14:51
Profil E-Mail senden

Registriert: 14.11.2010, 18:24
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1990
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Hallo,
ich bin neu hier und würde euch gerne meine Geschichte erzählen. Ich bin 20 Jahre alt und war in der 8. Schwangerschaftswoche. Für mich war von Anfang an klar, dass ich das Kind behalten werde. Als ich meinem Freund alles erzählen wollte, kam ich erst gar nicht dazu, weil er auf einmal Schluss gemacht hat. Ich war plötzlich alleine und schwanger..für mich brach eine Welt zusammen. Zwei Tage später habe ich ihm dann alles erzählt und er hat am Telefon nur geschrien, dass er das alles nicht will und auch nicht kann. Dann war es für mich nicht mehr so klar, dass ich es auch alleine bekommen werde. Er hat sich nicht einmal von alleine gemeldet und nie gefragt wie es mir geht. Ich habe es dann abgetrieben, und jeder Tag ist wieder eine neue Herausforderung für mich.. er reagiert auf keine meiner Nachrichten und ich möchte nur einmal mit ihm in Ruhe darüber reden. Ich hätte es alleine glaub ich nicht geschafft.


17.11.2010, 18:41
Profil E-Mail senden

Registriert: 18.01.2011, 20:14
Beiträge: 1
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Hallo ihr alle,
ja, die Praxis sieht immer anders aus als die Theorie, und bei jedem ist es anders.
Ich war hier schon einmal eingeloggt, 2005, als ich alleine schwanger war.
Ich hatte 2 große Kids, heute fast 18 und 14. Die Kleine, ich konnte sie nicht abtreiben, nun ist sie 5.
Ich wurde in der 8 SSW verlassen, stand komplett alleine da, hatte extreme Symphysenprobleme; aber es ging..... irgendwie.
Dann bin ich weggezogen, wurde arbeitsmäßig versetzt," verließ" meine Eltern, die mich sehr unterstützten, aber mittlerweile zu alt wurden. Ich bekam einen neuen Job hier, Vollzeit, wohne in einem Dorf, pendele aber auch je 1 Stunde. Der Kindergarten hier ist super, von 7-17h ist die Kleine dort, sie kennt es nicht anders, sie liebt es, ich bin da so sehr dankbar für. Die Erzieher sind einfach toll.
Die Großen fahren mit dem Bus in die Schule und zicken meist viel mehr rum.

Nun lernte ich einen neuen Mann kennen, es hat gewaltig gefunkt. Er ist alleinerziehender Vater einer 14jährigen, will seine jüngeren beiden am liebsten auch noch zu sich holen.
Nun..... ich wollte mir die Spirale einsetzen lassen, bei der nächsten Regel, aber .... ich bin überfällig. Und mir ist nicht gut. Wir kennen und lieben uns seit ein paar Monaten, es passt alles, einmal ungeschützter Verkehr fast noch während der letzten Regel, knappst danach.
Ich bin 46!!! Er ist 51!!! Mal eben zusammenziehen mit einem derartig großen Haufen - das geht nicht.
Wir sind Beamte, das ist das einzig beruhigende. Aber...... ich werde wohl abtreiben müssen, falls es überhaupt eine SS ist.
Immer wieder die neue alte Frage..... was tun. Aber ich warte mal ab. Was überhaupt ist....


19.01.2011, 10:51
Profil E-Mail senden

Registriert: 11.03.2011, 01:48
Beiträge: 1
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Hey...
ich bin gerade total verzweifekt weil ich nicht weiß ob ich die richtige Entscheidung treffe...
Ich hab morgen den Termin für die Abtreibung.
Ich bin 19 Jahre fast mit dem abi fertig und mein Freund und ich haben und nach 1 1/2 Jahren getrennt.
Morgen früh ist der Abtreibungstermin und ich weiß nicht was ich machen soll ob ich jetzt schon Mutter sein kann ohne Mann.
Meine ganze Zukunft müsste ich umplanen....
Ich komm jetzt schon mit dem Gedanken der Abtreibung nicht klar und hab Angst was morgen nach der Abtreibung passiert.


11.03.2011, 01:57
Profil E-Mail senden

Registriert: 27.11.2006, 03:00
Beiträge: 1860
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1970
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
liebe leyamora,
ich befürchte jetzt ist es schon zu spät dir zu schreiben.
leider kann man aus deinen zeilen nicht erfahren in welcher schwangerschaftswoche du warst und wie du zu dem kleinen krümel stehst.
falls du deinen abbruch hast durchführen lassen und du hilfe brauchst dann melde dich doch bitte wieder hier. aber natürlich auch wenn du nicht hingegangen bist und hilfe brauchst. hier ist immer jemand der dir zuhört.
alles liebe cordula


11.03.2011, 13:38
Profil

Registriert: 24.02.2011, 17:16
Beiträge: 159
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1988
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Hallo!

Wie weit bist du denn bereits?

LG
Finjaa


11.03.2011, 14:40
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 05.03.2011, 21:30
Beiträge: 42
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1989
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Hallo Leyamora

Ich habe deinen Hilfeschrei leider erst jetzt gelesen...
Wie geht es dir?
Wie hast du dich entschieden?

Ich schicke dir eine große Portion Kraft.

Du kannst mir gerne eine PN schreiben.

Lg


11.03.2011, 15:07
Profil

Registriert: 04.08.2011, 20:08
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1986
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Hallo Ich habe 2008 Meine Tochter zur Welt gebracht. Danach habe ich 10 Monate pause gemacht und anschließent meine Lehre weitergeführt. Ich habe die ganze zeit meine Tochter alleine gehabt weil der papa nicht zu uns ziehen wollte. Aber ich habe es geschafft ganz allein und ohne viel Hilfe. 2010 hat er sich dann entgültig getrennt von mir und ich musste sehen wie ich nun weiter mache weil es war das letzte jahr meiner ausbildung. Wo er sich getrennt hat bin ich in ein tiefes loch gefallen doch ich habe dides auch hin bekommen. Habe meine Lehre super abgeschlossen. Und hatte mein Kind immer fast immer bei mir. Aber ich sage trotzdem das es sehr schwer war wollte nur den anderen beweisen das ich es schaffe! war aber manchmal wirklich am ende.

Nun habe ich eine arbeit angefanen seit 5 Wochen. Und bin von einen anderen Mann schwanger geworden und weis nicht ewas ich tun soll ob ich das mit noch einen kind schaffe. Ich habe mich von ihm getrennt noch 5 monaten weil er meiner tochter nicht akzeptiert hat. Ich denke über eine Abtreibung nach weis aber nicht ob dies das richtig ist. weil ich ja keinen mann dazu habe!


07.08.2011, 21:30
Profil E-Mail senden

Registriert: 14.12.2012, 18:27
Beiträge: 7
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1973
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
Ich schreibe auch mal kurz von meinen Erfahrungen. Alleinerziehend sein ist sicher nicht das schlimmste, wenn ein Netzwerk da ist. In meinem Fall war da keins. Von den Eltern Vorwuerfe (die waren sowieso sehr weit weg), der Ehemann (Kindsvater) sofort weit weg gezogen und hat sich nie gekuemmert. Ich war allein, komplett. Wir haben uns durch gehangelt. Finanziell, beruflich. Beruflich bin ich unter der Last irgendwann zusammen gebrochen (Kind krank = Problem), mal laenger arbeiten muessen = Problem, mal am Wochenende auf eine Messe = Problem. Am Ende war ich nur noch krank, ich muesste kuendigen. Fuer einen neuen Partner war keine Zeit, kein Raum. Ich bin oft am Limit gelaufen. Ich liebe mein Kind ueber alles. Ich hab das alles gern in Kauf genommen. Nun bin ich wieder schwanger. Die Beziehung ist viel zu frisch, steht kurz vorm Aus. Nein, ich traue mir das alles kein 2. Mal zu.


23.12.2012, 17:48
Profil E-Mail senden

Registriert: 07.01.2013, 19:45
Beiträge: 20
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Kind bekommen ohne Mann! Wie seht ihr das?
ich habe mein 4. Kind OHNE Mann bekommen, mich bewußt für das Kind entschieden und ich bin so froh diesen Schritt gewählt zu haben. Sicher, mein Kind hat keinen Vater, aber er hat einen tollen Stiefvater der für ihn da ist als sei es der eigene!


08.01.2013, 23:04
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: