Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 01:43




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 Ich weiss nicht weiter... 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 19.12.2008, 22:33
Beiträge: 2
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Beitrag Ich weiss nicht weiter...
Hallo Ihr lieben,

eigentlich bin ich darüber schockiert... über mich selbst.... darüber, das ich hier bin und überhaupt an diese Möglichkeit denke... denken muss.

Ich bin seit ast 10 Jahren verheiratet.. wir haben 3 Kinder. Der grosse ist 10 der kleine 8 Jahre und die kleine Maus 16 Monate.
Schon länger läuft unsere Ehe mehr schlecht als recht... dazu kommen extreme Probleme mit seiner Mutter (in der Kurzfassung, sie versuchte uns die Kinder übers Jugendamt wegzunehmen und will nun ein Umgangsrecht. Wir haben im Januar nun die 3 Gerichtsverhandlung, und es ist kein Ende in sicht.... mal ganz ehrlich, die ist krank!!Aber gut...)
Mein Mann und ihc haben uns sehr voneinander entfernt.
Ich wurde immer depressiver und all das hier hat mich mehr als angenervt...
Für mich stand fest, das ihc mich trennen werde... und dieses Mal wollte ihc es echt duchziehen...
Ich wollte etwas für mich tun...mal wieder spass haben, mal wieder geliebt werden... also nicht körperlich.
Dann habe ich wen kennengelernt... es fing als Spass an, wir wollten nur ins Kino gehen... Vorher waren wir nett Essen und nach dem Kino bin ihc mit zu ihm.... wir haben uns unterhalten und dann geküsst und auhc etwas geschmust... schon in dem Moment tat es mir leid so unendlich leid was ich da tat... aber ich hab nicht mit ihm geschlafen.
so ca eine Wochw später,hatte ich endlich den Mut meinem Mann das zu sagen.. das ich mich trenne, und das ich immer dachte, das mich niemand ausser er lieben könte...
Und dann plötzlich fingen wir an zu reden....
Gott wie sehr hatte ich das vermisst....
Wir haben geredet und miteinander geschlafen...
nicht nur an einem Abend..
Ja und nun was soll ich sagen... ich bin schwanger....
ich weiss das es von meinm Mann ist.. denn ich habe nur mit ihm geschlafen.. er aber ist sich nicht sicher... mal abgesehen davon, das es das 4te mäuschen wäre....
Er meint wir würden das nicht schaffen...
Naja also Platz haben wir echt nicht mehr... umziehen ist momentan schlecht, haben nur ein kleines Auto, das schon voll is mit uns 5
Und nun?

Da sagt er doch echt zu mir.. na wenn du dir das wegmachen lässt, lasse ihc mich sterilisieren..
bitte was ???? DAS??? Das ist kein DAS.... das ist doch nen kleines Mäuschen.
Ich weiss nciht, ob unsere Liebe stark genug ist...
Aber ich weiss das ich nicht stark genug sein werde einen AB durchführen zu lassen... ich würde daran zu Grunde gehen...
Aber ich bin so verzweifelt...

Ich weiss, eine Lösung wird niemand von Euch haben.... Aber es tat schon gut, das hier mal los zu werden...

Ich weiss es ist sehr viel.. aber ich danke Euch fürs zuhören.

Viele Liebe Grüsse Evolet


20.12.2008, 20:21
Profil

Registriert: 24.03.2008, 00:38
Beiträge: 754
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Evolet,

ich kann dich gut verstehen, Anfang des Jahres habe ich auch über einen Abbruch nachgedacht, nachdenken müssen.
Wir haben auch drei Kinder, die Große 14, der Junge 10, dann die Kleinste 4 Jahre. Vor der kleinen hatte ich eine Fehlgeburt in der 18. Woche.
Ich war völlig verzweifelt, es gab kaum ein Argument für das Kind, ich wußte es ging nicht weder finanziell noch vom Platz, auch meine Angst vor einer Fehlgeburt, vor einer erneuten schweren Geburt wie bei der Kleinen.
Mit meinem Mann habe ich darüber gesprochen, und er sprach einen Abbruch an. Ich wußte nicht, was ich nicht schaffe, den Abbruch oder die Schwangerschaft zu Ende führen.
Wir haben uns dann für den Abbruch entschlossen, kurz vorher bekam ich Blutungen, ein Bluterguß in der Gebärmutter, so einfach wäre die nächste Zeit nicht geworden, nur noch Liegen oder ich mache den Abbruch, Termin hatte ich ja.
Am 17.03.08 war dann der Abbruch, und nach ein, zwei Tagen Erleichterung kam das große Loch, aus dem ich noch nicht wieder rausgekommen bin.
Momentan geht es mir richtig schlecht, mache eine Therapie, aber falle irgendwie immer tiefer in die Depression.
Mein Mann ist mir eine große Hilfe, unterstützt mich soviel er nur kann.
Er hat sich nach dem AB auch sterilisieren lassen.

Es ist schön, dass ihr euch wieder verstanden habt, doch jetzt kommt dass Erwachen, zu einem Kind gehören immer zwei. Ihr habt euch wieder zusammengerauft, habt noch soviel Stress vor euch mit den Gerichtsverhandlungen. Was passiert, wenn ihr euch trennt?
Dann bekommt deine Schwiegermutter recht, oder nicht?

Eine Lösung kann ich dir auch nicht sagen, das müßt ihr beide entscheiden!
Wenn du jetzt schon weißt, dass du daran zugrunde gehst lass dein Herz entscheiden, der Rest findet sich........irgendwie.

Jetzt ist es bei mir auch sehr viel geworden...

Liebe Grüße
Uschi


20.12.2008, 22:25
Profil

Registriert: 22.06.2008, 01:23
Beiträge: 797
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ich hoffe, du triffst keine Entscheidung gegen dein HErz!

Einen AB z uverkraften ist so schwer und eine heftige Belastung für eine Beziehung und gerade wenn ihr euch wieder frisch versteht...


20.12.2008, 23:23
Profil

Registriert: 13.06.2005, 03:00
Beiträge: 944
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Evolet,

vielleicht würde es die Diskussion mit deinem Mann entspannen, wenn du ihm von dir aus anbietest, dass du zwar keinen AB machen würdest, aber nach Geburt sofort einen Vaterschaftstest, damit er sich genauso sicher sein kann wie du.
In deiner Situation würde ich das wahrscheinlich probieren.

Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: lass dein Herz entscheiden.

Liebe Grüße,
Barbara


21.12.2008, 12:10
Profil

Registriert: 19.12.2008, 22:33
Beiträge: 2
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo Ihr lieben,

vielen dank für Eure Antworten...

In der Tat habe ich auch daran gedacht, nach der Geburt einen Test machen zu lassen, weiss eben nur nicht, was der Kostet aber ich meine der ist nciht so günstig...
Aber wie gesagt an einem AB würde ich zu grunde gehen... ich habe hier so viel gelesen, und nur so wenige Frauen kommen darüber hinweg....

Mein Mann und ich verstehen und richtig gut.. wir reden soviel... und wir nehmen uns Zeit für uns... komisch eigentlich... wenns nicht alles so schwierig wäre, könnte man echt sagen, mein Ausbruch hat unsere Ehe wieder in die richtige Richtung gelenkt...

Die Sache mit den Schwiegermonster ist nicht leicht.. aber bekommen wird sie die Kinder auf keinen Fall, das steht fest, es geht eben jetzt um den Umgang mit den Kindern, den wir nicht wollen- 2 Gerichtsverhandlungen haben wir schon hinter uns... die dritte jetzt ..... sie entwickelt sich zur Stalkerin (is echt kein Scherz) und wir hoffen, das der Richter endlich mal nen Machtwort spricht und Strafen verhängt...

.....ich habe meinem Mann gesagt, das ich es nciht kann... das ich daran zu Grunde gehen werde....

Ach man ey...warum ist das alles so schwierig?

Viele liebe Grüsse und einen schönen 4ten Advent
Evolet


21.12.2008, 13:12
Profil

Registriert: 29.05.2007, 03:00
Beiträge: 361
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Evolet,

deine Beiträge sprechen Bände. Dir ist jetzt schon bewusst, dass du an einem Abbruch zugrunde gehen wirst. Bei mir war es damals nicht so. Ich dachte zwar nicht, dass ich es locker weg stecke aber meinte es besser verkraften zu können als es tatsächlich war.

Wenn nur der GERINGSTE Zweifel am Abbruch besteht...dann bitte, bitte, bitte...LASS ES. Bekomm dein Kind und vielleicht sieht das Kind deinem Mann so aus dem Gesicht geschnitten aus, dass sich die Vaterschaftsfrage von allein erledigt. Sprich: Ihr spart euch einen teuren Test.

LG und alles Gute

cindy


21.12.2008, 13:22
Profil

Registriert: 13.06.2005, 03:00
Beiträge: 944
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Evolet,

seriöse Tests habe ich eben im Internet für rund 150 € gefunden. Weiss nicht, ob das eure finanziellen Möglichkeiten übersteigt?
Aber gegenüber einem AB mit Sicherheit das kleinere Übel.

LG, Barbara


21.12.2008, 14:12
Profil

Registriert: 10.11.2008, 12:37
Beiträge: 15
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Evolet,

ich kann mir denken wie du dich fühlst und das es wieder eine Belastung für dich/euch ist, gerade versteht ihr euch wieder und kommt euch näher und dann solch ein "schock".. Wenn du jetzt schon weisst das du mit einem AB nicht zurecht kommen würdest, dann lass die Finger davon.. Geh zu einer Beratungsstelle die Adressen für solche stellen in deiner Umgebung bekommst du bei deinem Frauenarzt und mach dann dort einen Termin und lass alles raus was dich bedrückt, die Frauen dort sind da um dir zuzuhören und nicht um dich zu irgendwas zu überreden oder dergleichen, mir hat das sehr sehr gut getan und ich werde mir nach Weihnachten wieder einen Termin holen.. Ich habe auch drei Kinder 8-2 Jahre und bin erst 26 Jahre, eigentlich wollte ich mir noch viel zeit lassen bis das ich vielleicht noch mal ein Baby bekomme ja und nun bin ich in der 13. SSW und weiss noch nicht mal genau von wem mein Baby sein wird, als ich Schwanger wurde hatte ich mit meinem Ex und meinem neuen Freund Sex innerhalb von 4-5 Tagen.. Ich hatte zwei Termine für einen AB und habe Gott sei dank keinen wahr genommen!! Du musst bzw solltest auf dein Herz hören was auch schon geschrieben wurde!!

Ich weiss auch noch nicht wie ich das mit noch einem Baby schaffen werde aber es wird schon irgendwie gehen..
Es gibt genug Möglichkeiten und irgendwie schafft man es immer, wie heisst es so schön "Frau wächst mit ihren Aufgaben" :D

Ich wünsche dir viel Glück und höre auf dein Herz


22.12.2008, 17:04
Profil

Registriert: 19.04.2006, 03:00
Beiträge: 41
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hi Evolet,

Zitat:
Naja also Platz haben wir echt nicht mehr... umziehen ist momentan schlecht, haben nur ein kleines Auto, das schon voll is mit uns 5
Und nun?


Würdest DU nicht gelebt haben wollen, weil in den ersten Lebensjahren nicht genug Platz im Auto war???? Wärst DU lieber tot, weil du dir für ein paar Jahre das Zimmer mit Geschwistern hättest teilen müßen?
Wenn wir über einen AB sprechen, sprechen wir doch nicht nur über die Kindheit. Wir sprechen über ein GANZES Leben! Wir sprechen über 60-100 Jahre gelebtes Leben...

LG streichelgedanken


24.12.2008, 03:27
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: