Aktuelle Zeit: 14.11.2019, 20:44




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
 Bereits 4-fache Mama und nun erneut schwanger 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 18.02.2009, 12:59
Beiträge: 1
Wohnort: Baden-Württemberg
Mit Zitat antworten
Beitrag Bereits 4-fache Mama und nun erneut schwanger
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe eben auf Youtube von dieser Seite gelesen. Gott sei Dank gibt es doch mehr Frauen in ähnlichen Situationen als ich dachte.
Kurz zu mir, bin jetzt 38 Jahre alt , habe bereits 3 Kinder aus 1. Ehe und eines aus 2. Ehe - unser Sonnenschein ist jedoch erst 6 Monate alt - und vor einigen Wochen hatte mein Persona-Computer zu früh grünes Licht gegeben. Jetzt bin ich schwanger und gefühlsmäßig am Durchdrehen. Denn einerseits möchte ich das Baby andererseits bekomme ich das große Grauen wenn ich an die folgenden ( MOnate, Geburt und Stillzeit denke - ich fühle mich der Schwangerschaft seelisch und körperlich nicht gewachsen. Morgen habe ich ein Beratungsgespräch bei Profamilia.
Tja, schwere Entscheidung obwohl mein Partner hinter mir steht - er möchte das Baby....
Gruß
Georgette


18.02.2009, 13:14
Profil

Registriert: 26.12.2008, 17:36
Beiträge: 14
Mit Zitat antworten
Beitrag Bereits 4-fache Mama und nun erneut schwanger
Herzlich Willkommen Georgette(':!:')(':arrow:')j(':wink:')

"Einerseits möchte ich das Baby"(':?')

- Deine Kinderzahl spricht dafür, daß Du ein Familienmensch bist(':idea:')
-es ist Dein Baby, laß diese Vision zu einem Ziel werden(':idea:')

"Anderseits bekomme ich das große Grauen..." (':?') "Schwere Entscheidung"(':?')

- kann Dein Herz eine freie Entscheidung treffen(':?:')
- Oder ist es eingesperrt von Steinblöcken des Verstandes(':arrow:')
- Schwangerschaft
-Geburt
- Stillzeit
(':!:') Steine sind hart, rauh, scharfkantig, formstabil. Durch Steine kann alles andere kaputt gehen, nur der Stein nicht(':!:')(':!:')

"Er möchte das Baby"(':wink:')
(':arrow:') Dies ist doch eine gute Grundlage(':idea:')(':arrow:')
- denn Gemeinsamkeit bringt Stärke

Plocicia(':wink:')(':wink:')


18.02.2009, 16:14
Profil

Registriert: 28.03.2006, 03:00
Beiträge: 505
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo du!

bin auch 4-fach mama und bekomme mein 5 (kondom-unfall)
meine kleinste ist 1,5...bin allein,mehr oder weniger!
der kv will das kleine nicht,aber was er will interessiert mich nicht mehr.
ich hab mir die entscheidung ein paar tage nicht leicht gemacht...

hatte schon eine ab hinter mir 2006 darunter habe ich gelitten und tue es heute noch.
noch einmal wollte ich mir das nicht antun!

wie alt sind denn deine anderen 3?


lg nicole

_________________
Toni *9.4.1993 | Paul*4.11.1999 | Marie*16.7.2002 | kleiner Engel 23.3.2006 verzeih mir :( | Lilly*2.9.2007 | Lucy*29.7.2009 | Leni*25.8.2012


18.02.2009, 16:33
Profil

Registriert: 30.03.2008, 20:33
Beiträge: 99
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo georgette,

ich bin 42, habe 5 kinder u wurde vor 1 jahr wieder schwanger. das, was du fühlst, deine angst vor überlastung, kenne ich gut. schon bei meinem 5. kind hatte ich diese angst - in dieser schwangerschaft wachte ich früh oft mit panik auf: das schaffe ich nicht, noch einmal stillen, zu hause sein, nur um die kinder kümmern ...

dann war das 5. kind da und irgendwie ging es, allerdings war mein 4. kind da schon 3 jahre alt, nicht so klein wie deines. mein ex-mann hat mich damals auch sehr unterstützt und so habe ich es geschafft.

voriges jahr wurde ich schwanger von meinem neuen partner (lebe seit 3 jahren getrennt), den ich erst 2 monate kannte. und ich hatte zuviel angst, wußte ich doch nicht, ob er mich auch so unterstützt und vor der ganzen belastung bin ich geflüchtet - ab.

die wochen danach waren die hölle, ich konnte meinen entschluß nicht mehr verstehen, der schmerz über den verlust war zu groß.

ich würde dir gern raten, als einzigen rat, lies hier im forum über die erfahrungen mit einem ab. vor allem, weil du im zweifel bist (einerseits möchtest du das baby, andererseits ...). damit du weißt, was auf dich zukommen kann, hinterher! ich habe das leider nicht getan.

egal was du tust, beide wege werden schwer sein. ich habe geglaubt, ich befreie mich mit dem ab aus dem dilemma. aber weit gefehlt. dieser weg war für mich keine befreiung. auch nach einem jahr tut es noch so weh...
und es ist eine entscheidung, die nie wieder rückgängig gemacht werden kann, kein ersatz, das wurde mir schmerzlichst bewußt.

schaue dir die beiträge hier, sie sind real.
und dann entscheide, was du schaffen kannst.
und vielleicht schaut auch einmal dein mann mit rein, dass er weiß, was kommen kann...? und weiß, was "hinter dir stehen" bedeuten mag für ihn ...

alles liebe von thari


18.02.2009, 20:15
Profil E-Mail senden

Registriert: 14.02.2009, 21:38
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Beitrag Liebe Georgette,
hallo und willkommen. Ich bin gerade auch im Konflikt :cry: (stöhn) es zerreisst einem fast das Hirn, mal ehrlich. Aber ich kann Dir mal Mut machen!
Ich hab Zwillinge bekommen und war dann lang alleinerziehend! Also, ich war richtig allein, keine Hilfe von Oma o. ä.! Und kein Geld und so. War echt schwer, Aber:
... du darfst nicht vergessen, dass dein Baby dann, wenn das neue da ist, schon über 1 Jahr alt sein wird und vieles bereits alleine kann! Es kann dann auch mal helfen,( haben meine in dem Alter bei anderen Babies auch immer gemacht!Die fanden Babys damals ganz doll spannend!)
Und du könntest das ältere in eine Krippe geben, dann hättest du am Vormittag Zeit für das neue Baby oder für Dich. Und ... du brauchst dich nicht umstellen, weil du eh in der Babyphase steckst, da kommt nicht wirklich was Neues auf dich zu! Es ist völlig egal, ob du wegen einem oder zweien nachts aufstehen musst! Witziger Weise schalten sich Kinder, die so eng beieinander liegen oft in ihrem Rythmus gleich. Zwillingswagen sind inzwischen auch sehr vielfältig (war damals bei meinen erst im Kommen)!
Und die SS ist zwar anstrengend, aber auch da kommst du sicherlich viel eher mal zur Ruhe, als wenn du dich noch um einen 2 oder 3jährigen kümmern müsstest, die ja null Schläfchen mehr machen!
Es ist machbar und schaffbar mit 2 ganz Kleinen, ganz ehrlich! Ja es ist etwas trubelig, aber wenn du einfach etwas gelassener rangehst, nicht alles perfekt machen willst, dann geht das sehr, sehr gut!
Das kann ich dir vom reinen Alltagsablauf mit zwei Würmern sagen!
Ein AB wird auch nicht spurlos an dir vorüber gehen!

Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit der Entscheidungsfindung!
Kopf hoch!
Und alles Liebe
Dinomum


18.02.2009, 22:49
Profil

Registriert: 28.02.2009, 14:10
Beiträge: 4
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Bereits 4-fache Mama und nun erneut schwanger
Hallo, Georgette, wie ist es für Dich weitergegangen. Du hattest doch am Tag nach deinem posting ein Beratungsgespräch? Wie geht es Dir inzwischen? Melde Dich doch nochmal!
redclayhalo


04.03.2009, 01:00
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: