Aktuelle Zeit: 20.07.2019, 15:39




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Gefühle nach Abbruch 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 10.10.2018, 12:48
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1994
Mit Zitat antworten
Beitrag Gefühle nach Abbruch
Ich habe letzte Woche meine Schwangerschaft in der 7. Woche medikamentös abgebrochen.
Die Entscheidung das Kind nicht auszutragen ging vor allem von meinem Freund aus. Dazu muss mann vielleicht sagen, dass wir uns erst seit ca. zwei Monaten kennen. Ich selbst war mir nie ganz sicher was richtig und falsch ist, da ich beide Optionen nicht als richtig empfand.
Die Woche des Abbruchs war nicht ganz einfach, zu wissen das man Medikamente schluckt die das eigene Baby tötet ist nicht ganz einfach. Ich hatte Mühe damit "Gott" zu spielen und zu entscheiden was leben darf und was nicht. Am Tag der Einnahme der Tablette, welche den Abgang des Fruchtsackes bewirkt, fühlte ich mich am Abend zum ersten mal seit dem Tag als ich erfahren habe das ich schwanger bin wieder gut. Vielleicht hing es auch damit zusammen, dass auf eine Art und Weise die ganze Last der letzten Wochen abgefallen ist. Auch die Tage danach ging es mir körperlich und psychisch ziemlich gut und ich hatte für mich erstaunlicher Weise keine Reue Gefühle weder hat mich das Thema gross psychisch belastet. Irgendwie hat mich das aber verunsichert und ich hatte ein schlechtes Gewissen kein schlechtes Gewissen zu haben. Vielleicht hängt es damit zusammen, das die ganze Schwangerschaft und der Abbruch für mich wie in einer anderen Welt statt gefunden haben und ich das ganze nie wirklich realisiert oder verdrängt habe.
Heute bin ich aufgewacht und mein erster Gedanke war, dass ich mein Baby zurück will. Schon als ich selbst ein kleines Kind war, wusste ich das ich später Kinder haben will und nun frage ich mich wieso, dass ich dieses Baby nicht wollte und das obwohl ich den Wunsch danach habe eigene Kinder zu haben.
Ich wollte mal nachfragen wie ihr euch kurze Zeit nach eurem Abbruch gefühlt habt?


10.10.2018, 12:52
Profil E-Mail senden
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Gefühle nach Abbruch
HALLO UND GUTEN ABEND

MIR ging es ähnlich, allerdings wollte ich keine Kinder mehr. Ich habe 2 tolle Jungs 14 und 7 und bin mir sicher dass ich keine Kinder mehr wollte. Nun war ich ungewollt schwanger mit Zwillingen und habe vor einigen Tagen operativ abgetrieben. Nie hatte ich mir gross Gedanken gemacht wie es mir danach geht aber obwohl ich weiss dass es die beste Entscheidung für alle sei, bin ich sehr traurig und allein das Gefühl Mama zu werden fehlt mir sehr. JA dieses Gott spielen ist eine Gr. Sache.
Ich bin 38 und gesundheitlich etwas belastet,dadurch habe ich mich gegen diese es entschieden.


05.12.2018, 00:04

Registriert: 15.03.2019, 11:47
Beiträge: 1
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1980
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Gefühle nach Abbruch
Hallo. Ich hoffe du fühlst dich heute besser. Dein Erkebnis ist ja nun schon etwas her, aber die Entscheidung war sicher sehr schwer. Ich weiß das. Meine Entscheidung gegen mein Kind hat sich fünf Wochen hingezogen. Habe schon beim Arzt gesesseb, kurz vor der Op bin abgehauen um vier Tage später es doch zu tun. Du musst mit deinem toten Kind frieden schliessen. Verabschiede dich Von dem kleinen Würmchen. Sag ihm warum du es gehen lassen musstest. Ich mache das auch. Das hilft ein wenig. Mach dich bitte nicht fertig. Die Entscheidung fällt niemandem leicht.


15.03.2019, 11:55
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: