Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 22:41




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Ich weiß nicht was ich machen soll, wenn... 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht
Mit Zitat antworten
Beitrag Ich weiß nicht was ich machen soll, wenn...
...ich wirklich schwanger bin. :(

Hallo erstmal!

Also erstmal vorweg...ich weiß es noch nicht, ob ich schwanger bin.
Aber ich mach mir schon seit Tagen 'nen Kopf, was ist, wenn ich es wirklich bin. Vor 6 Tagen hab ich mit meinem Freund geschlafen und da ist das Kondom in mir stecken geblieben und es war natürlich kein Sperma im Kondom drin. Und das Schlimme ist, dass 1-2 Tage später mein Eisprung gewesen ist. (ich messe Temperatur, von daher kann ich das in meiner Kurve gut sehen, und gespürt habe ich es auch).
Mein Freund weiß das alles natürlich, und er hat sofort gesagt, dass wenn ich schwanger bin, er das Kind nicht möchte. Das hat mich doch ziemlich getroffen. :cry:
Aber ich kann ihn auch verstehen...
Wir kennen uns erst seit ca. 3 Monaten. Er hat einen Sohn von 4 Jahren. Die Beziehung ging damals in die Brüche mit seiner Ex, da war der Kleine 2 Jahre alt. Ich habe selber 2 Kinder (4 und 2 Jahre jung). Beide von verschiedenen Männern....was natürlich auch nicht gerade ein gutes Bild auf mich wirft, wenn ich jetzt wieder schwanger bin, und das nach so kurzer Zeit *schäm*. :oops: Außerdem habe ich erst am Anfang des Jahres meine Arbeit wieder aufgenommen. Vorher war ich fast 2 Jahre im Erziehungsurlaub mit meiner Tochter. Wie soll ich das nur meinem Arbeitgeber beibringen, wenn ES wirklich so ist????
Im Inneren bin ich schon ganz verzweifelt. Weil eigentlich würde ich das Kind dann gern behalten. Mich ergreift die Panik, wenn ich nur an die Abtreibung denke. Ich kann das einfach nicht!! Heut früh bin ich auf Arbeit gefahren, da liefen mir schon wieder die Tränen. Ich bezweifle, dass ich eine Abtreibung mit meinem Gewissen vereinbaren kann.
Ich glaube, ich würde dann in ein großes Loch fallen. Vielleicht auch keinen mehr an mich ranlassen.
Was sagt ihr? Soll ich dann abtreiben? Oder nicht? Ich weiß es einfach nicht.... Leider habe ich von keiner Seite Unterstützung. Ich weiß, auch meine Eltern wären dagegen. Aber ist es nicht mein Körper, und ich entscheide?! Ich wünsche mir ganz ehrlich, dass ich nicht schwanger bin und nicht eine Entscheidung treffen muss, die ich im Innern zu tiefst bereue.
Danke, dass ich mich hier mal bisschen ausheulen und meine Gedanken und Ängste mir von der Seele schreiben durfte.

LG Caro


10.01.2006, 15:13
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Caro,

erstmal möchte ich dir gleich mal sagen, dass dir hier bestimmt keiner sagen kann/wird, was du tun sollst.
Erstmal durchatmen und abwarten.
Aber ich habe da gleich mal ne Frage... wenn das Kondom in dir blieb und sein Sprema somit auch... und er gleich sagte, dass er das Kind dann nicht haben mag... wieso bist du nicht zum Frauenarzt gegangen und hast dir die Pille danach verschreiben lassen? Gerade weil du kurz vom ES warst. Das wäre ja nun ein vertretbarer Weg gewesen, oder?
Ich weiß selber wie man unter der Angst leidet schwanger zu sein. Ich verhüte nur mit Kondom und Persona. Wenn da mal was kritisch ist, gehen bei mir gleich die Alarmglocken an.
Und wenn dann der Kopf so schwer arbeitet, verschiebt sich auch immer recht leicht die Regel. Also versuche nun einfach etwas Ruhe zu bewahren und deine nächste Regel abzuwarten. Und verfalle nicht sofort in Angst, wenn es etwas später wird. Du hast ja nun Stress.
Ich wünsche dir, dass du "noch mal davon gekommen bist".

Lieben Gruß
Saskia


10.01.2006, 15:34
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Wir haben erst vor 2 Tagen darüber gesprochen, was ist wenn ich schwanger bin. Ich habe ja erst später gesehen, dass es zur "Eisprungzeit" war. Und an diese Pille danach habe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht gedacht. Ich habe vor Weihnachten aufgrund von Unverträglichkeiten psychischer Art die Pille absetzen müssen. Also haben wir mit Kondom verhütet. Irgendwann nach der Mens habe ich angefangen Temperatur zu messen. Eigentlich nur so....ich kann ja eh vorher noch nicht erkennen, wann ich fruchtbar bin. Ist ja der 1. Zyklus. Da ist noch so einiges durcheinander. Im Februar habe ich erst einen Termin beim Frauenarzt, wo ich eigentlich meine Verhütungsfrage klären wollte.

LG Caro


10.01.2006, 15:43
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Caro,

hm, das ist dumm! Dachte, du würdest schon läger die Temp messen. So als Richtlinie heißt es ja immer, dass eine Frau mit normalen Zyklus den ES so am 14. Tag nach Regelbeginn hat. Dass sich dies verschieben kann ist ja klar.
Die Pille danach kann man ja eine bestimmte Stundenzahl später einnehmen. Die ist bei dir auch schon überschritten, oder?!
Ich kann dir nur einen Tipp für die Zukunft geben... Kondome ohne GLeitfilm rutschen nicht so leicht ab. Ich selbst hatte auch schon ab und an das Problem. Und nun verwenden wir in der fruchtbaren Zeit nur welche ohne Gleitfilm. Einfach etwas Gleitcreme drauf, wenn es drauf ist und die Gefahr des Abrutschens ist geringer.
War denn die Kurve eindeutig bezüglich des ES??

LG
Saskia


10.01.2006, 15:53
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hier ist mal der Link zu meiner Kurve:

http://ovula.qualimedic.de/OvulaShowImage-1852187.html

Der "ungeschützte" Sex war am 04.01. Ist laut Kurve genau zur Eisprungzeit.
Allerdings hatte ich vor dem hochgehen der Temperatur noch 2 falsche Angaben gemacht. Allerdings hab ich das erst gestern gemerkt. Dann hab ich das geändert. Und somit hat der Kurvenrechner mir erst gestern den Eisprung "präsentiert". War für mich natürlich ein Schock! :shock:
Danke für den Tip erbse12!

Caro


10.01.2006, 16:02
Konflikt-Beratung

Registriert: 09.04.2005, 03:00
Beiträge: 1830
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Nur Infohalber. Die Pille danach ist 72 Stunden hinterher wirksam. Damit ist der Zeitpunkt überschritten.

Andrea

Tut mir leid für dich, Caro, es wird jetzt wohl eine schwierige Zeit für dich werden :(

Gute und sinnvolle Ablenkungen wünsche ich dir

Andrea


10.01.2006, 16:05
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Caro,

wie du auch sehen kannst, ist ja der ES an Tag 18. Du kannst also eh damit rechnen, dass deine Regel länger auf sich warten läßt.
Ich habe meinen ES auch so immer an Tag 17 oder 18. Meine Regel kommt so an Tag 31 bis 33.
Hast du dich an die ganzen "Vorschriften" bezüglich der Temp-Mess-Methode gehalten. Also ich meine regelmäßiges Wach/Schlafverhalten, messen im Bett etc?
Du hast auch geschrieben, dass du den ES gemerkt hast. Also hast du auch dieses leichte Ziehen im Unterbauch? Hast du eine Veränderung des Zervixschleims bemerkt? Kurz vor dem ES wird er spinnbar.

LG
Saskia


10.01.2006, 16:10
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Nein, eben der Zervixschleim ist das einzigste Zeichen, was mir sagt, dass ich nicht fruchtbar bin. Er ist eher hellgelblich und cremig. Nix mit klar und spinnbar. Weiß nicht was ich davon halten soll. Mumu ist weich und geöffnet.
Und ich hatte ca. 2 Tage nachdem die ganze Sache passiert ist ziemliches Ziehen im Bauch. Eigentlich fast den ganzen Tag anhaltend. War auch unangenehm.
:roll:
Das mit dem Schlafen hab ich größtenteils eingehalten. 2 Werte musste ich rausnehmen vorm ES, da ich da viiiel später gemessen hatte. Und wenn ich später messe, ist die Tempi höher.

Caro


10.01.2006, 16:15
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Da hoffe ich nur für dich, dass dein Körper sich noch nicht auf "ohne Pille" eingestellt hat und nichts passiert ist.
Das Übereinstimmen von ZS und ES kam bei mir auch erst nach ner ganzen Weile.
Ich drücke dir die Daumen und bleib ruhig!

LG
Saskia


10.01.2006, 16:18
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ruhig zu bleiben ist gar nicht so einfach. Ich sitz hier zu Hause wie auf Kohlen!
Naja, mir bleibt eh nur übrig abzuwarten.....
Danke!

LG Caro


10.01.2006, 16:35
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ich kann dich sehr gut verstehen. Mir ging es letzten ähnlich. Nur bemerkten wir das Abrutschen vor seinem Höhepunkt. Aber komisch war mir dennoch. Alle Theorie sprach eindeutig dagegen, aber im Kopf ging es drunter und drüber.
Versuche was schönes zu unternehmen. Bei mir ist gerade Sonnenschein pur und die ganze Landschaft glitzert im Diamantenfieber. Vielleicht hast du auch einen so schönen Tag vor der Haustür.
Hausarbeit und Sport lenken mich auch immer gut ab. Nur so als kleine Anregung.
Bin in Gedanken bei dir

Saskia


10.01.2006, 16:40
Mit Zitat antworten
Beitrag 
So, ich weiß immer noch nichts genaues....muss noch 3 Tage warten....dann weiß ich, ob ich schwanger bin, oder nicht. Ich sitz wie auf Kohlen...

Gestern Abend hatte ich eine Diskussion darüber mit meinem Freund. Er will das Kind (wenn denn eines in mir ist) auf keinen Fall haben.
Ich weiß dann echt nicht, was ich machen soll. Ich würde es so gern behalten...aber wie soll das gehen, wenn mein ganzes Umfeld auf mich einhackt und micht bequatscht???
Er wollte, dass ich mit seiner Schwägerin telefoniere, weil diese wohl schon eine AB hinter sich hat....ich wollte nicht.
Innerlich sträubt sich alles so dagegen....am liebsten würde ich dann alles alleine durchziehen. :cry:
Naja, 3 Tage noch....dann hab ich's vielleicht auch geschafft....und ich muss nicht entscheiden. Darüber wäre ich sehr froh!

LG Caro


16.01.2006, 11:48

Registriert: 01.01.2006, 03:00
Beiträge: 901
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Caro!
Ich war in einer ähnlichen Situation wie du. Ich war schwanger und konnte mir nicht vorstellen abzutreiben, aber mein Ex, der Vater des Kindes, wollte das Baby nicht. Ich habe mich trotzdem dafür entschieden. Als dann aber auch noch seine Mutter meinte, dass das nicht gehen würde, da musste ich mich doch noch umentscheiden. Ich hatte keine andere Wahl, denn ich bin auf ihre Hilfe angewiesen. Denn ich habe schon ein Kind und sie passt auf meine Kleine auf, während ich in der Schule bin. Bin nämlich erst 20 Jahre und mache gerade mein Abi. Ich habe mich also letztendlich für einen Abbruch entschieden, aber nicht weil ich es wollte, sondern weil ich einfach keine andere Möglichkeit sah. Wusste nicht wie ich das schaffen sollte so ganz alleine, wenn alle auf ein einhacken, so wie du das auch gesagt hast. Ich weiß nicht, ob es gegangen wäre, denn ich habe mich nicht stark genug gefühlt es auszuprobieren. Ich weiß nicht, ob das die richtige Entscheidung war. Ich bin sehr traurig zur Zeit, fühle mich alleine und mache mir Vorwürfe. Eine Entscheidung zu treffen ist sehr schwierig, vor allem dann, wenn man es selber eigentlich möchte, auch wenn es unpassend ist und nicht gewollt war, aber die anderen dagegen sind, wenn man dann alleine dasteht mit einen Kind. Überlege dir gut was du machst, bei mir ging das alles auf einmal sehr schnell, weil ich den Gedanken an eine Abtreibung so lange weggeschoben habe und so musste dann alles sehr schnell gehen, sonst wäre es zu spät, aber du hast noch Zeit und du hattest auch schon Zeit dir Gedanken zu machen.
Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du die für dich richtige Entscheidung treffen wirst. Und vielleicht hast du ja auch noch Glück und du bist gar nicht schwanger, dann musst du dich nicht entscheiden. Ich habe mir immer gewünscht, dass ich doch nicht schwanger bin, dann hätte ich mich nicht entscheiden brauchen, dann stünde ich nicht vor dem schwierigsten was mich wahrscheinlich im Leben erwartet hat, dann bräuchte ich mir jetzt keine Vorwürfe machen.
Ich denke ich dich und wünsch dir alles Gute und viel Kraft!

Liebe Grüße Gesa


16.01.2006, 17:59
Profil

Registriert: 15.01.2006, 03:00
Beiträge: 17
Wohnort: Stuttgart
Mit Zitat antworten
Beitrag Hey
Hab grade gelesen dass du dir nicht sicher bist ob du schwanger bist oder nicht ich hoffe nur das du nichts falsches tust...ich wurde gezwungen abzutreiben ich hatte keine chance es zu behalten deswegen entscheide dich nicht voreilig...falls du Schwanger bist ich bitte dich behalte es....
ansonsten musst du damit klar kommen wenn du abgetrieben hast das dein kind weg ist und diese Leere in dir...


16.01.2006, 18:00
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Heute habe ich meine Mens bekommen!
:D
Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich darüber bin!
Ich hätte wirklich nicht gewußt, was ich machen soll. Endlich liegt dieses Thema nicht mehr zwischen mir und meinem Freund. Wir sind sehr erleichtert.
Nächsten Monat werde ich mit meiner Frauenärztin reden wegen der Spirale. Ich will nie wieder in so eine Situation geraten!
Ich danke Euch allen für die seelische Unterstützung und die Ratschläge!
Und falls ich doch mal wieder in diese Situation geraten sollte, was ich aber ganz und gar nicht hoffen will, dann komme ich wieder hierher um mein Herzl auszuschütten!
Ihr seid alle ganz lieb! Ich drück Euch mal ganz fest! *drück*
Und an die, die ES tun mussten: ich hoffe sehr, dass ihr euren Schmerz irgendwann überwinden könnt. Auch wenn es sich bei mir nicht bestätigt hat, aber ich kann sehr gut nachvollziehen wie man sich fühlt, wenn man etwas hergeben soll, was man liebt und eigentlich behalten möchte. :cry:

Ganz liebe Grüße von Caro

...und ich hätte es wohl doch behalten... :roll:


17.01.2006, 14:34
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: