Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 22:40




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 Nicht mal mehr 24 Std.......HILFE !!!!!!!!!!!!!! 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 28.08.2005, 03:00
Beiträge: 279
Wohnort: Bergen
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ich weiß nicht so recht wie ich das sagen soll. Du willst die Verantwortung nicht alleine tragen, er aber auch nicht. Also ist das doch gut, dann könnt ihr sie doch zusamen tragen. Es muss doch ne Möglichkeit geben. Naja ich muss dann jetzt erstmal, muss essen machen und dann zum Amt den neuen Mietvertrag hinbringen und dann die kleine in den Spielkreis, lesen uns dann heut abend wieder.
Bis dahin Kopf hoch, fühl dich geknuddelt, Sammy


16.02.2006, 13:29
Profil

Registriert: 01.01.2006, 03:00
Beiträge: 901
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Bitte sei jetzt nicht traurig oder denke, du könntest dein Baby nicht mehr lieben, nur weil du jetzt Zweifel hast. Es ist nachvollziebar, dass du dir Gedanken machst, dass du daran zweifelst, ob du es schaffen kannst mit dem Baby, aber du bist keine schlechte Mutter deswegen. Wenn du das Kind bekommst, dann kannst du ihm später sage, dass du kurz vom Abbruch standest und vielleicht könnt ihr euch dann beide sehr freuen, dass du es damals nicht gemacht hast.
Guck mal, dein Freund steht doch auch hinter dem Baby, zumindest sagt er nicht, dass du die Schwangerschaft abbrechen sollst. Er freut sich doch irgendwie.
Und manchmal kann man auch schon nach kurzer Zeit sagen, ob man zusammen gehört oder nicht. was denkst du? Hast du Zweifel an eurer Beziehung? Wie lief es, bevor du von der Schwangerschaft erfahren hast?

Dein Freund meinte, "dann lass uns jetzt nach hause fahren" und ihr habt es gemacht, aber warum fahrt ihr dann morgen wieder hin? Ihr habt eigentlich schon eine Entscheidung gefällt und zwar für das Kind, dann bleibe doch auch bei deiner Entscheidung.

Ich wünsche dir alles Gute und Kraft und fasse all deine Mut zusammen und sage den termin für morgen ab, denn du willst es eigentlich nicht und dann mache es auch bitte nicht!

Gesa


16.02.2006, 15:15
Profil

Registriert: 10.02.2006, 03:00
Beiträge: 17
Wohnort: Wendland
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hey Gesa , doch genau das sagt er : er möchte das kind nicht und demnach lieber einen Abbruch, sollte ich es bekommen würde er aber auch seine Verantwortung tragen wollen...

_________________
Notwendiger ist:zu lieben, um zu verstehen, als zu verstehen, um zu lieben.


16.02.2006, 22:08
Profil

Registriert: 10.02.2006, 03:00
Beiträge: 17
Wohnort: Wendland
Mit Zitat antworten
Beitrag 
:D Jessay!!!!!!!!!!! :D

Ich werde zum zweiten mal Mama !!!!!!
Nach einer schlimmen Nacht, einer absoluten Horrornacht, mit weinen , schreien wollen und das gefühl haben zu ersticken an allem, einer Trennung ( ist jetzt nach meiner Entscheidung wieder gut) und so unendlichem Schmerz, nach einer halben Stunde Erschöpfungsschlaf, nach der ausdrücklichen Ansage meines Freundes das Kind nicht zu wollen und nach absoluter Resignation sind wir dann zur Klinik gefahren...
Auf dem Weg, mit dem klaren Gedanken "alleine" zu sein kam meine Kraft wieder !!!!!!!
Und mir wurde klar, dieses Kind,LUCA; darf leben, ich will das und irgendwie werde ich das schaffen, auch alleine!!!!!!
In der Klinik hat mich die Schwester in Empfang genommen und in ein Zimmer gebracht . Ich habe gsagt das ich mit der Ärztin sprechen möchte und da hat sie mich gefragt ob ich die OP denn nun machen will....
Ich hatte Angst vor der Reaktion meines Partners und habe erst leise und dann lauter NEIN gesagt , ich habe meinen Freund angeschaut und gesagt "Entschuldige, aber ich kann das einfach nicht, ich kann es nicht!"
Die Schwester sagte nur ich brauche mich nicht zu entschuldigen , das was mein Herz sagt sei richtig !!!
Dann ging sie weg...und mein Freund kam zu mir und hat mich in den Arm genommen und angefangen zu weinen....Eine Stunde später hat er gesagt Er liebt mich...
Ich habe Angst vor dem was da kommt und bin recht bange ob das alles klappt....aber ich bin auch eines : ÜBERGLÜCKLICH !!!!!!!
Danke an alle hier, vielen, vielen Dank !!!!!!!!!
Und ich möchte Mut machen, Mut all denen die wie ich gedacht haben es nicht zu schaffen, Mut all denen die nicht an Ihre Kraft glauben, Mut all denen die gerne auf Ihr Herz hören würden und es sich nicht trauen !!!!!
Folgt Eurem Herzen !!!!!!
Folgt Ihm in beide Richtungen, laßt Euch nicht beeinflußen, es ist Euer Leben und ganz alleine Eure Entscheidung !!!!!!!!!!
Ich möchte diesem Forum gerne erhalten bleiben und weiß nicht ob ich das nun "darf" wo ich es doch gerade noch geschafft habe die Kurve zu kriegen...
Liebste Grüße *Julia

_________________
Notwendiger ist:zu lieben, um zu verstehen, als zu verstehen, um zu lieben.


17.02.2006, 11:24
Profil

Registriert: 22.03.2005, 03:00
Beiträge: 72
Mit Zitat antworten
Beitrag 
:loveit:

Ich freue mich wahnsinnig für euch!!!
Das war die beste Entscheidung und ihr werdet es ganz bestimmt schaffen!

Also dann: Herzlichen Glückwunsch an die werdende Mama!

Alles Liebe, Tessa


17.02.2006, 12:16
Profil

Registriert: 25.07.2005, 03:00
Beiträge: 168
Wohnort: Sachsen
Mit Zitat antworten
Beitrag 
........ mit ein wenig Wehmut und ein bischen Neid....

aber ganz herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung!!

Eine gute Zeit und genießt sie!!!!!

:wink: :wink:

... Mit Liebe empfangen und nicht hergegeben ... das ist mal was positives!!

Glückwunsch von Blümchen
:cry: :wink:


17.02.2006, 12:32
Profil

Registriert: 28.08.2005, 03:00
Beiträge: 279
Wohnort: Bergen
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Herlichen Glückwunsch........................
Es freut mich für Euch, und wie!!!!!!!!!!!!!!! Wünsche Euch und klein Luca alles alles gute!!!


17.02.2006, 12:39
Profil

Registriert: 01.01.2006, 03:00
Beiträge: 901
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Julia,

dann erst einmal herzlichen Glückwunsch! Es macht mich sehr glücklich, dass du doch noch deinen Mut bekommen hast und die Kraft hattest in der Klinik "nein" zu sagen, ich wünschte, ich hätte die Kraft auch gehabt. Besonders glücklich macht mich, dass dein Freund zu dir gesagt hat, dass er dich liebt. Es muss dir sehr gut getan haben in der Situation.

Ich wünsche dir und euch alles, alles Liebe und es wäre schön, mal wieder was von dir zu hören. Wie es euch so geht usw.
In welcher ssw bist du jetzt eigentlich und wann ist Stichtag?

Liebe Grüße Gesa


17.02.2006, 20:03
Profil

Registriert: 10.02.2006, 03:00
Beiträge: 17
Wohnort: Wendland
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hey Gesa, ich bin in der neunten Woche und heute plus 2...
Der Termin ist am 21ten September...
Es ist im Moment leider nuir mit Vorbehalt zu geniessen das er gesgt hat das er mich liebt... ich habe ihn direkt vor der klinik nochmal gefragt ob er mich will, so oder so.. da hat er gesagt das er mich will, aber nicht mit Kind... auch wenn er direkt nach der Entscheidung gesagt hat das er sehr dankbar wäre das ich im letzten Augenblick umgedreht bin und das er mich liebt ist viel Verletzung getan und das Vertrauen braucht glaube ich Zeit..
Wir werden trotzdem ein Haus für uns alle suchen und nach vorne schauen, der Rest wird sich zeigen...
Ja, ich möchte den Menschen hier gerne erhalten bleiben, vielleicht kann auch ich hier anderen helfen und gerne halte ich Euch auf dem laufenden...
Und nochmal möchte ich sagen das ich jede Entscheidung verstehen kann und um die Trauer weiß... ich habe in der Nacht vor dem Termin, als ich nochnicht wußte wie es endet und mir sicher war es wegmachen zu lassen, diesen unendlichen Schmerz zu spüren bekommen und ich möchte allen Frauen die ihn mit sich tragen gerne etwas von meiner Kraft abgeben und ihnen das sagen was mein Arzt und guter Freund mir mitgegeben hat "Egal welche Entscheidung Du fällst, es wird die richtige sein"
Ich glaube das JEDES Leben in seinem Verlauf einer bestimmung folgt, und wir verstehen oft nicht warum die Dinge sind wie sie sind, aber ich weiß das alles seine richtigkeit hat, das nichts passiert das nicht das richtige ist und ich weiß das alle Sternchen dieser Welt ohne Vorwurf leben, denn auch sie wissen das es so sein sollte und ich bin mir sicher das sie Ihre Mütter lieben auch von da oben und das sie sich wünschen das Ihre Mütter sich selbst verzeihen und glücklich sind, denn das ist das wofür wir leben - um uns zu verzeihen , immer wieder, und um glücklich zu sein....
Ganz viel liebe *

_________________
Notwendiger ist:zu lieben, um zu verstehen, als zu verstehen, um zu lieben.


18.02.2006, 14:35
Profil

Registriert: 01.01.2006, 03:00
Beiträge: 901
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Julia,

als ich würde mich freuen, wenn du ab und zu mal schreibst wie es dir geht, wie es läuft in der Schwangerschaft usw.
Ich denke auch nicht, dass es jetzt bei euch einfach so weiter geht wie vor der Schwangerschaft. Es wird sich bestimmt vieles verändern, aber ich hoffe, dass ihr es zusammen hinbekommt, dass ihr 5 eine große Familie werdet (du, dein Kind, dein Freund, sein Kind und euer Baby).

Ich wünsche dir alles, ales Liebe. Gesa


18.02.2006, 14:43
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: