Aktuelle Zeit: 11.07.2020, 07:21




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Komme zu keinem Ergebniss..... 
Autor Nachricht

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
So wieder da,

habe Morgen wie gesagt den FA -Termin werde ihm sagen das ich den AB mache,wie lange dauert das bis man dann den Termin hat?
Er macht den AB nicht selber,muss ich vorher zu dem zuständigen Arzt?
Momentan ist es einfach das Beste,alles spricht dagegen auch das Herz,ich habe keinen Bezug zu der Schwangerschaft.Kann mir ein Leben mit Kind und diesem Mann nicht vorstellen,er ist einfach kein Vater.
Ich habe mir immer gewünscht mein nächstes Kind bekomm ich mit dem "richtigen"Mann,der es sich wünscht und auch 100%ein Vater ist,ein Partner ein Mensch auf dem man sich verlassen kann.Mist!!!
Hoffentlich kann ich das so jetzt durchziehen,habe so ein enorm schlechtes GEwissen dem Kind gegenüber,weiß nicht ob ich mich zu schuldig mache.


Liebe Grüße
zauber


21.05.2006, 21:17
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo meine liebe,
ich kenne dieses gefühl ganz genau, diese ablehnung dem partner gegenüber.. ich denke bei mir hatte es damit zu tun, das ich mit mir selbst so viel zu tun hatte und wie schon gesagt die gefühle zu ihm nicht greifen konnte.. ich konnte nicht sagen "ich liebe dich".. aber ich habe mich in dem fall auf mein wissen konzentriert, das ich ihn liebe, denn ich dachte mir, wenn ich mit mir im reinen bin, kommen auch die gefühle wieder.. und so war es im endeffekt auch.. klar gibt es immernoch momente wo man zweifelt, denke das ist bei mir normal.. ich weiß natürlich nicht wie es bei dir ist.. aber ich kenne diese ablehnung.. wünsch dir alles gute für deine entscheidungsfindung


22.05.2006, 08:50
Profil E-Mail senden

Registriert: 03.03.2006, 03:00
Beiträge: 302
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo liebe zauber333,

solltest du dich wirklich für den ab entscheiden, so musst du vorher noch zum beratungsgespräch. hier kannst du auch adressen erhalten oder lässt sie dir halt von deinem arzt geben. nach dem beratungsgespräch müssen mindestens noch 3 vergehen bis der abbruch vorgenommen wird, denn man möchte frau die möglichkeit geben "ihre entscheidung zu überdenken".

bevor bei mir der abbruch gemacht wurde, wurde im krankenhaus (tagesklinik) nochmals eine untersuchung und blutbildbestimmung vorgenommen. am nächsten tag war dann der abbruch.

solltest du dich für diesen schritt entscheiden, wünsche ich dir ganz viel kraft.

liebe grüsse
jazz


22.05.2006, 09:03
Profil

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Star,

schön so früh hier schon wem zu treffen,gestern haben wir noch geredet und er meinte wir sollten es behalten,tja komisches GEfühl,ich selber habe Angst vor der Veränderung.Ist es das Richtige???
Wird dies alles wieder eine Enttäuschung,wird er sein Leben so weiter leben?Im Moment gibt er sich ein bißchen Mühe,er kommt ein bißchen eher nach Hause ,aber wie lang wird das wieder dauern bis er in das gleiche Muster verfällt?
Wie gesagt,meine GEfühle sind im Moment auch eher verloren gegangen,es ist schon sehr viel passiert,vielleicht ist das jetzt die Konsequenz aus den ganzen Verletzungen.
Mein Analytiker meinte mein Körper fordert durch die SS eine Entscheidung,wollte schon so oft gehen und hab es dann doch nicht getan.

Danke für deine Antwort

Liebe Grüße

zauber


22.05.2006, 09:06
Profil

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Jazz,

den Schein hab ich schon lange,war schon zweimal bei der Beratung dachte dadurch wird mir einiges klarer.
Heute nimmt mir mein FA Blut ab,er meinte egal wie ich mich entscheide er muss das Blutbild machen,wahrscheinlich braucht dann das Krankenhaus dies nicht mehr,vielleicht muss ich dann aber noch hin um mit dem Narkosearzt zu reden,glaub ich zumindest.WErde sehen was der FA sagt.
Also von KRankenkassenbescheiningung bis Schein von der Beratung habe ich alles zusammen,hab Angst aber irgendwann ist es überstanden.
Danke für deine lieben Worte

Liebe Grüße
zauber


22.05.2006, 09:10
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ja, bald wirst du deine entscheidung getroffen haben, ich denke du bist auf dem richtigen weg..
es ist keine leichte entscheidung, denn es gibt nur JA oder NEIN es gibt leider kein "vielleicht" oder "schauen wir mal".. das macht alles so schwer.. ich aknn das so gut verstehen.. egal wie man sich entscheidet, es wird einfach alles ganz anders und das ist auch das was mir so viel angst macht..
meine beziehung hat auch höhen und tiefen, zeitweise wohl mehr tiefen.. deswgen hab ich auch so sehr gezweifelt.. aber dann hab ich mir gedacht, es gibt so viele beziehung die super laufen und sobald ein kind da ist, lebt sich alles auseinander.. es kann doch auch genau umgekehrt sein??!! und wir müssen uns halt einfach mehr zusammenreißen, das es funktioniert.. klar wenn du sagst du liebst ihn nicht mehr, ist das eine andre sache.. wobei als ich in dem "chaos" war, konnt ich auch nicht mehr sagen, das ich ihn liebe.. ich denk, wir werden einfach sehen, was kommen wird.. und wenn alles ganz schief läuft, ich mit meinem leben nicht mehr klarkomme, wenn das kind kommt, dann steht mir immernoch der weg adoption frei um andre menschen glücklich zu machen.. ic hweiß zwar nicht ob ich ds wirklich machen könnte/würde, aber immerhin gibt es diese option..
ich wünsch dir weiterhin alles alles liebe!!


22.05.2006, 10:10
Profil E-Mail senden

Registriert: 20.05.2006, 03:00
Beiträge: 127
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Guten Morgen Zauber!

Hast Du das Gefühl, dass Dein Partner das wirklich ernst meinte? Glaubst Du, er hat die Kraft diese Situation zu bestehen? Ich meine Eure Beziehungskrise und die Schwangerschaft? Ich wünsche es Dir jedenfalls, aber ich kenne natürlich Deinen Partner nicht. Du schreibst nicht sehr positiv von Eurer Beziehung.

Die Zeit zwischen den ganzen Gesprächen bei den Ärzten kannst Du immer noch für Deine Entscheidungsfindung nutzen. Gehe spazieren und höre nur auf Deine innere Stimme. Du wirst merken was richtig für Dich ist. Den OP-Termin kannst Du noch einen Tag vorher absagen.

Solltest Du Dich für einen AB entscheiden, so wünsche ich Dir ganz viel Kraft für die Zeit danach. Auch ich habe gedacht, ich stecke das gut weg. Keine Chance. Die Tränen kommen, ob Du es willst oder nicht. Du wirst an Deiner Entscheidung zweifeln. Irgendwann, so hoffe auch ich, werden wir lernen mit unserer Entscheidung zu leben. Vergessen werden wir nie.

Ich drücke Dich und wünsche Dir viel Kraft.

Lieben Gruß

Lavendula


22.05.2006, 10:17
Profil

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Ihr ,

danke für Eure liebe Unterstützung,war heute beim FA,Termin wär der 29.12.06so ein Mist.
Hat mir die Adresse gegeben wo ich es am besten machen kann,soll eine "tolle" Praxis sein.
Hatte heut mit meinem Partner eine Auseinandersetzung,er meinte ich hätte mich eh schon entschieden und deswegen wär es besser wir beenden das alles gleic hmit dem Baby,er zie danach aus,also er hat gesagt er begleitet mich noch und dann zieht er aus,ist wahrscheinlich das Beste so,im Moment weiß ich nicht mehr weiter und deswegen ist mir schon alles relativ egal.
Hab ein Ultraschallbild,langsam wächst es ,ist1,4cm groß und man sieht schon das sich langsam die Arme und Beine entwickeln,es hat mich schon berührt aber irgendwie bekomm ich keine Brücke ,einen WEg zu dem kleinen WEsen.
Bin jetzt irgendwie in eine Ecke gedrängt.wie ein Tier ,anders kann ich es nicht beschreiben.
Bin sehr verzweifelt,bin in der 9.Woche und langsam wird es eng.

Liebe Grüße

zauber


22.05.2006, 14:42
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
das tut mir sehr leid süße..
aber das gleiche hab ich im endeffekt auch durchgemacht denn mein freund fühlte sich auch wie dreck behandelt und ich kann ihm nicht widersprechen..
ich war in der zeit nicht fair zu ihm.. vielleicht wird das deinem freund einfach auch zu viel..
lass dich nicht drängen.. und schon gar nicht von ihm..
fühl dich doll gedrückt


22.05.2006, 14:50
Profil E-Mail senden

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Star,

wie ich lesen konnte hast Du dich ja dafür entschieden,darf ich fragen was dein Freund dazu sagt?Wie verhält er sich?
Ja vielleicht hast DU recht und er kommt sich wirklich wie Dreck behandelt vor,das kann schon sein,leider kann ich es nicht einschätzen.
Manchmal habich das GEfühl ich kenn ihn gar nicht.
Drängen lassen tue ich mich bestimmt nicht,der oder besser das was drängt ist die Zeit.

Liebe Grüße
zauber


22.05.2006, 15:07
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
meine liebe,
natürlich darfst du fragen
mein freund war von anfang an enttäuscht das ich überhaupt über einen abbruch nachgedacht habe.. das heißt er freut sich darauf.. aber er hat auch angst davor das wir das schaffen.. genau so wie ich.. er sagt auch wir müssen uns irgendwo und irgendwie zusammenreißen, für das kind..

ich würde ihm an deiner stelle sagen, das du zeit für dich brauchst um eine entscheidung zu treffen.. und sage ihm auch, das du dich noch nicht entschieden hast, denn anscheinend ist er verletzt darüber euer kind abzutreiben, er denkt ja du hast dich schon entschieden.. rede offen mit ihm, frag ihn, ob er dich noch liebt und ob er auch hinter dir stehen würde, wenn du das kind bekommst und frage ihn offen, wie er zu der ganzen sache steht.. das hat mir auch geholfen.. ich denke unsere beziehung wäre auch zerbrochen, hätte ich mich für den abbruch entschieden..

ja die zeit.. wir sind ungefähr gleich weit.. bin jetzt in der 10. woche und auch mich überkommt es manchmal noch "noch kannst du dich anders entscheiden".. aber irgendwie weiß ich, das ich es nicht übers herz bekomme.. ich denk und hoffe, der bezug kommt auch bald bei mir, denn das ist ja auch das, was du "ankreidest", du findest keinen weg zu dem wesen in dir.. ich denk und hoffe das kommt von alleine...


22.05.2006, 15:27
Profil E-Mail senden

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Star,

ich wünsche dir das ihr zueinanderfindet und ihr alles meistert,der Bezug zu deinem Baby wird ganz von alleine kommen,spätestens wenn Du die ersten Kindsbewegungen spürst,sei dir sicher.

Weiß bei uns nicht ob reden überhaupt noch was bringt,die Fronten sind verhärtet,das waren sie schon vor der Ss,er sagt selber wir haben uns auseinandergelebt,er hat recht.
Jeder hat sein Leben,keiner versteht des Anderen Lebensweise,wir kommen auf keinen grünen Zweig die zwei Jahre schon nicht.
Habe wie schon erwähnt eine Tochter mit 13Jahren,geht diese Bez. auseinander ist es viel einfacher mich um uns zu sorgen,uns zu versorgen,mit Baby oder Kleinkind ist es doch ein bißchen schwieriger.
Das alles macht mir Angst,wie Du bestimmt nachvollziehen kannst,eine Zukunftsangst die alles andere erdrückt.

Liebe Grüße
zauber


22.05.2006, 16:05
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ja meine liebe, diese angst kann ich nur zu gut nachempfinden, denn ich habe mich letztes jahr von meinem mann getrennt und ich habe eine hausfinanzierung ganz alleine am hals.. und die ist nicht ohne.. alleine komm ich über die runden, vermiete halt einen teil.. aber wenn ich dann mit kind allein und haus dasteh hab ich auch ein riesen problem..
also wie gesagt, ich kann diese ängste nur zu gut nachvollziehen..

du wirst sicherlich deine entscheidung treffen und es wird für dich die richtige sein, da bin ich mir sicher..
drück dich

ps: ich glaub existenzängste hat jede frau in einer ss


22.05.2006, 16:17
Profil E-Mail senden

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo star,
naja kann deine Angst sehr gut verstehen,ist ja auch kein Zuckerschlecken was Du am Halst hast,hoffe wirklich das es sich für dich zum Guten wendet.

Werden sehen was ich mache,vielleicht hab ich soviel Mut wie Du und sage mir,gute Bez. können auch in die Brüche gehen,Du hast ja so recht.

WErde sehen,nach dem Ultraschallbil fällt es mir schwerer,dazu hab ich erfahren das meine Nachbarin auch am 29.12. Termin hat,ist das kein Zufall?????
Alles so komisch......
Werd emir nun mit meiner Kleinen hinter Gittern ansehen,bedeutet ablenkung und ein wenig Verschaufpause!

Danke dir und wünsche dir einen schönen entspannten Abend

drück dich

Gute Nacht
zauber


22.05.2006, 21:56
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
guten morgen meine liebe,
und wie geht es dir heute? hat die ablenkung funktioniert? weiß deine tochter eigentlich bescheid?
ja der satz hat auch einiges in mir bewegt "männer kommen, männer gehen..."
mir viel es auch nach dem ultraschall sehr schwer.. beim letzten mal hat man schon richtig einen menschen erkennt, der sich bewegt hat und dessen herz schon schlägt.. es wird nicht gerade leichter...
alles alles liebe weiterhin


23.05.2006, 08:46
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: