Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 13:20




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Im Pro und Kontra Sumpf 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 12.04.2005, 03:00
Beiträge: 2
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo ihr Lieben,

nach all der langen Zeit wollte ich mich nochmal melden.
Mittlerweile geht es mir wieder gut. So langsam ist ein Alltag, eine Routine zurück in mein Leben gekommen und ich muss nicht mehr traurig an meine Entscheidung zurückdenken. Alles in Allem geht es mir wieder so, als sei nie etwas gewesen.
Ich bereue den Abbruch nicht und freue mich schon sehr, wenn der richtige Zeitpunkt für mich kommt zum Schwanger werden.

Es war für mich halt damals wichtig, total eins mit der Entscheidung zu sein und meine rationalen Gründe aufzuschreiben. So konnte ich mich bei Anflügen von Trauer oder Reue danach immer vor Augen führen, welche Gründe mich zum Abbruch bewegt haben, schwarz auf weiß.
Diesen Tipp kann ich jedem nur geben...

Nochmals herzlichen Dank an alle hier im Forum. Es ist wirklich klasse, wie liebenswürdig man hier aufgefangen wird. DANKE, IHR SEID ALLE SPITZE.


24.06.2005, 17:56
Profil

Registriert: 16.07.2004, 03:00
Beiträge: 740
Wohnort: München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Alex,

Schön dass du dich nochmal meldest! :D Es freut mich dass es dir mit deiner Entscheidung so gut geht und ich wünsch dir auch weiterhin alles Liebe!

Andrea

_________________
~Alles im Leben hat seinen Sinn...man muss nur die Geduld haben ihn zu finden!~


26.06.2005, 18:55
Profil E-Mail senden
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ihr Lieben,
ich bin Desperada (habe meine Log In Daten nicht mehr da). Wollte mich 14 Monate nach meinem Abbruch wieder einmal melden.
Mittlerweile ist ganz viel passiert. Ich stehe zu meiner Entscheidung der Abtreibung, die am 11.4.05 durchgeführt wurde. In den Monaten danach habe ich viel über das Leben und die menschliche Existenz nachgedacht und habe mich im Dezember bewusst mit meinem Mann entschlossen, ein Kind zu bekommen. Ich wusste, dass meine damaligen, großen Ängste und Ambivalenzen wieder auftauchen könnten. Zu Weihnachten hatte ich einen positiven Test in den Händen. Es war klar, dass wir das Kind dieses Mal bekommen, auch wenn meine Ängste noch so groß sein würden. Das war die Abmachung zwischen meinem Mann und mir.
Bis Ostern hatte ich wieder die grausamen Ambivalenzen, Reue und Wut auf mich und auf das Leben in mir. Und Angst vor der Zukunft, genau wie im Frühjahr letzen Jahres. Jeden Tag hatte ich schlimme Durchfälle, alles ist mir auf den Darm geschlagen. Und dann, ganz langsam, nach und nach, habe ich Frieden mit der Situation und meinen Ängsten gefunden und nun freue ich mich aus ganzen Herzen auf unsere Tochter, die in 8 Wochen zur Welt kommen soll.
Sicherlich, wenn ich zurückdenke, frage ich mich, musste das wirklich sein? Abtreibung und erneute Zeugung innerhalb eines Jahres. Aber die Antwort für mich ist und bleibt klar: JA, es musste so sein. Die beiden Lebenssituationen waren so unterschiedlich.
Ich wünsche allen hier alles Liebe und Gute.
Alex


27.06.2006, 21:47
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ich möchte noch hinzufügen, dass die Lebenssituationen dadurch unterschiedlich waren, das ich eben nach der Abtreibung mit psychoterapheutischer Hilfe genau analysiert habe, wovor ich da Angst und Panik hatte. Das hat mir bei der zweiten, jetzigen Schwangerschaft zwar die Ängste nicht ganz nehmen können, aber doch eingrenzen.
Sonst war die Situation anders, da mein alter Hund am 15. Juli gestorben ist. Ich habe sehr unter dem Tod gelitten, musste mich erstmal davon frei machen, um mich für Neues öffnen zu können. Im September hat mein Mann dann eine gute Arbeitsstelle bekommen und fern der Heimat haben wir jetzt neu angefangen.
Liebe Grüße
Alex


28.06.2006, 12:00

Registriert: 20.06.2006, 03:00
Beiträge: 44
Wohnort: Rheinland
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Alex,

ich wünsche Dir und Euch für Eure Zukunft alles erdenklich Gute.
Manche Dinge kann man nicht zuende analysieren, weil man die absolute Antwort nicht findet- und das Wichtigste ist doch wohl, dass es Dir und Deinem Mann jetzt gut geht...

Alles, alles Liebe


Alex :)

_________________
*29. August 1995
*13. November 2000
*13. Oktober 2005
+04. Juli 2006- Joshua and Leonie, please forgive me!


28.06.2006, 12:26
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo,

ich fand Deine Geschichte sehr interessant, weil es mir genauso ergangen ist wie Dir. Ich bin auch gewollt schwanger geworden und habe danach die absoluten Horrorängste bekommen.

Freue mich sehr für Dich, dass Du wieder glücklich bist. Würde mich gerne mit Dir austauschen, wenn Du Lust hast.

Viele Grüße


28.06.2006, 19:37
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: