Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 07:12




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!! 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 11.03.2009, 08:41
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1972
Mit Zitat antworten
Beitrag bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Bitte helft mir..ich bin total am Ende!!!!!!!!


Zuerstmal Hallo!

Ich bin schwanger (kann ich getrost behaupten), bin 36 Jahre, habe zwei Kinder ) Jahre und 14 Monate) und mein Partner und ich haben uns getrennt, was längst überfällig war. Aber ich wollte wegen der Familie es doch nochmal versuchen, er nicht. Ich bin nicht der Typ Frau die die Entscheidung von der Liebe des Mannes abhängig macht. ABer da er nicht zurückkommt und mir dennoch immer eine Große HIlfe war, muß ich sagen: ich schaffe es alleine nicht. Ich habe eine psychische Erkrankung die letztlich auch zur Trennung führte.

Dann kam meine Periode nicht. Ich war Montag beim Arzt und er meinte das es noch sehr sehr früh sein muß da nur ein winziger Punkt zu sehen ist und ich nächste Woche mehr weiß.

Das ist hier ja alles kein spiel...und ich bin normalerweise absolut gegen Abtreibung!

Leider hab ich seit geraumer Zeit starke Psychische Probleme..

Viele die mich kennen sagen wissen ich schaffe das nicht.




Ich hab zum einen Liebeskummer wegen der Trennung und auf der anderen Seite meine zwei Kinder, wovon die Große auch starke Probleme hat.
Ein weiteres kInd, würde sie noch mehr in die Ecke drängen


Aber ich liebe meine eigenen Kinder, sogar das ungeborene...!


Ich habe 2 Fehlgeburten gehabt und Rotz und Weise geheult...wie soll ich damit einem Abbruch fertig werden?

Ganz ehrlich?? egal wie ihc mich entscheide...es wird Hölle!
Zumal ich damals starke vorwehen hatte...

Fakt ist, ich kann das Kind unmöglich austragen derzeit..also bleibt mir ja nur die eine Möglichkeit.

ich hätte nie gedacht das ich mal so am Ende sein werde..


Habt ihr Rat??


verzweilte Grüße, Xenja


11.03.2009, 08:57
Profil E-Mail senden
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1195
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Hallo Xenja,


ich möchte dich ganz herzlich hier im Forum willkommen heißen.


Es ist eine sehr schwere Entscheidung die du treffen musst. An deiner Stelle würde ich aber nicht auf die Leute hören die der Meinung sind das du es nicht schaffen kannst. Ich denke das sie auch nicht wissen welche Folgen ein Ab nach sich ziehen kann. Vielleicht kannst du die Zeit nutzen um an deiner Erkrankung zu arbeiten. Bist du in Behandlung oder Therapie?
Ich würde auch nicht sagen, dass ein weiters Kind deine Große in die Ecke drängen würde, oft sind gerade die Großen stolz wenn sie noch ein Geschwisterchen bekommen.
Du liebst deine Kinder und auch das Ungeborene, triff deshalb bitte keinen Übereilte Entscheidung und erkundige dich welche Hilfe und Unterstützung du bekommen kannst. Vielleicht kann für dich auch eine Pflegefamilie in betracht kommen, die dir dein Kleines zeitweise abnimmt. Es ist kein endgültiger Schritt und gibt dir Zeit dich zu entscheiden.


Freundliche Grüße Oscar


11.03.2009, 15:56
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 18.02.2009, 21:23
Beiträge: 34
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Liebe Xenja,

ich hatte letzte Woche Dienstag/ Donnerstag einen medikament. Abbruch. Jetzt wo ich Deine Zeilen lese, ist Deine Situation zwar etwas anders, aber die Quintessenz die gleiche (alleine mit 3 Kindern ohne Partner und das Älteste hat eh schon Probleme (meiner ADHS)).

Bei mir war es so, dass ich alleine mit 2 Kindern lebe, einen neuen Freund habe und dieser total ausgeflippt ist als ich schwanger wurde, er hat mich emotional in die Ecke gedrängt und alleine sein mit 3 Kindern will ich einfach nicht (ich bin 39)...die Situation mit 2 Kindern ist schon schwer genug!!

Ich will und kann Dir nichts raten, aber ich wollte Dir einfach nur meine Geschichte erzählen...ich habe mir auch geschworen nie wieder einen Abbruch machen zu lassen und dennoch habe ich es jetzt getan/ tun müssen. Ich muss aber auch gestehen, dass es mir die ersten Tage psychisch sehr schlecht ging, nun nach einer Woche kann ich andere Babys sehen/ schaue in Kinderwägen/ ziehe mir sogar Geburten auf youtube rein und es macht mir nichts aus...es war im Nachhinein so richtig für mich und für meine Kinder!!! Wobei eine kleine Geschichte noch, die mich sehr traurig gemacht hat: Gestern überraschte mich mein 6 Jähriger auf der Toilette und sah etwas Blut an meiner Binde und schrie ganz entzückt (und freudig!!): "Mama, Du blutest ja, bekommst Du ein Baby!????? Wenn Frauen bluten, bekommen sie doch Babys!" Ich muss wohl nicht sagen, wie das gesessen hat....man :(

Naja, ich weiß nicht, ob es Dir hilft von meiner Geschichte zu lesen, aber ich wünsche Dir einfach viel Kraft für Deine Entscheidung und schreib nur hier, wir sind da!

Liebe Grüße,
Regina


11.03.2009, 18:10
Profil

Registriert: 04.02.2009, 02:48
Beiträge: 60
Wohnort: Luxemburg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1991
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Hallo ,

ich will dir nur raten nimm dir Zeit zu überlegen !
wie du selbst hier mitbekommst gibt es Frauen die damit klarkommen und welche die es nicht tun !
Lass dir einfach Zeit und glaub an dich ich kann nur sagen wo ein Wille ist ist auch ein Weg auch wenn er noch so steinig ist !
Wenn du dich nun doch gegen dein Kind entscheiden möchtest nimm dir Zeit dich von ihm zu verabschieden !!! Rede mit ihm und setze wenn du willst ein Zeichen für es !
Wenn du abtreiben willst denke auch zeitig daran drüber nachzudenken ob du das Ultraschallbild haben möchtest !

Ich hoffe natürlich dass du die Kraft aufbringen kannst das Kind zu bekommen doch ich
und auch viele andere hier können es verstehen wenn du dich dagegen entscheidest ..

Alles Liebe
Roxane


11.03.2009, 18:28
Profil Website besuchen

Registriert: 09.12.2007, 17:47
Beiträge: 109
Wohnort: Bayern
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Liebe xenja,

habe ich deinen Beitrag richtig verstanden? Du willst dieses Kind? Es sind die Umstände, die dir Angst machen?
Also wenn ich dich richtig verstanden habe, dann fällt mir als erstes eins ein. Geh zur Beratung. Zu verschiedenen wenns nötig ist. Du hast ja noch viel Zeit.
Wenn es dir eher darum geht einen Weg mit Baby zu finden, dann würde ich es mal bei Beratungsstellen versuchen, die keine Scheine ausstellen. Die sind wirklich nur dazu da, dir Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen und daher denke ich läuft da eine Beratung oftmals anders als z.B. bei ProFamilia.
Vom Sozialdienst katholischer Frauen weiß ich, dass sie auch Mutter-Kind-Häuser für Frauen mit psychischen Problemen haben.
Und: Sprich doch mal mit dem Kindsvater. Auch wenn ihr jetzt getrennt lebt, er ist durch eure Kinder ja so und so schon an die Familie gebunden und vermutlich werdet ihr euch schon der zwei wegen bzgl. Besuchen und Unterstützung zusammensetzen müssen. Wenn er dir zuvor viel geholfen hat, meinst du nicht, dass er es jetzt wieder tun würde?

In jedem Fall ist es gut, dass du hier her gefunden hast. Hier sind viele, die dich zu begleiten und aufzufangen versuchen, wie auch immer dein Weg aussehen mag.

Ganz viel Kraft wünsche ich dir
Alles Liebe

Eleonora


11.03.2009, 19:40
Profil

Registriert: 22.06.2008, 01:23
Beiträge: 797
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Hallo du,

ich schließe mich meinen Vorrednerinnen nur an.
Auch ich habe mein drittes Baby ziehen lassen.
Ich war in einer fast gleichen Situation wie du.
Trennung frisch (gut, Baby vom neuen Mann), aber dennoch war so viel Altes nicht abgeschlossen.

Ich zerbrach fast an dem AB.
Heute weiß ich (wieder ss), dass ich es auch geschafft hätte...jedenfalls mehr als mit einem AB leben zu müssen. Ich machte den Fehler und fragte damals Therapeuten und Menschen, die mir wichtig waren.Alle rieten mir ab.
Ich hörte auf alle und jeden, nur nicht auf mein Herz!!!
Und dein HErz schreit PRO Baby....oder????

Lass die anderen Stimmen nicht zu laut werden. Sie müssen nicht mit deiner Entscheidung leben, falls du sie treffen wirst. Ich hoffe, du bewahrst dich davor.

Wir sind da...egal wie...

Liebe Grüße und viel KRaft
IRAD


12.03.2009, 01:53
Profil

Registriert: 09.12.2007, 17:47
Beiträge: 109
Wohnort: Bayern
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Liebe xenia,

wie geht es dir jetzt? Es würde mich freuen nochmal von dir zu hören.

Liebe Grüße
Eleonora


17.03.2009, 19:07
Profil

Registriert: 11.03.2009, 08:41
Beiträge: 2
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1972
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: bin total am Ende!! Schwanger und verlassen!!
Hallo und entschuldigt bitte das ich erst jetzt zurück bin.

vielen dank für die Antworten.


ich hab dieser tage die Hölle durch..
Und ich wollte euch sagen das ich mein Baby bekomme und nicht abtreibe.

Ich war von anfang an gegen Abtreibung, aber die Situation hat mich daran denken lassen. In den paar Tagen haben sich wahre Freunde herauskristallisiert und sogar Familienangehörige als wahre Arschlöcher entpuppt..sorry.

Daher, ich hab alle Hilfe die ich kriegen kann. War bei der Profamilia, die mir ohne zu zögern den Schein gaben.. :shock:

aber bin dann zur caritas..und die haben mir finanzielle Hilfe angesagt und helfen mir bei den schulden.

Tja und der Kindesvater meldet sich nicht. Der hat sich von heute auf morgen um 180 grad gedreht. Zwar kommt er wenn ich ihn anrufe oder bitte, aber die letzten Tage wo ich mich nicht meldete, kam von ihm nichts.

er denkt ich bin heute im Op zur Abtreibung. Kommt garnicht in Frage.
der hat nicht mal nachgefragt gestern ob er was tun könnte. ich erkenne ihn nicht wieder.

Meine Große ist sehr enttäuscht von ihm. ER ging einfach und kümmert sich nicht mehr. Das ist nicht er, als ob er eine Umwandlung durchmachte..

Mir tut es so weh, aber es geht mr schon besser.

Gestern vor zwei wochen war die Trennung..wir waren 4 jahre zusammen. Und heute schon komm ich damit klar, auch wenn es schmerzt.

Daran seh ich das ich im Vorfeld als es mir psychisch schlecht ging, schon mit ihm abgeschlossen habe..
Ich wußte nur nicht wie ich die Trennung durchziehen sollte, da ich an ihm und an der Familie hing. ABer das er als ich das aussprach sofort mit Sack und pack ging, damit hab ich nicht gerechnet.

Nun ja..hab schlaflose Nächte, hab auch viel geweint..aber hab mich vorgestern entschieden, das ich mein baby behalte..

Das ist auch normal nicht mein Ding nicht dazu zu stehen. Für mich persönlich ist das nicht tragbar..ich kann es nicht. Und gott sei dank hab ich Hilfe so gut es geht.

ich danke euch für die vielen Zusprüche!!!

lieben gruß

xenja


20.03.2009, 06:58
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: