Aktuelle Zeit: 04.12.2021, 17:32




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Schlechte Beratung! Wer noch? 
Autor Nachricht

Registriert: 27.01.2009, 16:32
Beiträge: 29
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ich wurde auch schlecht beraten, meiner Meinung nach. Denn eigentlich wollte ich damals das Kind.
War mit meinem Freund da und der Berater ist eigentlich die ganze Zeit nur auf ihn eingegeangen (Er wollte das Kind nicht). und auf meine Frage nach psychischen Folgen kam die Antwort: Im Allgemeinen gibt es keine negativen psychischen Folgen.

Hallo? Ich habe das bei mir selber anders erlebt und auch hier sieht man ja wohl nur zu deutlich, dass niemand "mal eben" so einen AB vornehmen lässt.


28.01.2009, 19:26
Profil

Registriert: 23.02.2009, 18:33
Beiträge: 3
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
das kenne ich doch alles bei mir war es so das ich gesagt habe das ich das kind eigentlich haben möchte aber alle anderen wollten es nicht werder KV novh seine geschweige dennoch meine eltern wollten dieses kind haben und lieben und ihre antwort dadruf war:

dann ist es besser wenn sie abtreiben das kind ist ja im augenblick bis zum 3. monat eh nicht wirklich da und ich solle mir keine sorgen machen, das herz schlägt zwar schon aber trotzdem ist es noch kein leben.

ich habe den schein bekommen aber über das was danach kommt wurde mir nichts gesagt und als ich noch einpaar fragen stellen wollte sagte sie zu mir:

unsere zeit ist um gehen sie jetzt bitte ich habe noch andere termine.

meine beratungsstelle war:
Haus der Gesundheit in der martenzeile 26 in 13053 Berlin-hohenschönhausen


24.02.2009, 09:20
Profil E-Mail senden

Registriert: 28.11.2008, 14:28
Beiträge: 2
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
Hallo, SchwarzeSeele,

Ja, ganz genau darum geht es, und das wollen viele (sogar hier, was ich recht traurig finde), nicht verstehen:

niemand will hier mit seinem Erzählen über eine misslungene bis ganz offen als schlecht bezeichnete Beratung seine Schuld oder Verantwortung von sich weisen, im Gegenteil - aber es kann nicht sein, dass die postiven Ausnahmen ok sind, die vielen negativen Erlebnisse (die faktisch extrem häufig vorkommen) aber als unschönes und unangebrachtes "Gemecker" abgetan werden.

Jede einzelne positive Erfahrung ist toll - ABER es geht hier um DIEJENIGEN Frauen, die eben NICHT mit dem festen AB-Entschluss in einer Beratung auftauchen, sondern um die, die dieses (Pflicht) Angebot ERNSTHAFT dazu verwenden wollen, nach Möglichkeit irgendwas zu erfahren, irgendwelche poistiven Antworten auf ihre vielen Fragen zu erhalten, eben nach echter HILFE suchen - und eben NICHT kommen, um sich zackzack den Schein abzuholen!

Jede wirklich verzweifelte Frau, die einer Beraterin gegenübersitzt, steht neben sich, ist emotional und auch sonst ausser sich und in einer Siuation, in der sie möglicherweise mit all den potentiellen Konsequenzen für ihr gesamtes Leben NIE ZUVOR war - da sind die Beraterinnen in der Pflicht, TROTZ des vielzitierten "Nur-Mensch"-Seins 150%ig ihre Arbeit zu tun - und das tun viele eben nicht! Und das muss auch gesagt werden dürfen, OHNE beschuldigt zu werden, nicht zu der eigenen Verantwortung zu stehen, das sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe...
UND ich finde es auch mehr als fahrlässig, einfach zu behaupten, mehr ernsthaftes Engagement auch bezügl der PRO-Kind-Aspekte als Teil einer Beratung hätte keine Frau dazu bewegt, den Abbruch zu überdenken oder letztlich NICHT vornehmen zu lassen - wir alle kennen Millionen Situationen, in denen positive, optimistische, Kraftschenkende Worte und Gedankengänge, auf die man allein vielleicht gerade nicht zu kommen in der Lage war, einen dazu gebracht hat, Dinge in Angriff zu nehmen, die man sich allein ggf unter keinen Umständen zugetraut hätte... Nichts anderes ist der Sinn einer Schwangerschaftsberatung - eben weg von der Pro-Abtreibungsseite - denn das für sich genommen ist alles andere als "keine einseitige Beratung", derer sich SÄMTLICHE Beratungsstellen verpflichtet haben, bzw gesetzlich verpflichtet sind...


23.07.2009, 01:21
Profil

Registriert: 24.02.2011, 17:16
Beiträge: 159
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1988
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
Ich wurde sehr schlcht beraten ...war bei der AWO in Moers...weis nicht ob ihr die kennt.Sie haben nur davon geredet abzutreiben und mir sogar noch gesagt das ich wenn ich schon in der 12 Woche gewessen wäre auch keinen Probleme hätte (war damals knapp die 12 woche deshalb sollte es auch so schnell gehen...d.h. druck von allen seiten)da wenn es der arzt der hier den ab machen könnte es nicht machen würde ich das dann immer noch in holland machen könnte.Ich wäre echt froh gewessen wenn ich ein besseres beratungsgespräch gehabt hätte,denn das war difinitiv keine beratung.Mein Frauenarzt damals war auch nicht anders der hat auch nichts davon gesagt das es noch andere möglichkeiten gibt...ich meine wenn man es erfährt steht ma erst mal unter schock,dann soll alles auch noch so schnell gehen und überfordert ist man eh ohne ende und da weis man in dem moment echt nicht was es da noch für möglichkeiten gäbe und es wäre echt mal schön gewessen wenn die beratungsstelle mit mir darüber geredet hätte und nicht mir auch noch gesagt hätte sie können auch noch nach der 12 woche abbtreiben...echte hilfe...ich rate euch von dennen nur ab...sucht euch besser eine andere berattungsstelle.


01.03.2011, 16:02
Profil E-Mail senden Website besuchen

Registriert: 07.01.2013, 19:45
Beiträge: 20
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
ich war damals bei Pro Familia, frag mich heut wieder wo die das Pro her haben!!! Ich habe mich nicht verstanden gefühlt, mein Schein lag eh schon da und es war eher so das die Frau froh war wie ich fertig war mit erzählen! Hätte man mir einmal gesagt hey geht auch anders du weist das doch, dann wärs nie dazu gekommen!

Und heute der nächste Schreck: wollt für meine Tochter einen Termin just für e Beratung machen, mit Ende offen, da ruf ich da an, frag nach und sag auch sie ist 10. Woche und da sagt die am Telefon doch glatt tut mir leid, alles rappelvoll, wir haben keine Möglichkeit, momentan alles Weihnachtsfeierbabys die nicht gewünscht sind. Da ist mir echt alles aus dem Gesicht gefallen, hab Luft geschnappt und wortlos aufgelegt. Haben nun einen Beratungstermin bei der SKF, leider erst im März(Caritas war auch voll und was anderes gibt es hier nicht mehr). So ist die Zukunft eher unfreiwillig besiegelt


21.01.2013, 17:09
Profil E-Mail senden
Konflikt-Beratung

Registriert: 09.04.2005, 03:00
Beiträge: 1832
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
Das darf so nicht sein. Beratungsstellen sind verpflichtet innerhalb von 3 Tagen einen Termin zu vergeben. Darauf würde ich auch bestehen.

Sonst würde ich das Gesundheitsamt informieren.

Lieben Gruß von

Andrea


21.01.2013, 21:18
Profil

Registriert: 07.01.2013, 19:45
Beiträge: 20
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
Awo nie wieder! Anstatt ihr zu sagen was geht und ihr Mut zu machen hat die den Eingriff zwar erklärt aber voll verharmlost. Gott steh meiner Tochter bei...ich habe versagt


26.01.2013, 16:13
Profil E-Mail senden

Registriert: 11.09.2012, 00:52
Beiträge: 130
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1995
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
hallo

bei mir war es so das ich eben mit 15 schwanger war.
tja...
die frau die mich "beraten" hatte, war fuer mich wie eine hexe.
sie erklaerte mir in einem unfreundlichen ton das mein leben eig "im arsch" ist wenn ich das kind habe. das ich keine gute arbeit finden werde und man hat heraus gehört das sie von abtreibungen nichts haelt!

hat mich echt fertig gemacht im nachhinein!


14.02.2013, 01:01
Profil E-Mail senden

Registriert: 23.07.2013, 16:35
Beiträge: 5
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1974
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
hallo!
ich hatte letzten monat mein gespräch.....und heute weiß ich das es mehr als schlecht war..
ich war mit meinem mann da....ich erzählte unsere gründe...seit 5 mon. kein gehalt,können uns keine andere woh. leisten,unsere tochter ist 6 j. kommt jetzt in die schule...
sie sagte oh dann müßten sie nochmal von vorn anfangen die gr. ist ja aus dem gröbsten raus....also der am besten ist absaugen......mein mann wurde nicht einmal mit dazu gerufen...keine hilfestellung bei den gründen...hätte man mir geholfen vielleicht lösungen zu finden...vielleicht wäre es dann anders gekommen....ich war innerhalb von 5 min. wieder draussen....ich war bei der awo.


24.07.2013, 10:42
Profil E-Mail senden

Registriert: 08.04.2013, 22:42
Beiträge: 25
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1993
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
Diese "Beratung" hätte ich mir schenken können!
Ich war damals beim Gesundheitsamt. Die Dame war an sich sehr freundlich, doch ich hatte eher das Gefühl das sie schnell in Ihre Pause wollte als mir vielleicht Möglichkeiten aufzuzeigen wie es MIT Kind laufen könnte. Muss zugeben dass ich da eigentlich schnell raus wollte weil ich für mich rational die richtige Entscheidung getroffen habe, dachte ich zumindest. Sie hatte kurz nach meiner momentanen Situation gefragt und wie es mir damit geht und ich hatte ihr das kurz erläutert. Danach gabs den Unterschriebenen Zettel und da stand ich wieder. Ich empfinde es jetzt als sehr schlimm das man mich nicht über psychischen Folgen informiert hat die nach einer AB auftreten können. Es wird so abgetan als würde danach alles so sein wie vorher. Ich möchte keineswegs meine falsche Entscheidung dieser Beratung anrechnen aber hätte ich damals solche Infos bekommen hätte ich das alles nochmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten können.


15.08.2013, 20:38
Profil E-Mail senden

Registriert: 16.08.2013, 20:14
Beiträge: 12
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1977
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
Ich hatte meine Beratung am 14.08. und bin dort zusammen mit meinem Mann aufgetaucht.Zuerst war die Beraterin etwas verwundert,daß ich den KV mitnahm fragte dann kurz zu unserer Situation und ob wir den AB aus finanziellen Gründen wollen oder wo der "Haken" liegt.Sie erkundigte sich dann noch,ob wir bereits Kinder haben und erklärte mir dann,welche Möglichkeiten es gibt,um den AB vorzunehmen.Anschliessend gab sie mir den unterschriebenen Beratungsschein und wir sollten dann noch im Wartezimmer Platz nehmen,um die Termine für den AB(ich entscheid mich für den medikamentösen)zu bekommen.Die Beratung PRO Kind war ehrlich gesagt nicht gegeben und sie hat mir(so kam es mir jedenfalls vor) eher zum AB geraten.Ich muss dazu sagen,wir haben bereits 4 Kinder,Mein Mann ist nicht mehr der Jüngste und momentan ist er Alleinverdiener,was es uns auch finanziell nicht leicht macht über die Runden zu kommen.Unsere Jüngste geht jetzt in die 2.Klasse und ich möchte gerne wieder in meinem Beruf arbeiten.Mit einem weiteren Kind wäre das alles natürlich nicht(mehr)so einfach möglich.Da mein Mann sich im Herbst sterilisieren läßt bestünde dann seinerseits keine Möglichkeit mehr,Kinder zu bekommen.Mag sein,daß die Beraterin meine Entscheidung gegen das Kind gespürt und desshalb die PRO Kind Seiten gar nicht erst zur Sprache gebracht hat,aber ich war dennoch sehr erstaunt,daß sie nach so kurzer Zeit den BS ausfüllte und mir die verschiedenen Möglichkeiten des AB erläuterte.


19.08.2013, 10:57
Profil E-Mail senden

Registriert: 23.07.2013, 16:35
Beiträge: 5
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1974
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
ja genau bei uns war es auch so....
ich kam mit meinem mann der schon mal nicht mit rein durfte.dann die frage ob wir schon kinder hätten ich sagte ja eine 6 j. alte tochter ..da sagte sie oh man dann müßten sie ja wieder ganz von vorne anfangen.....thema durch...


20.08.2013, 21:55
Profil E-Mail senden

Registriert: 23.08.2013, 21:38
Beiträge: 17
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
ja, ich hatte auch eine schlechte Betratung....im nachhinein ist es einfacher als einen Zahnarztermin zu machen, man bekommt den Pro familia Fyler (empfehlung schon beim Frauenarzt. schlimm.

hatte 3 gespräche bei pro Familia...erste mit einem Mann, zweite und dritte mit frau ,die selbst gar keine Kinder hatte und schon älter war....ganz schlecht fühle ich mich jetzt, wenn ich revue passiere...es fand keinen Aufbau statt , eine Mutter zu bestärken...und von dem DANACH war überhaupt keine Information....keine WARNUNG...ich bin sehr traurig.


24.08.2013, 20:17
Profil E-Mail senden

Registriert: 23.07.2013, 16:35
Beiträge: 5
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1974
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
ich denke auch wenn man mir vielleicht möglichkeiten evt. lösungen angeboten hätte.....vielleicht dann..........

wenn man mir geholfen hätte einen klaren gedanken fassen zu können.......

aber ich habe es getan....heute wenn ich darüber nachdenke...war es als ob ich in einen reißenden fluss gewsen wäre und voller panik auf den wasserfall zu steuer keiner hat mir einen ast gereicht um das land erreichen zu können.....und dann bin ich gefallen und bin dabei unter zugehen......


08.09.2013, 12:34
Profil E-Mail senden

Registriert: 23.08.2013, 21:38
Beiträge: 17
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1975
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Schlechte Beratung! Wer noch?
das ist der Nachteil der Modernen Medizin, man darf Entscheiden, und in diesem Fall ist es zu 90% die Falsche Entscheidung im Nachhinein. Aber das weiß man leider erst ,wenn es zu spät ist. und eine schwangere Frau ist meistens machtlos ihre Kräfte zu sammeln, wenn diese Option mitfließt.


12.09.2013, 18:14
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron