Aktuelle Zeit: 11.08.2020, 00:47




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Komme zu keinem Ergebniss..... 
Autor Nachricht

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo star,

heute geht es so wie gestern,null Ahnung und hab immer den Ablauf der Zeit hinter mir.
Meine Kleine weiß nicht Bescheid da ich ihr es erst sagen will wenn ich mich dafür entschieden hab,will sie gar nicht damit belasten.
Ja das hast Du recht das,Männer kommen und gehen,wär es aber nicht viel schöner es gäbe die Liebe des Lebens?
Naja Wunschträume soll man sich ja bekanntlich erhalten.

Liebe Grüße

zauber


23.05.2006, 14:34
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ja meine liebe,
natürlich wär es klasse es gäb die liebe des lebens.. vielleicht haben wir sie ja doch schon gefunden.. wer weiß..
ich wünsche dir dsa du bald eine entscheidung treffen kannst


23.05.2006, 15:38
Profil E-Mail senden
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo star,
ja vielleicht haben wir das schon,dachte auch das ich sie schon gefunden hätte war aber leider ein Irrtum oder zu einseitig,wer weiß das schon.

Hatte heute ne Sitzung bei meinem Analytiker,bin dagesessen und dachte mir für ca eine halbe Stunde ich wär mir fast sicher die Entscheidung gefällt zu haben,dachte mir ich werde es behalten,jetzt zwei Stunden später bin ich mir wieder nicht so sicher,blöd!!!!!

War eigentlich ganz happy über meine GEfühle,nicht über meine Ss aber über das GEfühl zu 70% eine Entscheidung gefunden zu haben,Mist hab gehofft das war es jetzt....

Werde nun mit meiner Kleinen was spielen,die hat sich schon beschwert,habe auch in letzter Zeit wenig Zeit und Kopf dafür gehabt....

Hoffe dir geht es gut

Drück dich

zauber


23.05.2006, 21:46

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
meine liebe,
mir geht es so weit eigentlich ganz gut..
halte doch an diesem gedanken fest!
mir hat eine freundin gesagt, die selbst schon 3 abbrüche hinter sich hat und keinen bereut, du zweifelst zu sehr, als das du das psychische danach überstehen kannst..
also auf deutsch sie wusste von anfang an sie will das nicht und ist ins krankenhaus als hätte sie ne krankheit und es ist da weggemacht worden.. und ich dnek ehrlich gesagt, sie hatte wohl recht.. meine zweifel hätten mich aufgefressen hätte ich mich zu dem ab entschieden.. das kann bei dir natürlich ganz anders sein, du kennst dich selbst am allerbesten!


24.05.2006, 09:09
Profil E-Mail senden

Registriert: 11.05.2006, 03:00
Beiträge: 104
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Zauber,
ich lese schon seit einiger Zeit hier Deinen "Entscheidungskampf" mit und hab mir gedacht, ich schreib mal was dazu. Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war (vier Jahr nach meinem Abbruch), steckte ich faktisch gesehen in einer beschisseneren Situation als damals. Ich steckte noch mitten in der Ausbildung, kannte den Vater meines Kindes grade mal drei Monate, er wohnte am anderen Ende der Welt (Amerika), war 6 (!) Jahre juenger als ich und ich wusste eigentlich, das ist nicht der Mann, mit dem ich eine Familie haben moechte. Ich war mir -im Gegensatz zur ersten Schwangerschaft- auch nicht sicher, was richtig ist und habe wie Du jeden Tag meine Meinung geaendert. Der Termin fuer den AB stand, ich bin in die Klinik und sass in der Kabine mit dem Op-Kittel, und es kam ueber mich, dass ich mir gesagt habe, Shit, ich kann das nicht! Der Arzt kam, wollte mich holen, ich hab ihm gesagt, dass ich nicht kann, er hat mich angelacht, mir nen schoenen Tag gewuenscht und mich nach Hause geschickt... danach hatte ich auch noch lange Zweifel, ob die Entscheidung fuer das Baby richtig war, aber im Laufe der SS habe ich eine sehr enge Bindung zu meinem Sohn aufgebaut. Heute ist er 5 und ich bin froh, wie ich damals entschieden habe...
Was ich damit sagen moechte ist: ich glaube auch, dass wenn Du nicht 100 % hinter Deiner Entscheidung FUER den AB stehst, es nicht tun solltest. Du kommst glaub ich hinterher sehr schwer damit klar.

Liebe Gruesse,
Faraway


24.05.2006, 12:33
Profil

Registriert: 11.05.2006, 03:00
Beiträge: 104
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Zauber,
ich lese schon seit einiger Zeit hier Deinen "Entscheidungskampf" mit und hab mir gedacht, ich schreib mal was dazu. Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war (vier Jahr nach meinem Abbruch), steckte ich faktisch gesehen in einer beschisseneren Situation als damals. Ich steckte noch mitten in der Ausbildung, kannte den Vater meines Kindes grade mal drei Monate, er wohnte am anderen Ende der Welt (Amerika), war 6 (!) Jahre juenger als ich und ich wusste eigentlich, das ist nicht der Mann, mit dem ich eine Familie haben moechte. Ich war mir -im Gegensatz zur ersten Schwangerschaft- auch nicht sicher, was richtig ist und habe wie Du jeden Tag meine Meinung geaendert. Der Termin fuer den AB stand, ich bin in die Klinik und sass in der Kabine mit dem Op-Kittel, und es kam ueber mich, dass ich mir gesagt habe, Shit, ich kann das nicht! Der Arzt kam, wollte mich holen, ich hab ihm gesagt, dass ich nicht kann, er hat mich angelacht, mir nen schoenen Tag gewuenscht und mich nach Hause geschickt... danach hatte ich auch noch lange Zweifel, ob die Entscheidung fuer das Baby richtig war, aber im Laufe der SS habe ich eine sehr enge Bindung zu meinem Sohn aufgebaut. Heute ist er 5 und ich bin froh, wie ich damals entschieden habe...
Was ich damit sagen moechte ist: ich glaube auch, dass wenn Du nicht 100 % hinter Deiner Entscheidung FUER den AB stehst, es nicht tun solltest. Du kommst glaub ich hinterher sehr schwer damit klar.

Liebe Gruesse,
Faraway


24.05.2006, 12:51
Profil

Registriert: 04.01.2006, 03:00
Beiträge: 610
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo liebe Zauber,

ich wollte nur mal kurz anmerken, ich denke auch Männer kommen und gehen (wieder). Aber du und dein Kind bleiben. Letztendlich ist doch meist immer die Frau für das Kind verantwortlich. Deswegen musst die Entscheidung für dich allein treffen!

Allerdings glaube ich schon, dass die "Liebe des Lebens" gibt. Doch leider kann auch die an persönlichen Problemen und alltäglichen Belastungen zerbrechen :cry:

Lg Lia


24.05.2006, 23:50
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
meine liebe..
wie geht es dir? was machen die gedanken? bist du einen schritt weiter gekommen?
herzliche grüße


26.05.2006, 10:19
Profil E-Mail senden

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Ihr Leiben,

ich habe mich entschieden und zwar gegen den AB,bring es nicht übers Herz und deswegen diese Entscheidung.
Brauche bestimmt noch eine Weile um mich an den Gedanken zu gewöhnen aber ich hoffe sehr Mutter Natur hat dafür vorgesorgt.
Kurze Momente der Zweifel hab ich leider noch aber ich denke und hoffe das ist ganz normal,spätestens wenn die ersten Kindbewegungen da sind hoffe ich wird sich auch meine Freude einstellen.
Ihr ward mir hier echt eine große Hilfe,Eure ERfahrungen und Eure anteilnahme haben mir sehr geholfen,schön das ich dieses Forum hier gefunden habe....

Danke

Liebe Grüße
zauber


26.05.2006, 12:32
Profil

Registriert: 12.04.2006, 03:00
Beiträge: 214
Mit Zitat antworten
Beitrag 
das freut mich sehr zu hören meine süße
wenn du möchtest können wir emailadresse austauschen dmait wir bissi im kontakt bleiben.. haben ja beide was großes vor uns :wink:
ich habe auch ab und an noch meine zweifel, aber ab und an freu ich mich auch schon drauf :wink:
ganz liebe grüße


26.05.2006, 13:04
Profil E-Mail senden

Registriert: 11.05.2006, 03:00
Beiträge: 104
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Zauber,
das freut mich sehr!! :up: Und mach Dir wegen der Muttergefuehle mal keine Sorgen, die stellen sich schon noch ein :wink: Ich wuerd mal auf den naechsten Ultraschall tippen...

Alles Liebe und: Du schaffst das!


26.05.2006, 13:29
Profil
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo meine Lieben,

ja ich hoffe es ,Muttergefühle kommen wahrscheinlich ganz bestimmt.
Habe es gestern meiner "Kleinen"gesagt sie war überhaupt nicht begeistert,sie ist so ein Mamakind und hat Angst das scih in Zukunft alles nur noch ums Baby dreht sie war ganz traurig und verzweifelt,hoffe auch das wird bald.
Danke für Eure lieben Antworten,danke auch dafür das ich hier immer ein offenes Ohr gefunden habe....
Bleibe auch weiterhin in diesem Forum,ist wirklich schön hier.....

Drück Euch

zauber


27.05.2006, 08:34

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Ups,habe gesehen war ja gar nicht angemeldet :lol:
Naja ich bins,wer sonst :shock:

Liebe Grüße
zauber


27.05.2006, 08:35
Profil

Registriert: 18.05.2006, 03:00
Beiträge: 34
Wohnort: bei München
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo star,

wollte dir ne PN schicken mit Email Adresse aber das schein tnicht zu gehen

also hier:zaubertraum@onlinehome.de

Drück dich
zauber


27.05.2006, 08:37
Profil

Registriert: 11.05.2006, 03:00
Beiträge: 104
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Zauber,
auch wegen Deiner Kleinen mach Dir mal keine Sorgen! Als ich meinem Sohn gesagt habe, dass er einen kleinen Bruder bekommt, hat er vom Zeitpunkt an, an dem ers wusste (sechster Monat bis zur Geburt) immer gesagt, er will kein Baby, weil die immer schreien und nerven! Ich hab mir auch immer gedacht: oweia, wie wird das enden, aber als der Klee dann auf der Welt war, war mein Grosser sofort ganz hingerissen, vor allem von den kleinen Haenden und Fuessen... :D


27.05.2006, 11:26
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: