Aktuelle Zeit: 12.12.2019, 10:16




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 12 SSW Mein Mann hat mich verlassen 

Werbung wird nicht durch www.nachabtreibung.de bereitgestellt, sondern durch Google.
Autor Nachricht

Registriert: 18.09.2008, 21:49
Beiträge: 25
Mit Zitat antworten
Beitrag 
wenn ich mir jetzt am montag den beratungsschein abhole, kann ich mir dann gleich für die woche einen termin für den ab geben lassen? kriegt man denn so schnell einen termin? muss mir meine frauenärztin auch noch was ausstellen, zu derm uss ich am dienstag. wie ist das mit der krankenkasse, kriegt man die bestätigung für die kostenübernahme gleich mit?


20.09.2008, 07:17
Profil

Registriert: 13.06.2005, 03:00
Beiträge: 944
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Liebe Nikita,

ich denke, das ist alles auch vom individuellen Fall abhängig und an wen man gerät. Im Zweifel schadet vorher anrufen nie, damit man auch alle wichtigen Sachen dabei hat.Von deiner Frauenärztin brauchst du meines Wissens eine Bescheinigung über die Schwangerschaftswoche.

Mir fällt auf, dass du schreibst, dein Mann würde vor Problemen immer davonlaufen. Eiskalt sein, keine Gefühle (nach außen) zeigen.
Auch wenn du bestimmt viel bessere Gründe dafür hast....würdest du es mit einem AB nicht ähnlich machen? Hauptsache weg und dann vergessen. Gefühle einfach ausschalten, zumindest nach außen...hört sich für mich zumindest ähnlich an.
Bitte versteh mich nicht falsch, das ist nicht böse gemeint, nur als Denkanstoß. Du wirst hier auch nach einem AB willkommen sein, wenn du das möchtest.

LG, Barbara


20.09.2008, 11:41
Profil
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1195
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Niki,


du hast diesen Mann geliebt und Liebe macht bekanntlich blind. Ich habe es auch in meiner letzten Beziehung durch, ich war auch blind und bin für den Erhalt der Beziehung bis an meine Grenzen gegangen. Man hat dann zu mir gesagt " Liebe macht blind und DUMM" ich muss dir sagen damals, als ich es gehört habe musste ich erst einmal schlucken. Jetzt sehe ich es auch das ich dumm war und mit mir spielen lassen habe.

Niki, du schreibst dein Mann ist eiskalt und zeigt keine Gefühle für das Kind. Ich weiß auch wie viele Männer denken. Wenn ich ganz ehrlich bin, denke ich das dein Mann es gern sehen würde das du dich gegen euer Kind entscheidest, er hat dann keine Verantwortung mehr, braucht sich um Unterhalt keine Gedanken machen und hat es wieder geschafft vor Problemen weg zulaufen. Du musst aber leider damit klar kommen und könntest die Leidtragende sein.

Hattest du deine leichten Depressionen erst als du deinen Mann kennen gelernt hast?

Ich weiß auch nicht ob es immer gut ist wenn du nach außen stark rüberkommst, oft ist es besser seine wirklichen Gefühle zu zeigen, damit außenstehende auch wissen wie es einem geht und somit auch wissen wie sie sich der gegenüber verhalten sollten.

FG Oscar


20.09.2008, 12:07
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 02.03.2008, 23:16
Beiträge: 122
Mit Zitat antworten
Beitrag 
hallo nikita

da bricht ja jetzt einiges auf dich ein. ich vergleiche es mal :du stehst am strand;deine zukunft ist wie das weite, blaue meer; die sonne scheint trotz leichter bewölkung.und auf einmal rollt ein tsunamiüber dich; reißt dir die füße vom festen boden. du verlierst die kontrolle und schnappst hilflos nach luft. puuh- das ist so hart. aber,liebes, DU kommst da wieder raus.

such dir einen halt-familie; freunde; und wenn du magst, können auch die user hier dir einen kleinen halt geben. das wichtigste ist, dass du wieder luft bekommst.
um eine entscheidung richtig treffen zu können;sie mit allen konsequenzen zu begreifen;brauch man einen freien kopf.

dass dein mann sich als eiskalter typ ist und du es net eher merktest: mach dir keine vorwürfe...das geht vielen frauen so: nicht umsonst heißt es: Liebe macht blind. leider tendieren wir frauen dazu, zu denken, unsere liebe würde aus den schlimmsten kerlen nette männer machen...

du sagst, du hättest leichte depressionen wg der bez gehabt. net böse sein: aber er ist nun weg; eine "last" weniger. vielleicht ist er gefühlskalt, aber ich bin überzeugt, dass du nicht einfach so deine gefühle ausschalten kannst.
und ich bin überzeugt (auch wenn es jetzt schrecklich männerfeindlich klingt),dass frauen in wahrheit das starke geschlecht sind. sich ängste, schwächen und zweifel einzugestehen,ist schon mal eine stärke. sich hilfe zu suchen auch.
warum solltest du es denn nicht schaffen? liebes,du bist stärker als du denkst. es gibt finan. hilfen;du hast eine mutter,die dich unterstützt.

sei ganz lieb gedrückt Uta


20.09.2008, 12:13
Profil

Registriert: 18.09.2008, 21:49
Beiträge: 25
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ich kann ja erst montag mir den beratungsschein holen, heißt das ich kann die ab frühestens am freitag machen lassen? ich hatte ja am vergangene freitag schon die beratung beider caritas, aber die stellen keine scheine aus, können mir die von gesundheitsamt die tage nicht anrechnen. ich bin dann nächste woche freitag schon 11+2 ist da eine ab noch möglich (also absaugmethode)?
kann ich bis zur 14ten woche oder innerhalb von 14 wochen den abbruch vornehmen lassen, habe schiss das ich keine klinik mehr rechtzeitig finden werde


20.09.2008, 23:52
Profil

Registriert: 28.03.2006, 03:00
Beiträge: 505
Geschlecht: weiblich
Mit Zitat antworten
Beitrag 
he du!

du willst so schnell wie möglich die ab ne?
du reagierst garnicht mehr auf das was die anderen schreiben.....
das tut mir sehr leid,zum einen für dich....und für das kind...

ich hoffe du wirst gut beraten beim amt...
ich hab auch einmal in einer flut der hormone eine entscheidung getroffen...ich bin bis heute nicht darüber hinweg gekommen.

ach und noch was ich hatte 3 kinder und war dann nach meiner ab wieder schwanger und ich habs geschafft...

ich wünsch dir alles gute egal wie du dich entscheidest....


lg nicole

_________________
Toni *9.4.1993 | Paul*4.11.1999 | Marie*16.7.2002 | kleiner Engel 23.3.2006 verzeih mir :( | Lilly*2.9.2007 | Lucy*29.7.2009 | Leni*25.8.2012


21.09.2008, 08:53
Profil

Registriert: 18.09.2008, 21:49
Beiträge: 25
Mit Zitat antworten
Beitrag 
jadu hast recht, ich habe mich entschieden und möchte es so schnell wie mögl. hinter mich bringen. die frau von der caritas war sehr nett und hat mich ausführlich informiert auch über hilfen. mir geht es aber nicht um staatl./finanzielle hilfen sondern um meine psyche. ich schaff das einfach nicht und möchte nicht, dass meine kinder nachher drunter leiden müssen


21.09.2008, 09:20
Profil

Registriert: 08.04.2008, 10:16
Beiträge: 301
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1966
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Niki,

da die Entscheidung für Dich gefallen ist, möcht ich dir viel Kraft für deinen Weg schicken........

Wir sind für dich da..............

kraftschickende Grüße von kalli


21.09.2008, 23:15
Profil E-Mail senden

Registriert: 18.09.2008, 21:49
Beiträge: 25
Mit Zitat antworten
Beitrag ich hoffe du verzeihst mir
ich hatte heute mein beratungsgespräch. den schein habe ich bekommen und die kk übernimmt die kosten. danach war ich noch beim meinem frauenarzt. er konnte gar nicht fassen, was bei uns los ist.
er machte noch einen kurzen ultraschall und ich sah das kleine. es ist komplett, alles ist dran. ich bin in tränen aufgelöst, weil ich weiß, dass es am freitag zu den sternen geht und ich mein kind auf dem gewissen habe.
ich bin dann schon in der 13ten ssw.
als ich vor 6 woche nerfahren habe, dass ich ss bin war es ja schon nicht geplant und ich wollte es nicht. mittlerweile denke ich, wäre es besser gewesen es da schon wegmachen zu lassen.
ich hoffe du verzeihst mir irgendwann, ich selber werde mir niemals verzeihen können. dein papa ist für mich gestorben und ich hoffe auch er wird nächte mit alpträumen haben so wie ich.

niki


22.09.2008, 18:40
Profil

Registriert: 02.03.2008, 23:16
Beiträge: 122
Mit Zitat antworten
Beitrag 
liebe nikita

ich habe dir schon in deinem anderen posting geantwortet gehabt.

liebes,ich wünsche dir von ganzem herzen viel,viel kraft. und egal,wie du dich entschieden hast, HIER wirst du immer offene arme und vor allem offene herzen finden.

sei mir net böse, aber deine worte lassen mich deine verzweiflung direkt spüren. ich weiß.für dich ist der AB ein ausweg aus einer scheinbar ausweglosen situation. aber du bist so von angst geprägt; scheinst so gelähmt durch sie zu sein. bist du dir sicher, diesen schritt gehen zu wollen und gehen zu können?


22.09.2008, 21:44
Profil

Registriert: 18.09.2008, 21:49
Beiträge: 25
Mit Zitat antworten
Beitrag 
ich bin mir nur sicher, dass ich nicht noch ein 2tes kind ohne papa aufziehen möchte. mein kleiner hattte bis jetzt seinen papa, er tut mir so leid. ich bin psychisch am ende und könnte jetzt eine 2te ss und geburt bzw. pflege eines babies nicht auf die reihe kriegen. habe schon 8 kilo abgenommen und gehe dann erstmal in eine therapie.
es kommt mir alles so unwirklich vor, als würde ich morgen aus einem alptraum aufwachen, nur das jeden morgen wenn ich meine augen aufmache es kein traum war.
ich hoffe einfach nur, dass ich nicht irgendwann dafür bestraft werde, was ich getan habe.


22.09.2008, 22:24
Profil

Registriert: 22.06.2008, 22:37
Beiträge: 201
Mit Zitat antworten
Beitrag Mache mir Sorgen um Dich
Hallo Nikita,
ich mache mir Sorgen um Dich. Dein Leben ist gerade voller Verzweiflung, und jetzt wo Du Dein Kind noch einmal gesehen hast, auch voller Tränen. Sei mal herzlich von mir gedrückt.
Hast Du damit gerechnet, daß der Ultraschall diese Reaktion in Dir hervorruft?
Du weinst schon jetzt um Dein ungeborenes Kind. Ich persönlich glaube nicht, daß der Weg für Dich nach einer Abtreibung leichter wird. Du gehst davon aus, daß Du Dein Kind auf dem Gewissen haben wirst, daß Du Dir nicht verzeihen kannst und daß Du in der Nacht Alpträume haben wirst. Willst Du Dir dies wirklich antun? Das Gewissen ist eine ziemlich hohe Instanz, weil man sein ganzes Leben damit verbringt, und wenn man gegen es verstößt kann dies sehr schmerzhaft kann.
Es gibt nichts was einen mehr fertig machen kann als Alpträume. Ich hatte über Jahre hinweg immer den selben Alptraum, ich hatte schon Angst zu schlafen, weil dies die Möglichkeit war, daß der Traum wieder auftaucht. Ich empfand es als übles Gefängnis.
Die Rechnung mit Deinem Mann wird nicht aufgehen. Ob er Alpträume hat oder nicht, an dieser Stelle ist nicht geteiltes Leid halbes Leid. Du schädigst in erster Linie nicht Deinen Mann, dem ist eine Abtreibung vielleicht ganz recht, sondern es ist ein Martyrium für Dich, es hat bereits seine Schatten vorgeworfen
LG Chiara-Fiona


22.09.2008, 22:38
Profil
Moderation

Registriert: 25.04.2007, 03:00
Beiträge: 1195
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich
Geburtsjahr: 1967
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Nikita,


du leidest zur Zeit sehr unter den Schmerz der Trennung und es ist auch sehr schwer für dich.

Dein Kleiner hatte bis jetzt einen Papa. Ich denke aber wenn du es geschafft hast deinen Trennungsschmerz zu verarbeiten, wirst du auch wieder einen neuen Partner finden. Dieser Partner wird auch Freund und Papa für dein Kind/ Kinder sein. Du wirst es im Moment nicht für möglich halten das es so kommen könnte, aber genau so haben viele nach einer Trennung gedacht und sind dann doch wieder mit einem neuen Partner glücklich geworden.

Das du eine Therapie beginnst ist sehr gut und zeigt auch das du sehr stark bist.
Die Therapie wird dir helfen die Trennung zu verarbeiten. Es ist aber auch möglich das du die Therapie machst und dich auch für dein Kind entscheidest.

Ich kann dich verstehen das es dir wie ein Albtraum vorkommt und denke es ist auch einer, ich habe aber Angst das dieser Albtraum sich eventuell durch einen Ab verstärken könnte.

Niki, du hast immer noch die Möglichkeit deine Termin abzusagen.

Du bist im Forum auch jederzeit willkommen, egal wie du dich entscheidest.


Ich wünsche dir ganz viel Kraft damit du die richtige Entscheidung triffst.

Freundliche Grüße Oscar


22.09.2008, 22:41
Profil E-Mail senden ICQ

Registriert: 24.03.2008, 00:38
Beiträge: 754
Wohnort: Frankenberg
Geschlecht: weiblich
Geburtsjahr: 1971
Mit Zitat antworten
Beitrag 
Hallo Nikita,

ich sitze hier mit Tränen in den Augen, deine Verzweiflung kann man fast körperlich spüren.

Vielleicht gehst du nochmal zur Beratungsstelle, sprich mit der Frau dort und es gibt sicher Hilfen, von denen du nichts weißt.
Du leidest jetzt schon, und ich bin mir sicher, du wirst deinem ersten Kind nicht mehr gerecht werden, wenn du dich nach dem Abbruch mit Selbstvorwürfen und der Trauer quälst.
Vor allem wenn du meinst du wachst auf aus dem Alptraum, wirst du merken, das das Leben nach dem Abbruch schlimmer sein kann als der Alptraum vorher.

Liebe Grüße von Uschi

_________________
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels


22.09.2008, 22:58
Profil

Registriert: 22.06.2008, 01:23
Beiträge: 797
Mit Zitat antworten
Beitrag 
nikita,

er wird dich nicht retten!!!!!!!! er wird nicht kommen, um dich vom op tisch zu holen!

es hört sich sehr danach an für mich, dass du eigentlich nicht den ab willst.

du kannst es ganz alleine schaffen.
hey, ich habe 2 kids im altersunterschied von 2 jahren, habe dann nebenbei studiert und referendariat gemacht.
es geht!

einen ab bekommt man nicht so leicht verarbeitet!
ich hoffe, du wirst kein böses erwachen erleben, wenn die hormonstressoren weg sind und du mal ne richtige wut auf diesen mann hast!

ach süße...

wie auch immer du dich entscheidest...viel kraft!

IRAD

PS: klingt nach PTBS, was dein mann hat. ab in die psych mit dem.


22.09.2008, 23:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron